Märchen interaktiv

Die CD-ROM vermittelt Grundwissen über drei Märchen der Brüder Grimm, wiederholt bekannte Gestaltungselemente und Inhalte weiterer Märchen und lenkt den Blick zusätzlich auf die Wissenschaftler, denen die bekannteste Märchensammlung der Welt zu verdanken ist.
 

Die CD-ROM enthält drei Kurzfassungen von Märchen der Brüder Grimm zum kennen lernen, ein multimediales Märchenquiz und ein Lernspiel über Leben und Werk der Brüder Grimm. Dazu kommen noch fünf Arbeitsblätter im RTF-Format zur weiteren Vertiefung des CD-Inhalts. Dem Untertitel "Lernspielprogramm zur Leseförderung" wird die CD-ROM insofern gerecht, als kurze Texte, oft sind es nur einzelne Sätze, zum Lesen angeboten werden. Diese kleinsten Sinneinheiten werden durch spielerische multimediale Elemente aufgelockert, so dass die Motivation zum Weiterlesen erhalten bleibt. Leseanfänger und -fortgeschrittene der ersten Grundschulklassen können mit dem Programm die Welt der Märchen entdecken.

Installation

Die Installation erfolgt durch ein Setup-Programm, das automatisch startet, sobald die CD-ROM im Laufwerk liegt. Bei Vollinstallation belegt das Programm circa 86 Megabyte auf der Festplatte. Es gibt jedoch auch eine Teilinstallation und die Möglichkeit, nur von der CD-ROM zu lesen. Bei einer Grafikauflösung von 800 mal 600 Pixeln nimmt die Programmoberfläche den ganzen Bildschirm ein, bei höheren Auflösungen bleibt ein schwarzer Rand. Das Programm läuft ab 32 Megabyte Hauptspeicher und soll ab Windows 98 lauffähig sein. Allerdings ergaben sich im Test unter Windows 98 und Windows ME einzelne Darstellungsfehler und Fehlermeldungen, die manchmal zum Absturz des Programms führten. Unter Windows XP läuft das Programm fehlerfrei.

Inhalt

Märchentexte
Drei Märchen der Brüder Grimm werden in sehr kurzen Textabschnitten mit wenigen, einfachen und spielerischen Elementen kombiniert vorgestellt. Auf diese Weise wird die Konzentration der Schülerinnen und Schüler auf die Entwicklung der Handlung gelenkt: "Die weiße Schlange", "Vom Fundevogel" und "Vom singenden, springenden Löweneckerchen". Die Märchentexte sind sehr stark verkürzt, geben aber den Handlungsverlauf folgerichtig wieder. Deshalb kann von der Arbeit mit dem Programm eine Motivation zum Weiterlesen beziehungsweise zur Lektüre der Originaltexte ausgehen.

Märchenquiz
Ein Märchenquiz fragt diverse Elemente weiterer bekannter Märchen der Brüder Grimm ab. Ratespiele, Zuordnungsübungen, Auswahlübungen und Texteingabe wechseln sich ab. Neben der inhaltlichen Kenntnis dieser Märchen werden auch formale Gestaltungselemente der Textgattung in das Quiz einbezogen.

Brüder Grimm
Eine interaktive Darstellung des Lebens der Brüder Grimm führt in den Werdegang der Märchensammler ein. Hier werden zwar viele Informationen vorausgesetzt beziehungsweise vermittelt, die nicht zur Lebens- und Erfahrungswelt von Grundschülern passen. Dennoch rundet dieser Teil über die "Autoren" der Märchen das Gesamtangebot ab.

Extras
Animationen und Soundeffekte werden in motivierender Weise eingesetzt und wirken in keinem Fall störend oder ablenkend. Die spielerischen Elemente sind kindgerecht gestaltet, setzen aber gelegentlich gewisse Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer und seiner Peripherie voraus (zum Beispiel "ziehen mit der Maus"). Freie Texteingaben sind auf ein Minimum beschränkt. Nicht über das Menü erreichbar befinden sich darüber hinaus fünf Arbeitsblätter im RTF-Format zum Ausdrucken auf der CD-ROM.

Fehler und Probleme

Ältere Windows-Versionen
Das Programm soll ab Windows 98 lauffähig sein, Tests mit Windows 98 SE und ME ergaben jedoch mehrere Fehler: Bei der inhaltlichen Vorstellung des Märchens "Die weiße Schlange" werden in der Episode mit den Raben einige Textfelder von Grafiken verdeckt, so dass sie nicht vollständig lesbar sind. Ebenfalls nicht unter Windows XP tritt ein Skriptfehler im Quiz auf, der auf Seite 4 / 22 zu unschönen Fehlermeldungen führt. Offenbar liegt der Fehler in der Animation, wobei mit der Maus bestimmte Objekte verschoben werden sollen. Die Fehlermeldung ist reproduzierbar. Sie führt allerdings nicht in jedem Fall zum Absturz des Programms.

Kleine Mängel
Im Märchenquiz findet sich ferner ein Schreibfehler in dem Märchentitel "Der Wolf und die sieben Geisslein" (Seite 5 / 22). Geißlein schreibt man sowohl nach der alten wie auch nach der neuen Rechtschreibung mit ß. Gerade in einem Programm für Grundschüler sollte sich ein solcher Fehler nicht finden. Einigen Quizaufgaben sind Einführungsseiten vorgeschaltet, die die kommende Aufgabe erklären. Auf diesen Seiten fehlt die Navigationsleiste mit der vor- oder zurückgeblättert werden kann.

Wenig Differenzierungsmöglichkeiten
Sofern jede Beschäftigung mit Texten im frühen Grundschulstadium der Leseförderung dient, kann dieses Ziel auch mit diesem Programm erreicht werden. Es fehlen jedoch weitere Übungsmöglichkeiten, Lektürevorschläge oder eine konkrete Aufforderung, weiter zu lesen. Eine Binnendifferenzierung ist zwar durch die mitgelieferten Arbeitsblätter möglich, das Programm selbst sieht jedoch keine Möglichkeit vor, verschiedene Schwierigkeitsgrade einzustellen oder konkrete Lernwege zu beschreiten.

Kurzinformationen

TitelMärchen interaktiv. Ein Lernspielprogramm zur Leseförderung
AutorDr. Bernd Heinz
ErscheinungsjahrNovember 2004
PreisEinfache Schullizenz: 25 Euro
Kopierlizenz für Schul- und Hausgebrauch: 150 Euro
SystemvoraussetzungenWindows XP
BestellmöglichkeitDie CD-ROM kann direkt bei Dr. Bernd Heinz bestellt werden.

Fazit

Liebevolle Gestaltung
Die CD-ROM ist im Lese- beziehungsweise Deutschunterricht der Grundschule eine willkommene Abwechslung im Unterrichtsalltag. Das Programm wurde bewusst einfach und elementar gestaltet, um die Konzentration auf Textinhalt und Handlungsverlauf zu fördern. Die liebevolle Ausstattung mit Zeichnungen und gelegentlichen Fotos ist als besonders kindgerecht hervorzuheben.

Verständlich und abwechslungsreich
Auch die gesprochenen Texte  sind gut verständlich und werden von einer angenehmen Stimme vorgetragen. Eine übersichtliche Navigationsleiste mit wenigen Schaltern erleichtert die Steuerung des Programms. Die verschiedenen Übungstypen machen die CD-ROM nicht nur abwechslungsreich, es werden dabei auch elementare Grundlagen im Umgang mit dem Computer vermittelt.

Ein Plus: Die Arbeitsblätter
Die zusätzlichen Arbeitsblätter können zur Binnendifferenzierung verwendet werden. Da sie im RTF-Format vorliegen, können sie von der Lehrkraft leicht den jeweiligen Anforderungen angepasst werden. Kleinere Fehler im Programmablauf treten nur bei Windows 98 bis ME auf, nicht aber bei Windows XP. Dennoch sollten sie in einer künftigen Version bereinigt werden.

Informationen zum Autor

Günther Neumann ist bayerischer Landesbeauftragter für den Computereinsatz im Deutschunterricht und Fachberater für das Fachportal Deutsch bei Lehrer-Online.

Zusatzinformationen

Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Leseförderung
  • Leseförderung
    Leselust lässt sich auch mit digitalen Medien fördern - in allen Schulformen.
Kinder- & Jugendliteratur
Losleser-Logo
  • Primolo
    Kinder erstellen einfach und ohne Aufwand eigene Webseiten.
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.