Regine Müller / Segmenti
29.09.2009

Segmenti: Lese- und Rechtschreibtraining mit Morphemen

Segmenti will Schülerinnen und Schüler mithilfe von attraktiven Spielen dazu motivieren, sich selbstständig mit den häufigsten Strukturen der deutschen Orthografie auseinanderzusetzen. Das Programm ist kostenlos erhältlich und wurde gezielt zum selbstständigen Lernen entwickelt.
 

Bei Rechtschreibschwierigkeiten in der Sekundarstufe wurden oft die orthografischen Strukturen noch nicht erkannt - auf diese will Segmenti die Aufmerksamkeit lenken. Durch spielerisches Üben sollen die Schülerinnen und Schüler diese Strukturen verinnerlichen. Es handelt sich also nicht so sehr um ein Üben des individuellen Fehlerwortes als vielmehr um ein Verinnerlichen der übergreifenden Regelhaftigkeiten. Dieses Vorgehen geht viel weiter als ein bloßes Rechtschreibtraining der Fehlerwörter und unterstützt den Transfer.

Segmentieren in Silben oder Morpheme

Wortstrukturen spielerisch vermitteln
Das Lernprogramm Segmenti arbeitet mit den 1.000 häufigsten Morphemen sortiert nach Rechtschreibmustern, um die Regelhaftigkeiten der Wortstrukturen spielerisch zu vermitteln. Die Schülerinnen und Schüler sollen Präfixe, Suffixe und besonders Wortstämme als bedeutungstragende Schreibmuster wahrnehmen und verinnerlichen. Mit nur wenigen Schreibmustern (1.000 Morphemen) und dem Verstehen ihrer regelhaften Kombinationsmöglichkeiten können 100.000 Wortformen bewältigt werden. Ziel ist nicht das Auswendiglernen von ganzen Wortbildern, sondern vielmehr das Einprägen der häufigsten Wortsegmente, um diese in komplexen Wörtern automatisch wiedererkennen zu können.

Lesefähigkeit wird ebenfalls gefördert
Es geht um Einsicht in den Wortbau, ein Bewusstsein für orthografische und morphematische Strukturen, Erkennen von Wortstamm, Stammvokal und Vokallänge. Ein solchermaßen geschultes Worterkennen fördert auch die Lesefähigkeit. Durch attraktive Spiele werden die Schülerinnen und Schüler zur selbstständigen Auseinandersetzung mit den häufigsten Strukturen der deutschen Orthografie motiviert. Die Programmidee ist entstanden aus den langjährigen Erfahrungen mit den Schwierigkeiten von Schülerinnen und Schülern mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche an einem Gymnasium (5. bis 7. Klasse).

Internetadresse

Informationen zur Autorin

Regine Müller, Diplom-Pädagogin und Lehrerin, ist seit 33 Jahren in der Rechtschreibförderung an einem Gymnasium tätig.

Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Leseförderung
  • Leseförderung
    Leselust lässt sich auch mit digitalen Medien fördern - in allen Schulformen.
Lehr- & Lern-Tools
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.