Der Untergang: Links und Tipps zum Film

Ausgewählte Links und Materialien für den Unterricht oder die Unterrichtsvorbereitung zum Film "Der Untergang".
 

Während sich der Ring der Roten Armee um Berlin zusammenzog, feierte Hitler am 20. April 1945 seinen 56. Geburtstag im Führerbunker. 10 Tage später stürmten sowjetische Truppen den Reichstag. Hitler und Eva Braun nahmen sich das Leben. "Der Untergang" zeichnet diese letzten zwölf Tage Adolf Hitlers nach und will damit gleichzeitig zwölf Jahre Führerkult und NS-Schreckensherrschaft einfangen. Als Vorlage zum Film dienten das Werk "Der Untergang" von Joachim Fest und die persönlichen Erinnerungen von Traudl Junge, Hitlers Sekretärin.

Geschichte im Film: Die Diskussion
Bernd Eichingers Film mit Bruno Ganz in der Rolle Adolf Hitlers hat die Diskussion über die 'Deutschen und Hitler' neu entfacht: Welchen Stellenwert haben Adolf Hitler und der Nationalsozialismus in der Geschichtskultur der Bundesrepublik Deutschland? Gelingt dem Film die Auseinandersetzung mit Führerkult und NS-Terror? Wird Hitler gar zu menschlich dargestellt? Diese und andere Fragen werden in den Medien diskutiert. Auch international hat der Film Aufsehen erregt.

Angebote für Schulklassen
Die Werbung für den Film, aber auch die öffentliche Debatte, erreicht auch Jugendliche. Manchmal fragen sie ihre Geschichtslehrerin oder ihren Geschichtslehrer ganz von selbst, ob sie den Film nicht gemeinsam sehen könnten. Ganze Schulklassen gehen inzwischen ins Kino. Eine Einordnung in den historischen Kontext und eine ausführliche Filmanalyse sind im Anschluss daran nötig. Momentan kann der Film, da er noch in den Kinos läuft, nur im Nachhinein im Unterricht besprochen werden. Ab dem 15. März 2005 wird er auch als DVD/VHS erhältlich sein. Hier einige Anregungen und Tipps, die ein intensivere Beschäftigung mit dem Film ermöglichen -  Tipps für Lehrkräfte und für Schülerinnen und Schüler.

Zum Film

Filmanalyse im Unterricht

Die Filmanalyse im Geschichtsunterricht steckt leider noch in den Kinderschuhen, so dass Lehrkräfte sehr viel Eigenarbeit leisten müssen, wenn Filme nicht nur einen illustrativen Charakter haben sollen. Die genannten Links geben Hilfestellungen für eine kritischen Analyse des Mediums Film, sie eignen sich auch für eine sinnvolle Nachbesprechung. Um einen Film effektiv analysieren und besprechen zu können, sollte die Klasse und/oder die Lehrkraft unbedingt schon vorher einen Fragenkatalog entwickeln.

Der historische Hintergrund

Nationalsozialismus
Der Unterricht kann sich nicht wie der Film allein auf die letzen zwölf Tage Hitlers konzentrieren. Schülerinnen und Schüler sollten den Film in den historischen Zusammenhang einordnen können, der Unterricht ihr Wissen und die Perspektive auf den Film erweitern. Webseiten zum Nationalsozialismus gibt es unzählige, sehr gute aber nur sehr wenige.

  • LeMO: Das NS-Regime
    Am "Lebendigen Museum Online" von dem Deutschen Historischen Museum und dem Haus der Geschichte führt kein Internet-Weg vorbei. Informationen von der Etablierung der NS-Herrschaft bis zum Widerstand.

Weitere Unterrichtsmaterialien

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

TitelDer Untergang (Deutschland 2004)
Altersgruppefreigegeben ab 12 Jahre
SchauspielerBruno Ganz, Alexandra Maria Lara, Heino Ferch, Corinna Harfouch u.a.
RegieOliver Hirschbiegel

Download

Untergang-Linksammlung.pdf
 

Informationen zum Autor

Gerd W. Hochscherf
Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Film & Video
  • Film & Video
    Filmrezeption und -analyse sowie Arbeit mit Kamera und Computer im Unterricht
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.