Geisteswissenschaften

Wohnen und Finanzieren

Veröffentlicht am 16.10.2015
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • 2-3 Doppelstunden
  • Arbeitsmaterial, Unterrichtsplanung
  • 1 Arbeitsmaterial

In dieser Unterrichtseinheit befassen sich die Schülerinnen und Schüler anhand der beiden Lernmodule "Wohnen in Deutschland" und "Wohneigentum sicher finanzieren" mit dem Themenkomplex Wohnen und Finanzieren. Ziel ist es, zur Stärkung der ökonomischen Allgemeinbildung Jugendlicher beizutragen.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Themenkomplex Wohnen und Finanzieren

Die beiden Lernmodule "Wohnen in Deutschland" und "Wohneigentum sicher finanzieren" wurden zusammengestellt, um Schülerinnen und Schülern anhand vielseitiger Informationen und abwechslungsreicher Unterrichtsideen Zugang zum Themenkomplex Wohnen und Finanzieren zu ermöglichen. Ziel ist es, anhand eines Alltagsthemas zur Stärkung der ökonomischen Allgemeinbildung beizutragen, damit junge Menschen schon früh ein Grundverständnis für finanzielle Zusammenhänge entwickeln. Da Wohnen unser tägliches Leben entscheidend prägt, bietet sich dieser Bereich an, um Schülerinnen und Schülern greifbares finanzielles Wissen und individuelle Handlungsfähigkeit in Sachen Geldmanagement zu vermitteln.

Medien und Methoden

Die Schülerinnen und Schüler erschließen Informationen zum Themenfeld Wohnen und Finanzen mithilfe verschiedener Medien wie Texte, Grafiken, Tabellen und Statistiken. Mit einem Selbsttest zum Thema Umgang mit Geld sowie einem Moodboard zu ihren Plänen und Träumen werden die Jugendlichen an das Thema herangeführt. Ihren Wissensstand vertiefen sie durch Interviews, Zeitungs- und Internetrecherche und werten ihre Arbeitsergebnisse aus. Neben Arbeitsmaterialien finden Sie in dieser Unterrichtseinheit auch Hintergrundartikel aus Zeitungen und Fachpresse, die im Unterricht eingesetzt oder für die Vorbereitung genutzt werden können.

Aspekte der Unterrichtseinheit

  • Wohnsituation in Deutschland
  • Wohnen bei den europäischen Nachbarn
  • Wie teuer ist das Wohnen in deutschen Städten?
  • Kaufen oder mieten?
  • Das Vorsparprinzip
  • Kreditarten zur Wohnfinanzierung
  • Möglichkeiten staatlicher Förderung

Die Lernmodule

Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • unterschiedliche Wohnsituationen in Geschichte und Gegenwart kennen.
  • am Beispiel Wohnen Unterschiede in Lebensverhältnissen und Lebensperspektiven nachvollziehen.
  • Wissen über regionale Bezüge des Wohnungsmarktes erwerben.
  • wirtschaftliche Alternativen im Spannungsfeld "kaufen oder mieten?" berechnen und bewerten.
  • Entscheidungen im Umgang mit Geld eigenverantwortlich abwägen und treffen.
  • unterschiedliche Sparformen in Abhängigkeit von Zinsszenarien beurteilen.
  • wirtschaftliche Entscheidungen verantwortungsbewusst treffen.
  • den Effekt von Zins und Zinseszins nachvollziehen können.

Methoden- und Sozialkompetenz

Die Unterrichtseinheit fördert

  • die eigenständige Arbeit durch das selbstständige Erschließen von Themen und Inhalten sowie Recherchen.
  • die Methoden- und Sozialkompetenz der Lernenden durch abwechslungsreiche Arbeitsaufträge wie einen motivierenden Selbsttest, die Erstellung von Listen, das Planen und Durchführen von Interviews sowie die Vorbereitung von Plenumsdiskussionen in Kleingruppen und deren Moderation.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Redaktion Jugend und Bildung

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

Jugend und Bildung e. V.

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit der Stiftung Jugend und Bildung.

Verband der Privaten Bausparkassen e.V.

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem Verband der Privaten Bausparkassen e.V.

Ergänzende Unterrichtseinheiten