Jugend und Rock in der DDR

Die Rockmusik begann von den USA aus ihren Siegeszug um die Welt und faszinierte die Jugendlichen in Ost und West. Das SED-Regime fühlte sich durch den "Westimport" provoziert. Es verdächtigte die "dekadente" Rockmusik und ihre Anhänger, den DDR-Sozialismus zu untergraben.
 

Anlässlich der aktuellen Ausstellung "Rock! Jugend und Musik in Deutschland", die die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung zeigt, finden Sie hier eine einführende Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe II. Mithilfe der Materialien bereiten Sie Ihren Kurs auf den Museumsbesuch vor, können die Quellentexte aber auch einsetzen, wenn ein Besuch nicht in Frage kommt. Die Ausstellung geht der Bedeutung der Rockmusik nach und beleuchtet dabei Parallelen und Unterschiede im Selbstverständnis von Jugendlichen in Ost und West sowie die politischen Hintergründe. Das Thema lässt sich in eine Unterrichtsreihe zum Ost-West-Konflikt einbinden, aber auch in eine Einheit über Jugendkultur und jugendliche Lebenswelten im Wandel.

 

Ausstellung

Rock! Jugend und Musik in Deutschland
25. Mai 2006 - 15. Oktober 2006,
Haus der Geschichte in Bonn

Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • anhand von Liedtexten, Zeitzeugenberichten und Quellentexten die Lebenssituation unangepasster Jugendlicher in der DDR der 1970er und 1980er Jahre kennen lernen.
  • nachvollziehen, wie die SED-Führung unangepasste Jugendliche und Rockgruppen verboten, verfolgt, überwacht und unterdrückt hat.
  • im Internet Zusatzinformationen zu einzelnen Themen recherchieren und aufbereiten.
  • während des Ausstellungsbesuches Objekte zum Thema kennen lernen, in den historischen Kontext einbetten und interpretieren.
  • anhand ausgewählter Objekte eine eigene Kurzführung zu einem bestimmten Thema zusammenstellen und den Mitschülerinnen und Mitschülern präsentieren.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaJugend und Rock in der DDR
AutorinJohanna von Münchhausen
FachGeschichte
ZielgruppeSekundarstufe II
Zeitumfangcirca 2-4 Unterrichtsstunden
Technische VoraussetzungenEin Computer mit Internetanschluss pro Arbeitsgruppe

Didaktisch-methodischer Kommentar

Zur Vorbereitung auf den Museumsbesuch einer Schülergruppe der Sekundarstufe II werden Songs verschiedener Bands aus der DDR interpretiert und in den historischen Kontext eingeordnet. Ergänzende Textquellen beleuchten das gespannte Verhältnis des Regimes zu Rockmusikern und jugendlichen Musikfans.

  • Unterricht und Ausstellungsbesuch
    Hier finden Sie Hinweise zur Einführung in das Thema und Aufgaben für die Arbeit der Schülerinnen und Schüler in der Ausstellung. Außerdem können Sie die Arbeitsmaterialien für Schule und Ausstellung einzeln herunterladen.

Download

rock_im_osten_materialien.zip
rock_im_osten_beschreibung.pdf
 

Zusatzinformationen

Im Web

Informationen zur Autorin

Johanna von Münchhausen arbeitet als Museumspädagogin im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Haus der Geschichte
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.