Birgit Tramnitz
15.01.2005

Flächenland - Unterricht gegen eindimensionales Denken

Kennen Sie Flächenland? Führen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler in die zweidimensionale Welt eines kleinen Quadrates und lassen Sie sie einiges über Raum und Zeit, über Dimensionen und über ein- und mehrdimensionales Denken in einer ganz besonderen Gesellschaft entdecken.
 

Die Flächenland-Parabel von Edwin A. Abbott (1838-1926), eine Gesellschaftssatire aus dem viktorianischen England, dient in der hier vorgestellten Unterrichtseinheit als Basis für grundlegende physikalische und ethisch-moralische Erkenntnisse. Im Rahmen des Einsteinjahres 2005 kann sie, ganz im Sinne Einsteins als Weltbildveränderer, zur Erhellung einiger fundamentaler Zusammenhänge beitragen. "Flächenland" bietet sich dabei für fächerübergreifende Unterrichtsprojekte an. Von den zahlreichen möglichen Anknüpfungspunkten finden Sie eine kleine Auswahl in diesem Popup, die als Anregung dienen soll.

  • Was ist Flächenland?
    Für alle, die den Roman noch nicht kennen: Eine Kurzfassung der Story und worum es in der Parabel eigentlich geht.

Inhaltliche Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • das Prinzip der Dimensionen erfahren und verstehen.
  • den Begriff "Dimension" im physikalisch-mathematischen und im philosophisch-ethischen Sinne definieren.
  • die (teilweise gefahrvolle) Situation eines "freien" Denkers innerhalb einer engstirnigen Gesellschaft nachvollziehen können.
  • das Entdecken neuer Perspektiven und einer neuen, ungewohnten Weltsicht als innovativ und wichtig für den Erkenntnisfortschritt einer Gesellschaft kennen lernen.
  • Zusammenhänge zwischen eindimensionalem Denken und Vorurteilen erkennen.

Ziele im Bereich Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • das Internet als Medium zur gezielten Recherche nutzen (üben).
  • mit der Zeichenfunktion von Word (oder mit einer Geometriesoftware) umgehen lernen.
  • eigene Beiträge ins Internet stellen und in einem Forum die Beiträge der Mitschülerinnen und Mitschüler diskutieren.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaFlächenland - eine Unterrichtseinheit gegen eindimensionales Denken
AutorinBirgit Tramnitz
FächerReligion/Ethik (fachübergreifend)
ZielgruppeSekundarstufe I
Zeitraumetwa 4 bis 10 Unterrichtsstunden
MedienFlächenland von Edwin A. Abbott (Buchausgabe)
ISBN: 3-88 120-020-7
Preis: 9,80 €
VoraussetzungenComputer mit Internetanschluss (in ausreichender Zahl für Partnerarbeit), Java, Shockwave- und Flash-Player, Beamer; optional: Farbdrucker, Textverarbeitungsprogramm mit Zeichenfunktion (zum Beispiel Word) oder Geometriesoftware, Straßen- oder Schulkreide, MindMap-Programm (zum Beispiel MindManager Smart).

Didaktisch-methodischer Kommentar

Unterrichtsverlauf und Arbeitsmaterialien
Die Unterrichtseinheit ist modular aufgebaut, Sie können also beliebig Module weglassen, austauschen oder auch erweitern. Dennoch wird auf den folgenden Seiten ein Unterrichtsverlauf beschrieben, der als Vorschlag zu verstehen ist. Dabei findet ein allmählicher Übergang von dem rein physikalisch-mathematischen Verständnis der Dimensionen zu den sozialkritischen und ethischen Aspekten im Zusammenhang mit eindimensionalem Denken statt.

  • Allgemeine Hinweise, Modul 1 bis 3
    Der thematische Einstieg erfolgt über ein Experiment oder die Betrachtung von Stereogrammen. Die Schülerinnen und Schüler lernen den Roman kennen, zeichen und betrachten verschiedendimensionale Formen und klären den Begriff der "Dimension".

Fächerverbindender Unterricht - Beispiel Mathematik
Der Flächenland-Roman bietet sich auf vielfältige Weise für fächerverbindende Ansätze an. Wie schön (und humorvoll) diese im Fach Religion/Ethik durchgeführte Unterrichtseinheit mit der Behandlung der mathematischen Inhalte des Romans verzahnt werden kann, zeigt der folgende Beitrag aus dem Fachportal Mathematik. Die dort vorgestellte Lernumgebung kann zum Beispiel zwischen den Modulen 3 (Dimensionen) und 4 (Das Quadrat begegnet der Kugel) zum Einsatz kommen.

  • Eine Reise ins "Flächenland" mit GEONExT
    Interaktive Applets, die mit der dynamischen Geometriesoftware GEONExT erzeugt wurden, veranschaulichen Schülerinnen und Schülern den mathematischen Hintergrund von Textpassagen aus dem Roman "Flächenland".

Download

flaechenland_materialien.zip
flaechenland_projektbeschreibung.pdf
 

Internetadressen

Informationen zur Autorin

Birgit Tramnitz ist Oberstudienrätin in Bonn und unterrichtet die Fächer Französisch, Erdkunde und Ethik.

  • Mehr Infos im Autorenverzeichnis
    Hier können Sie Kontakt mit Frau Tramnitz aufnehmen. Zudem finden Sie eine Übersicht mit weiteren Lehrer-Online-Beiträgen der Autorin.
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.