Ute Chabrié
16.10.2003

E-Mail-Korrespondenz zwischen Kindern

Schreiben am Computer fasziniert viele Kinder weit mehr als das schulische Schreiben auf Papier. Ein realer Schreibanlass und die Möglichkeit des selbstständigen Verschickens von Texten per E-Mail erhöht oftmals die Motivation der Kinder, Texte zu verfassen.
 

In diesem Unterrichtsprojekt korrespondieren Kinder der dritten oder vierten Jahrgangsstufe im Rahmen des Deutschunterrichts oder einer Arbeitsgemeinschaft wöchentlich eine Schulstunde mit gleichaltrigen Kindern aus einer anderen Stadt per E-Mail. Dabei arbeiten sie zusammen in kleinen Teams.

Kompetenzen

Inhaltliche und fachbezogene Ziele
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • zum Schreiben von Texten motiviert werden.
  • adressatenbezogen Schreiben lernen.
  • durch das adressatenbezogene Schreiben in einer realen Schreibsituation beginnen, ihren Schreibprozess zu reflektieren.
  • das kooperative Schreiben einüben, wenn in Zweiergruppen geschrieben wird.

Lernziele aus dem Bereich der Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • den Umgang mit einem E-Mail-Programm erlernen.
  • das Kommunikationsmedium E-Mail nutzen, um Kontakte zu Schülerinnen und Schülern einer anderen Schule zu knüpfen.
  • den Umgang mit einem Textverarbeitungsprogramm erlernen.
  • den eigenen Text für den Mailpartner visuell ansprechend gestalten.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaE-Mail-Korrespondenz zwischen Kindern
AutorinUte Chabrié
FächerDeutsch, auch als Projekt für Arbeitsgemeinschaften (zum Beispiel Schreibwerkstatt)
ZielgruppeKlasse 4 (eventuell auch bereits 2. Halbjahr der Klasse 3)
Zeitraum6 Wochen, variabel
Technische Voraussetzungenmindestens ein Internetanschluss pro Schule, möglichst ein Computer für jeweils zwei beteiligte Kinder
Sonstige Voraussetzungenerste Kenntnisse im Umgang mit einem E-Mail- und Textverarbeitungsprogramm
VerlaufsplanungVerlaufsplan

Didaktisch-Methodischer Kommentar

Um möglichst ergiebige Texte zu erhalten, richtet sich dieses Projekt an Kinder des vierten Schuljahres. So kann davon ausgegangen werden, dass die Schülerinnen und Schüler in ihrer Schreibentwicklung bereits entsprechend weit fortgeschritten sind. Die Fülle an Texten und deren inhaltliche Qualität kann unter Umständen auch durch die Themenwahl beeinflusst werden. Das hier dargestellte Projekt ist auf einen Zeitraum von sechs Wochen angelegt. Zum Abschluss könnte ein Treffen mit der beteiligten Klasse organisiert werden, wenn die Schulen nicht zu weit voneinander entfernt liegen.

  • Verlauf des Unterrichtsprojekts
    Von der ersten bis zur sechsten Woche: Vorplanung,  Partnersuche, Teameinteilung, Korrespondezphase, Abschluss.

Download

Projektbeschreibung_Korrespondenz
 

Internetadresse

Informationen zur Autorin

Ute Chabrié hat das erste Staatsexamen des Lehramts für die Primarstufe an der Universität zu Köln abgelegt. Dieses Projekt initiierte sie im Rahmen ihrer Examensarbeit.

Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Kommunizieren
  • Kommunizieren
    Unterrichtsideen, die Kommunikationsanlässe schaffen
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.