Herbert Bieser
06.03.2009

Erstellung von WebQuests mit WordPress

Mit WordPress eröffnet sich eine neue Möglichkeit der Bereitstellung von WebQuests im Internet, die keine vertieften Computerkenntnisse voraussetzt. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit findet man sich schnell auf der intuitiv bedienbaren und gut strukturierten Programmoberfläche zurecht.
 

Die Erstellung von WebQuests im Internet ist für viele an dieser Methode interessierten Lehrerinnen und Lehrer immer noch ein Hindernis. Vorgefertigte Templates und WebQuest-Generatoren eignen sich vielfach nicht, um die eigenen Vorstellungen und Ansprüche zu realisieren. Die Arbeit mit Webeditoren oder gar mit HTML-Code ist und bleibt die Domäne der "Expertinnen" und "Experten". Die Blog-Software WordPress bietet einen idealen Einstieg zur Erstellung von WebQuests im Internet.

Der Blog von WordPress wird "umfunktioniert"

Klick zum Vergrößern  Abb 1: Beispiel

Vom Blog zum WebQuest

Ein Blog lebt üblicherweise von den Beiträgen und Kommentaren der Beteiligten. Dies wird in dem bei Lehrkräften inzwischen sehr populären Blog "Lehrerzimmer" von Herrn Thomas Rau, einem Lehrer aus Fürstenfeldbruck, deutlich. Zur Darstellung eines WebQuests mit WordPress wird jedoch ein "statischer" Blog mit der im Bild dargestellten Struktur (Abb. 1, Platzhalter bitte anklicken) eingerichtet und "umfunktioniert". Kommentare und weitere Beiträge werden nicht zugelassen.

 

Kurzanleitung

1: TitelHier werden der Titel und Untertitel des Blogs eingetragen.
2: ArtikelIn diesem Bereich werden Artikel, die in WordPress geschrieben werden, angezeigt. Der WebQuest enthält nur einen Artikel (Infos zum WebQuest).
3: SeitenHier wird entsprechend der WebQuest-Struktur zu jedem Strukturelement eine Seite erstellt. Ein Klick auf eine der Seiten zeigt deren Inhalt im Artikelbereich an.

Beispiel-WebQuest

Vorzüge eines Blogs bei WordPress

  • Der Blog ist kostenlos und schnell und leicht einzurichten.
  • Drei Gigabyte Upload bieten reichlich Speicherplatz.
  • Der Wechsel zwischen Backend (Bereich, in dem der WebQuest erstellt wird) und Frontend (Anzeige des WebQuest im Internetbrowser) ist einfach.
  • Zahlreiche Dateitypen sind zulässig: JPG, JPEG, PNG, GIF, PDF, DOC, PPT, optischer Editor.
  • Videos, zum Beispiel von YouTube, können eingebettet oder verlinkt werden.
  • Die Einstellmöglichkeiten sind flexibel.
  • Der Blog kann, wenn gewünscht, nur ausgewählten Benutzerinnen und Benutzern über ein Passwort zugänglich gemacht werden.
  • Beliebig viele Blogs (beziehungsweise WebQuests) können unter einem Anmeldenamen eingerichtet werden.

Schritte zum fertigen Webquest

  • Bei WordPress anmelden und Blog erstellen
  • Profil einrichten
  • Blogeinstellungen (Titel, Untertitel, et cetera) vornehmen
  • Artikel für die Startseite erstellen
  • Seiten für die WebQuest-Struktur erstellen
  • Seiten mit Inhalt füllen

Download

webquest_mit_wordpress_tutorial_2009.pdf
webquests_mit_wordpress_blog_2009.pdf
 

Internetadresse

Zusatzinformationen

Informationen zum Autor

Herbert Bieser ist Fachleiter für IT/Multimedia am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Realschulen) Reutlingen.

Kommentare zu diesem Beitrag
  • blog.4teachers.de berni, 13.03.2009 17:36
    Auch unter http://blog.4teachers.de kann man zu Bildungszwecken jederzeit einen kostenlosen Blog anlegen.
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
  • QuestGarden
    Mit diesem Tool erstellen Sie ohne HTML-Kenntnisse eigene WebQuests.
WebQuests
  • WebQuests
    Die Methode für netzgestütztes Lernen in praktischen Beispielen
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.