Inklusiver Unterricht: Rechte und Pflichten in der Ausbildung

Die hier vorgestellten Materialien veranschaulichen exemplarisch, wie ein Arbeitsauftrag zum Thema "Rechte und Pflichten von Auszubildenden" durch differenzierte Arbeitsaufträge und gestufte Lernhilfen für den inklusiven Unterricht gestaltet werden kann.
 

Im Rahmen dieser Unterrichtssequenz soll aufgezeigt werden, wie ausgehend von einem Erwartungshorizont Lernhilfen entwickelt werden können, die es ermöglichen, auch Lernende mit Förderbedarf zu integrieren und auf einem Mindestniveau zu qualifizieren. Die Schülerinnen und Schüler erhalten eine offene Aufgabenstellung, die bewusst provokant gehalten ist: Sie sollen sich mit der fiktiven Situation auseinandersetzen, aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Lage von ihrem Ausbildungsbetrieb darum gebeten zu werden, auf eine Ausbildungsvergütung zu verzichten und stattdessen eine monatliche Entschädigung in Höhe von 150 Euro für die dem Betrieb entstehenden Kosten zu zahlen. Die Lernenden sollen die gesetzlichen Hintergründe recherchieren und begründet entscheiden, ob die Forderungen rechtens sind.

 

Kurzinformation "Rechte und Pflichten in der Ausbildung"

ThemaRechte und Pflichten in der Berufsausbildung - in inklusivem Unterricht auf unterschiedlichen Wegen zu einem Ziel kommen
AutorDr. Achim Schröder
FächerWirtschafts- und Sozialkunde, Deutsch
MethodeBinnendifferenzierung durch variierte Aufgabenstellungen und Lernhilfen
SchulformBerufsschule, Berufs-Förderschule, Berufsintegrationsklassen
ZielgruppeAuszubildende mit unterschiedlichem Förderbedarf
Zeitraum2 bis 3 Unterrichtsstunden

Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler können eine offene Aufgabenstellung bearbeiten, indem sie

  • aus mehreren Niveaustufen (Mindeststandard, Regelstandard, Expertenstandard) die für sie passend gestufte Aufgabenstellung auswählen.
  • aus mehreren Hilfsangeboten für die Bearbeitung das für sie passende auswählen und nutzen (Informationen nachschlagen, notieren, auswerten und aufschreiben, eine Musterlösung auswerten, korrigieren et cetera).
  • ihre affektive Zustimmung oder Ablehnung der Forderungen des Betriebs durch Recherche und das Verfassen einer schriftlichen Stellungnahme differenzieren.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Vorbemerkungen

Aufgabenstellung

Unterrichtsverlauf

Download "Rechte und Pflichten in der Ausbildung"

Arbeitsmaterial - Einzeldownload

rechte-pflichten-ausbildung-lernhilfe_1.docx
rechte-pflichten-ausbildung-lernhilfe_2.docx
 

Unterrichtseinheit - Gesamtdownload

unterrichtseinheit_rechte_pflichten_ausbildung.pdf
 

Quellen/Literatur

  • "Berufsbildungsgesetz vom 23. März 2005 (BGBl. I S. 931), das zuletzt durch Artikel 436 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474) geändert worden ist"
  • Franke-Braun, Gudrun/Schmidt-Weigand, Florian/Stäudel, Lutz/Wodzinski, Rita (2008): Aufgaben mit gestuften Lernhilfen - ein besonderes Aufgabenformat zur kognitiven Aktivierung der Schülerinnen und Schüler und zur Intensivierung der sachbezogenen Kommunikation, in: Lernumgebungen auf dem Prüfstand - Zwischenergebnisse aus den Forschungsprojekten Kasseler Forschergruppe (Hg.), S. 27 bis 42
  • Studienseminar Koblenz (Hg.) (o. J.): Abgestufte Lernhilfen
  • Ziener, Gerhard (2006): Bildungsstandards in der Praxis. Kompetenzorientiert unterrichten, Klett/Kallmeyer: Seelze-Velber

Informationen zum Autor

Dr. Achim Schröder ist Studienrat für die Fächer Französisch, Deutsch sowie Politik und Wirtschaft.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Anbieter
 
Logo DBS
  • Deutscher Bildungsserver
    Diese Unterrichtsmaterialien entstanden in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bildungsserver (DBS).
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Berufsvorbereitung
  • Berufsvorbereitung
    Unterrichtseinheiten und Artikel rund um den Übergang von Schule zu Beruf
Förderpädagogik
  • Förderpädagogik
    Unterrichtsmaterialien für den inklusiven Unterricht mit digitalen Medien
Creative Commons
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.