Unterrichtsmaterial zu "Der Hodscha und die Piepenkötter"

2011 erschien Birand Bingüls Roman "Der Hodscha und die Piepenkötter". In der spannenden Geschichte werden verschiedene Aspekte der Integration und eines friedlichen Miteinanders thematisiert, die im Unterricht aufgegriffen werden können.
 

Im Mittelpunkt der Kleinstadt-Komödie stehen die um ihre Wiederwahl besorgte Oberbürgermeisterin Ursel Piepenkötter und Nuri Hodscha, der neue Vorstand der türkischen 
Gemeinde. Letzterer kündigt zum Einstand an, eine prächtige Moschee bauen zu wollen. Ursel Piepenkötter muss nun also eine Brücke zwischen ihren christlichen Bürgerinnen und Bürgern und den türkischstämmigen Moslems schlagen. Im Zuge des Konflikts werden dabei verschiedene Aspekte angesprochen, die Thema im Unterricht sein können: Vom Moscheebau in Deutschland über das Thema Kopftuch bis hin zu sprachlichen Auffälligkeiten liefert das Buch unterschiedliche Anknüpfungspunkte.

 

Kompetenzen

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

  • werden für Probleme sensibilisiert, die im Aufeinandertreffen zweier Kulturen, in diesem Fall der türkischen und der deutschen, entstehen.
  • lernen, politische und religiöse Aspekte im Zusammenleben mit einer starken Minderheit zu berücksichtigen.
  • erhalten einen Einblick in die Besonderheiten islamischer Kultur und des islamischen Alltags in Deutschland (zum Beispiel Freitagsgebet, Kopftuch, Schwimmunterricht, Alkoholverbot, Familienehre).
  • entwickeln Respekt für den Eigenwert einer anderen Kultur, speziell des Islams.
  • lernen formale und inhaltliche Aspekte des Romans "Der Hodscha und die Piepenkötter" kennen.

Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

  • erkennen und bewerten die Rolle der Medien im Roman und in der Realität.
  • nutzen das Internet als Recherchemedium.
  • bearbeiten Arbeitsblätter am Computer.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaDer Hodscha und die Piepenkötter (Roman)
AutorGünther Neumann
FachReligionslehre, Ethik, Deutsch, Politik/SoWi
Zielgruppeje nach Vertiefung: Realschule Klasse 9-10, Gymnasium Jahrgangsstufe 9-12
Zeitraumetwa 6 Unterrichtsstunden
Technische VoraussetzungenOverhead-Projektor, einige Computer mit Internetzugang, Beamer, Lautsprecher

Didaktisch-methodischer Kommentar

Aus einer größeren Anzahl möglicher Themen und Aspekte des Romans wurden verschiedene Stundenskizzen ausgearbeitet. Die jeweiligen Einheiten sollen Verständnis für andere Kulturen wecken beziehungsweise dieses vertiefen. Für die unterrichtliche Behandlung ist es nötig, dass die Schülerinnen und Schüler den gesamten Text bereits vor Unterrichtsbeginn gelesen haben. Die jeweils einschlägigen Textstellen werden gesondert angegeben und können dann aktuell in den Zusammenhang eingeordnet werden. Eventuell sollten sich die Lernenden außerdem vor der ersten Stunde mit dem jeweiligen Thema in der Tagespresse oder im Internet informieren.

Arbeitsblätter "Der Hodscha und die Piepenkötter" zum Download

Arbeitsmaterial

hodscha und piepenkoetter_arbeitsmaterial.zip
 

Lösungsvorschläge

hodscha und piepenkoetter_lösungsvorschläge.zip
 

Informationen zum Autor

Günther Neumann ist bayerischer Landesbeauftragter für den Computereinsatz im Deutschunterricht und Fachberater für das Fachportal Deutsch bei Lehrer-Online.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Grenzen überschreiten
Integration
Kinder- & Jugendliteratur
Creative Commons
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.