Jörg Sauer
23.09.2003

Größenvorstellungen: Die Einheiten der Länge

Kinder nehmen ihre Umwelt aus anderen Perspektiven und oftmals in anderen Dimensionen wahr als Erwachsene. Die Größe eines Raumes, vielleicht aber auch  Gegenstände aus ihrer Spielwelt, kommen ihnen möglicherweise "riesig" vor. Unterschiedliche Betrachtungsweisen führen zu verschiedenen Erkenntnissen.
 

Das Arbeiten mit Größen - hier mit den Einheiten der Länge - bereitet vielen Kindern immer wieder Schwierigkeiten, vor allem hinsichtlich des Vorstellungsvermögens. Um diese Probleme schrittweise und systematisch abzubauen, sind regelmäßige über das Schuljahr verteilte Übungen und praktische Erfahrungen in verschiedenster Form hilfreich.

Kompetenzen

Fachspezifische Lernziele
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Längeneinheiten km, m, dm, cm, mm verwenden.
  • Ihre Vorstellungen über die  Größen bekannter Objekte reflektieren.
  • Streckenlängen durch das Hinzunehmen von "Festgrößen" schätzen.
  • Streckenlängen messen und Längen genau auf Pappstreifen übertragen.

Soziale Lernziele
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • in Gruppenarbeit eine gemeinsame Aufgabe lösen.
  • lernen, sich zunehmend kritisch und objektiv einzuschätzen.
  • ihr Verhalten und die Lernatmosphäre in der Klasse reflektieren.

Lernziele aus dem Bereich der Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit den digitalen Medien anwenden und erweitern (Anwendung der Funktion beider Maustasten, sicherer Umgang mit den Programmen PowerPoint und Word).

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaGrößenvorstellungen: Die Einheiten der Länge
AutorJörg Sauer
FachMathematik; fachübergreifend
Zielgruppe3. und 4. Klasse
ZeitraumErstbegegnungen mit Word und Power Point je 4 bis 5 Stunden, Stationsarbeit circa zwei Stunden (in Form einer Doppelstunde)
Technische VoraussetzungenComputerraum mit Internetzugang; Drucker; wenn möglich Beamer
Andere VoraussetzungenErste Erfahrungen im Umgang mit Office-Programmen (Word, PowerPoint)
PlanungVerlaufsplan

Didaktisch-methodischer Kommentar

Eine sehr wichtige Voraussetzung für die Arbeit mit Größen und Längenmaßen bildet die unmittelbare Anschauung und das praktische Umgehen mit den Dingen. Zusätzlich wenden die Schülerinnen und Schüler in dieser Unterrichtseinheit ihre bereits erworbenen Kenntnisse über den Einsatz von PowerPoint-Präsentationen an. Der "traditionelle" Mathematikunterricht wird mit dem Einsatz der neuen Medien verknüpft und ergänzt. Besonders zu benennen sind der Methodenwechsel, die Differenzierung und Selbstkontrolle und der Bezug zur Lebenswelt der Kinder. Der Computer kann vielen Kindern auch noch einen zusätzlichen Motivationsschub geben.

Download

Unterrichtseinheit_ Laengeneinheiten.pdf
 

Informationen zum Autor

Jörg Sauer ist Grundschullehrer und unterrichtet an einer Grundschule am Stadtrand von Chemnitz. Er ist in der Weiterbildung für die neuen Medien und das Fach Werken tätig.

  • Mehr Infos im Autorenverzeichnis
    Hier können Sie Kontakt mit Herrn Sauer aufnehmen. Zudem finden Sie hier eine Liste mit allen Lehrer-Online-Beiträgen des Autors.
Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Präsentieren
  • Präsentieren
    Unterrichtseinheiten, die Produktion und Präsentation betonen
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.