Andreas Otte
23.02.2006

Manipulation mit Diagrammen

"Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast"! Dieses berühmte Zitat stammt von Winston Churchill und findet im Zusammenhang mit Manipulationen von Statistiken oft Verwendung. Was sich dahinter verbergen könnte, möchte diese Einheit den Lernenden näher bringen.
 

Schülerinnen und Schülern sind Diagramme aus Printmedien, Fernsehen und aus dem Internet bekannt. Allerdings ist dies nur eine oberflächliche Vertrautheit. Die Möglichkeiten der Manipulation von Diagrammen wird nicht bewusst wahrgenommen. Um die Wahrnehmung zu schärfen, wird in dieser Einheit die Auswertung der Umsatzentwicklung von zwei Fast-Food-Unternehmen betrachtet. Es soll verdeutlicht werden, wie erstellte Diagramme verändert werden können, insbesondere was durch die Veränderung der Skalierung bewirkt wird.

Kompetenzen

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • den Informationsbedarf und mögliche Informationsquellen nennen.
  • eine Achsenskalierung durchführen.
  • Strategien zur Verhinderung irreführender Veränderungen der Größenachse entwickeln.

Methodenkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Informationen zur Umsatzentwicklung zweier Fast-Food Ketten aus dem Internet auswerten.
  • die gewonnenen Informationen in einem Diagramm darstellen.
  • ihren Mitschülern die Ergebnisse ihrer Arbeit erklären.

Sozialkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • sich in Partner- und Gruppenarbeit üben.
  • in der Gruppe eine gemeinsame Entscheidung für ein Partnerunternehmen treffen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaManipulation mit Diagrammen
AutorAndreas Otte
FachWirtschaftsinformatik
Zielgruppekaufmännische Berufsschule, Höhere Handelsschule, Wirtschaftsgymnasium
Zeitraum1 Unterrichtsstunde
Technische Voraussetzungenein Computer für je zwei Schülerinnen und Schüler, Tabellenkalkulations- und Präsentationsprogramme, Beamer, OHP
PlanungTabellarischer Verlaufsplan

Didaktisch-Methodischer Kommentar

Die Unterrichtseinheit dient dazu, die vorab erworbenen Kenntnisse im Bereich der Tabellenkalkulation und der Erstellung von Diagrammen zu erweitern und auf eine kaufmännische Problemstellung anzuwenden. Die Schülerinnen und Schüler sollten Vorkenntnisse bei der Erstellung von Tabellen und in Bezug auf Diagrammtypen haben.

  • Unterrichtsablauf
    Der Ablauf der Unterrichtsstunde wird detailliert unter Einbindung der Arbeitsmaterialien erläutert.

Download

diagramme_materialien.zip
diagramme_beschreibung.pdf
 

Zusatzinformationen

Im Web

Literatur

  • Kamphaus, Antonius: Excel 2002. Lernen durch Üben - ein handlungsorientiertes Unterrichtswerk, Darmstadt 2002.

Informationen zum Autor

Andreas Otte unterrichtet Wirtschaft, Wirtschaftsinformatik und evangelische Religionslehre am Berufskolleg des Kreises Kleve in Geldern.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
  • herzlichen Dank liene, 26.01.2011 12:54
    hat am WG 11. Klasse sehr gut geklappt - allerdings habe ich das Ende noch ein wenig angepasst und war in weniger als 90 Minuten mit meiner Chaoten-Klasse durch.
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Studienseminar Krefeld
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.