Stefan Schuch
21.03.2007

Medien zum Nationalsozialismus im Vergleich

Die Zeit des Nationalsozialismus hat im Geschichtsunterricht stets einen besonderen Stellenwert. Die Qualität der multimedialen Unterrichtshilfen wird von Lehrerinnen und Lehrern daher besonders kritisch beäugt. Die Auswahl des zum Unterrichtsstil passenden Produkts soll Ihnen durch diese Gegenüberstellung erleichtert werden.
 

Auch wenn die im Folgenden vorgestellten Medien vom historischen Thema her alle gleich zu sein scheinen, so sind sie doch inhaltlich, technisch und methodisch durchaus unterschiedlich strukturiert. Der nachfolgende, gegenüberstellende Vergleich der Software soll die jeweiligen Schwerpunkte und Besonderheiten von vier ausgewählten Programmtiteln verdeutlichen.

Im Überblick

Für die Unterrichtsvorbereitung

Die CD-ROM aus dem Westermann-Verlag enthält ausgewählte Beiträge aus der Zeitschrift "Praxis Geschichte", zahlreiche für den Unterricht aufbereitete Quellen, darunter eine Reihe zeitgenössischer Tondokumente, und viele Arbeitsblätter.

 

Multimedial und interaktiv

Die multimediale CD-ROM enthält vorstrukturierte Unterrichtsstunden und eignet sich für schülerzentrierten wie für lehrerzentrierten Unterricht. Lehrerinnen und Lehrer aus Baden-Württemberg können dieses Produkt kostenfrei beziehen.

 

Einbindung von Oral History

Die Software aus dem Hause Cornelsen wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Eine Besonderheit sind die zahlreichen und umfangreichen Berichte von Zeitzeugen im Video.

 

Schwerpunkt Film

Bei diesem Produkt handelt es sich um eine Film-DVD, die zusätzlich einen DVD-ROM-Teil mit Materialien und didaktisch-methodischen Anregungen enthält. Neben dem Hauptfilm, der sich um "Faschismus in Europa" dreht, gibt es weitere Filmsequenzen mit eigenen Schwerpunktthemen.

Download

ueberblick_ns_medien.pdf
 

Gesamtfazit

Jedes der getesteten digitalien Medien hat seine besonderen Vorteile, die man sich für den Geschichtsunterricht gewinnbringend zu Nutze machen kann. Je nach Schwerpunktsetzung der eigenen methodischen Gestaltung des Unterrichts (mehr lehrer- oder mehr schülerzentriert, Einzelstunde oder Projektunterricht) kann der Nutzer oder die Nutzerin zwischen den verschiedenen Angeboten wählen, wobei wohl die Kombination von mindestens zwei Produkten für eine umfassende Behandlung des Themenbereichs ideal wäre. Keines der Angebote ist schlecht, noch nicht einmal mittelmäßig, sondern alle vier Titel spielen in der oberen Liga der digitalen Medien mit.

Informationen zum Autor

Stefan Schuch unterrichtet Deutsch und Geschichte am Chiemgau-Gymnasium in Traunstein und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Einsatz digitaler Medien im Unterricht.

Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.