Petra Bernhardt
06.03.2014

Den Süchten keine Macht! - eine Podiumsdiskussion

Das Internet bietet vielfältige Informationen, mit denen das Thema "Sucht" unter aktuellen Gesichtspunkten und aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet werden kann. Im Mittelpunkt steht dabei das Beurteilen der Gefahren von Suchtmitteln und die Komplexität der Ursachen, die zur Sucht führen können. Eine Podiumsdiskussion (Rollenspiel) bildet den Abschluss des Projektes.
 

Das Wort "Sucht" benutzen wir in den verschiedensten Zusammenhängen: Eifersucht, Gelbsucht, Spielsucht, Habsucht, Kaufsucht, ... Sucht, was ist das? Wie entsteht eine Sucht? Was geschieht im Körper eines Süchtigen? Kann jeder süchtig werden? Die Schülerinnen und Schüler setzen sich im Rahmen einer Internetrecherche intensiv mit den von Suchtmitteln ausgehenden Gefahren, deren Auswirkungen auf das Nervensystem und die damit verbundenen sozialen, psychischen und physischen Folgen des Missbrauchs auseinander. Die Ergebnisse sowie die Reflexion des eigenen Verhaltens und Erfahrungen anderer bilden die Grundlage für eine abschließende, multiperspektivische Betrachtung in Form einer Podiumsdiskussion. Dafür wird eine entsprechende Aufgaben- beziehungsweise Rollenverteilung vorgenommen (Moderatoren, Suchtexperten, Psychologe, Kriminalbeamter, Staatsanwalt, Lehrkraft, betroffene Eltern und Jugendliche, ... ). Im Mittelpunkt stehen die Möglichkeiten der Prävention, um den "Süchten keine Macht" zu geben.

Kompetenzen

Bereich des Wissens
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Einflüsse von Drogen auf das Nervensystem und deren Gefahren kennen lernen.
  • die Entstehung der Abhängigkeit stoffgebundener und stoffungebundener Süchte erkunden.
  • die Komplexität der Ursachen für eine Drogenabhängigkeit aus unterschiedlichen Positionen betrachten.
  • Wechselwirkung zwischen Sucht und Persönlichkeit erkennen.
  • Möglichkeiten der Prävention erarbeiten.
  • die Stärkung der Persönlichkeit als Weg erkennen, um Süchten keine Macht zu geben.

Bereich des Könnens
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Lernen selbst organisieren.
  • Quellen aus dem Internet und der Literatur erschließen, Informationen strukturieren und dokumentieren.
  • Medieninformationen kritisch hinterfragen.
  • einen Diskussionsbeitrag erarbeiten.
  • eine Podiumsdiskussion organisieren und führen.
  • vorbereitete Inhalte kommunizieren und monologisches Sprechen beherrschen.
  • Gesprächs- und Diskussionsmuster kennen lernen (Referat, Diskussion).
  • Verhalten reflektieren und Haltungen anderer respektieren.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaDen Süchten keine Macht! - eine Podiumsdiskussion
AutorinPetra Bernhardt
FächerBiologie/Deutsch (fächerverbindender Unterricht)
ZielgruppeKlasse 8
Zeitraum12 Stunden
Technische Voraussetzungenein Rechner mit Internetanschluss pro Schülerin/Schüler, Textverarbeitungssoftware, Beamer

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die Unterrichtseinheit kann zwar auch ausschließlich im Fach Biologie umgesetzt werden, sinnvoller und effizienter ist aber der fächerverbindende Unterricht (Biologie/Deutsch), da jede Lehrerin und jeder Lehrer im Rahmen des Themas fachspezifische Lehrplanziele umsetzen kann und eine gemeinsame Arbeit an überfachlichen Zielen möglich wird. Bei der Durchführung und Koordination des Unterrichtsprojektes an unserer Schule spielte die auf SintraNet basierende schulinterne Plattform eine zentrale Rolle. Alternativ können auch Internetplattformen wie lo-net genutzt werden.

  • Unterrichtsverlauf und Arbeitsmaterialien
    Nach einem Einstieg in das Thema Sucht werden Inhalte, Ablauf und Organisation einer Podiumsdiskussion besprochen. Die Schülerinnen und Schüler eignen sich "Expertenwissen" an, dass sie in einem Rollenspiel (Podiumsdiskussion) vortragen. Eine Videoaufzeichnung dient der Selbstevaluation.

Unterrichtsmaterial "Den Süchten keine Macht" zum Download

Sucht_diskussion_materialien.zip
 

Internetadressen, Literatur, Medienpakete

Informationen zur Autorin

Petra Bernhardt unterrichtet die Fächer Biologie und Chemie am Glückauf-Gymnasium in Dippoldiswalde. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die Erarbeitung von Unterrichtsbeispielen zum systematischen und sinnvollen Einsatz neuer Medien im Fachunterricht. Dazu wurden Konzepte für den fachübergreifenden und fächerverbindenden Unterricht entwickelt. Die im BLK-Modellversuch SEMIK "20plus" gewonnenen Erfahrungen zum Einsatz neuer Medien im Fachunterricht gibt sie im Rahmen von Lehrerfortbildungen an Kolleginnen und Kollegen weiter.

Themenportal
 
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Natur, Mathe, Technik
Gesundheit
  • Gesundheit
    Unterrichtseinheiten und Materialien rund um das Thema Gesundheit
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.