Gudrun Häring
04.05.2007

Systematisches Zählen und stochastisches Denken

Die Unterrichtseinheit regt an und ermutigt, kombinatorische Aufgabenstellungen schon im Mathematikunterricht der Grundschule zu thematisieren. Der Computer bereichert hierbei als sinnvolles und effizientes Werkzeug die unterrichtliche Arbeit.
 

Stochastik, aus dem Griechischen stochasmos: "Vermutung", ist ein Sammelbegriff für Kombinatorik, Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik. Das Anbahnen systematischer Zählstrategien gehört zu den fundamentalen Zielen des Mathematikunterrichts der Grundschule. In diesem Zusammenhang können insbesondere auch kombinatorische Fragestellungen als mathematischer Unterrichtsgegenstand sinnvoll genutzt werden. Im Bereich der Kombinatorik gewinnen die Schülerinnen und Schüler ein erstes Verständnis dafür, wie man die Kombinationsmöglichkeiten von unterschiedlichen Sachverhalten aus ihrem Lebensumfeld systematisch abzählt. Zur Lösung der Aufgaben und zur Veranschaulichung aller gefundenen Lösungsmöglichkeiten nutzen die Kinder geeignete Darstellungsformen beziehungsweise stellen alle gefundenen Lösungsmöglichkeiten dar.

Kompetenzen

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • ausgewählte kombinatorische Aufgabenstellungen selbstständig lösen.
  • Einsicht in das allgemeine Zählprinzip der Kombinatorik gewinnen.
  • sinnvolle Zählstrategien entwickeln und beschreiben.
  • geeignete Formen der Darstellung für das Bearbeiten von mathematischen Aufgaben nutzen.
  • eigene Lösungswege beschreiben und begründen.
  • Lösungswege ihrer Mitschüler nachvollziehen und auf Sachangemessenheit überprüfen.

Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Gestaltungsmöglichkeiten des Computers im Kontext mathematischer Sachverhalte erproben.
  • mit dem Textverarbeitungsprogramm Word vertraut werden.
  • die Programmfunktion "Zwischenablage" (Kopieren/Einfügen) kennen lernen und den Einsatz üben.
  • ausgewählte Funktionen des Textverarbeitungsprogramms Word zur Darstellung mathematischer Sachverhalte nutzen.
  • den Umgang mit Tabellen in der Textverarbeitung üben.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaSystematisches Zählen und Stochastik
AutorinGudrun Häring
FachMathematik und Medienerziehung
Zielgruppe2. bis 4. Klasse (je nach Lernausgangslage der Lerngruppe)
Zeitraumvariabel, empfohlen 3 Doppelstunden
Technische VoraussetzungenComputerraum mit Computern in halber Klassenstärke/ Beamer/evtl. Drucker
SoftwareTextverarbeitungsprogramm (hier Microsoft Word)
Erforderliche VorkenntnisseBasiswissen über die Bedienung von Maus, Tastatur, Grundkenntnisse in der Textverarbeitung empfehlenswert
VerlaufsplanungTabellarischer Verlaufsplan

Didaktisch-methodischer Kommentar

Download

stochastik_projektbeschreibung.pdf
stochastik_arbeitsblaetter_und_tippkarten.zip
stochastik_loesungsblaetter_und_lehrerhinweise.zip
 

Informationen zur Autorin

Gudrun Häring ist Lehrerin und Computerbeauftragte der St.-Laurentius-Grundschule Liebenau.

  • Mehr Infos im Autorenverzeichnis
    Hier können Sie Kontakt mit Frau Häring aufnehmen. Zudem finden Sie hier eine Liste mit weiteren Lehrer-Online-Beiträgen der Autorin.
Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
  • Mathesoftware
    Geeignete Mathe-Software für den Einsatz im Unterricht der Grundschule
Newsletter abonnieren
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.