Akademie für Musikpädagogik e.V.
14.12.2015

"KlassenMusizieren" - Musizieren in der Schule

Musizieren fördert die ganzheitliche Entwicklung, die Sozialkompetenz und das gesellschaftliche Miteinander. "KlassenMusizieren" ermöglicht Schülerinnen und Schülern unabhängig vom Einkommen der Eltern das Erlernen eines Musikinstruments im Musikunterricht an allgemeinbildenden Schulen.
 

Nur rund acht Prozent der deutschen Bevölkerung spielen ein Musikinstrument. Das Projekt "KlassenMusizieren" wurde ins Leben gerufen, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Musik ist eines der kostbarsten Kulturgüter unseres Landes. Wird die Kunst des Musizierens nicht mehr vermittelt, dann stirbt dieses Gut über kurz oder lang aus. Es gilt, attraktive Vermittlungsangebote zum Erlernen eines Musikinstruments zu entwickeln und neue Wege in der Musiklehrer-Ausbildung an den Hochschulen zu beschreiten. Die Akademie für Musikpädagogik e.V. bietet Pädagoginnen und Pädagogen sowie schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen mit dem Projekt "KlassenMusizieren" ein attraktives Musikangebot an.

 

Das Projekt "KlassenMusizieren"

Die Akademie verfolgt zwei Ansätze

  • Sie qualifiziert Musiklehrerinnen und Musiklehrer berufsbegleitend durch entsprechende praktische und theoretische Weiterbildungsangebote.
  • Sie wirbt für das Erlernen von Musikinstrumenten im schulischen Unterricht an allgemeinbildenden Schulen.
 

Innovative Konzepte

Dafür werden innovative Konzepte zum gemeinsamen Musiklernen und Musizieren im Klassenverband oder in der Kleingruppe entwickelt und umgesetzt. Die Förderung der Musikerziehung an allgemeinbildenden Schulen erfolgt in Zusammenarbeit mit Personen und Verbänden der Musikpädagogik sowie der Musikwirtschaft. Doch dies wäre letztendlich nur Stückwerk, würde sich die Akademie für Musikpädagogik nicht bereits auf der Ebene der universitären Ausbildung künftiger Musiklehrkräfte engagieren.

 

Wie funktioniert "KlassenMusizieren" in der Schule?

  • Alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse erlernen das Spielen eines Instruments gemeinsam im regulären schulischen Musikunterricht.
  • Bevor die Kinder und Jugendlichen sich je nach Neigung und Vorliebe für ein Musikinstrument entscheiden, lernen sie die verschiedenen Instrumente kennen und können diese auch ausprobieren.
  • Jede Schülerin und jeder Schüler übernimmt Verantwortung für das ihr oder ihm leihweise für zwei Jahre überlassene Musikinstrument.
  • Der Unterricht wird idealerweise von einer Lehrkraft aus der allgemeinbildenden Schule und einer Lehrerin oder einem Lehrer aus der Musikschule gemeinsam erteilt.
  • Die Zusammensetzung der Klasse folgt den Vorgaben der unterschiedlichen Orchestertypen, zum Beispiel dem eines Blasorchesters.

Erfolge des Projekts "KlassenMusizieren"
Mit Unterstützung der Akademie für Musikpädagogik e.V. haben seit ihrer Gründung bereits weit über eine Million Kinder in Deutschland ein Musikinstrument im Regelunterricht an allgemeinbildenden Schulen erlernt. Über 6.000 Pädagoginnen und Pädagogen wurden berufsbegleitend fortgebildet und gefördert. 72 Prozent aller teilnehmenden Schülerinnen und Schüler nehmen nach dem Ende der zwei schulischen Unterrichtsjahre weiterführenden Musikunterricht.

"KlassenMusizieren" für Lehrerinnen und Lehrer

Weiterbildungsangebote

Die Akademie für Musikpädagogik e. V. bietet Fort- und Weiterbildungen für Musikpädagogen zum "KlassenMusizieren" mit Blas-, Streich- und Schlaginstrumenten an. Ein Team aus 17 Dozenten unterrichtet in den Sparten Bläser, Streicher und Perkussion. Jährlich werden zahlreiche Kurse deutschlandweit angeboten. Diese verteilen sich über zwei- und mehrtägige Phasen. Informationen zu den Kursterminen und Anmeldemöglichkeiten finden Interessierte unter www.musikpaedagogik.de.

 

Ausbildung an Universitäten
Daneben unterstützt die Akademie die Ausbildung von Musiklehrerinnen und -lehrern an Universitäten. An einigen Hochschulen wurde "KlassenMusizieren" bereits in die Lehrerausbildung integriert und ist Teil der neuen Prüfungsordnung für Bachelor- beziehungsweise Master-Abschlüsse.

Über die Akademie für Musikpädagogik e.V.

Die Akademie für Musikpädagogik ist ein 1987 gegründeter gemeinnütziger Verein, dessen Aufgabe es ist, Lehrerinnen und Lehrer für das "KlassenMusizieren" zu qualifizieren. Dazu bietet der Verein Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen an. Mit dem Projekt "KlassenMusizieren" will die Akademie für Musikpädagogik e.V. Schülerinnen und Schülern Freude am lebenslangen Musizieren schenken.

Download

KlassenMusizieren-Broschüre
 

Internetadressen

Kommentare zu diesem Beitrag
Kooperationen
 
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.