Johann Wolfgang von Goethe: Faust

Ihre Schülerinnen und Schüler sollen den Klassiker einmal ganz anders als über die bloße Lektüre kennen lernen? Dieses Ziel ist bei der Besprechung des Faust im Unterricht leicht mithilfe des Computers zu erreichen.
 

In der vorliegenden Sammlung von Stundenskizzen geht es nicht um eine umfassende oder gar erschöpfende "Behandlung", sondern um einzelne Unterrichtsvorschläge, die bei Bedarf verwendet, geändert oder ergänzt werden können. Dabei steht die Nutzung des Computers als Medium bei der inhaltlichen Arbeit im Vordergrund.

Kompetenzen

Inhaltliche Ziele
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • literarische Motive in Goethes Faust erkennen, den argumentativen Fortschritt reflektieren und mögliche Kombinationen vergleichen.
  • den Prolog im Himmel in Kontext zur Bibel setzen.
  • sich dem Thema Gelehrsamkeit und seinen Gefahren von verschiedenen Seiten nähern.
  • die Straßenszene als Spielszene umsetzen.

Ziele aus dem Bereich der Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Arbeit am Computer als kommunikative und interaktive Gruppenarbeit verstehen.
  • das Internet zur Informations- und Quellenrecherche nutzen.
  • im Textverarbeitungsprogramm Textbausteine ordnen und Passagen farblich markieren.
  • eine Website konzipieren und erstellen.

Kurzinformation

ThemaJohann Wolfgang von Goethe: Faust
AutorGünther Neumann
FachDeutsch
ZielgruppeJahrgangsstufe 11 bis 12 Gymnasium
ReferenzrahmenDaF C1/C2
Zeitraum10 bis 12 Unterrichtsstunden
Medienmindestens ein PC mit Internetzugang für zwei Schülerinnen oder Schüler

Didaktisch-methodischer Kommentar

Focus auf zentrale Faust-Themen
Goethes Faust ist unbestritten eines der bedeutendsten Dramen der deutschen Literatur. Es gehört zum Lektürekanon jedes gebildeten Menschen und ist daher aus der Schule nicht wegzudenken. Die wissenschaftliche Literatur zu Faust ist unüberschaubar, ebenso die Zahl der Versuche, dieses Werk in der Schule zu vermitteln. Zu den einschlägigen Faust-Themen bietet dieser Beitrag Informationen und Arbeitsmaterialien.

Gruppenarbeit am PC
Bei der Erarbeitung des Dramas steht neben der Computer- und Internetnutzung die Gruppenarbeit im Vordergrund, da die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe auf die Zusammenarbeit im Team in Studium und Beruf vorbereitet werden müssen. Der sozial-integrative Aspekt dieser Arbeitsform spielt in dieser Altersstufe keine vordergründige Rolle mehr, darf jedoch auch nicht außer Acht gelassen werden. Außerdem kann so dem Vorwurf begegnet werden, die Arbeit am Computer vereinzele die Schülerinnen und Schüler und mache Kommunikation von Mensch zu Mensch unnötig.

Download

Faust_Arbeitsmaterialien.zip
Faust_Projektbeschreibung.pdf

Zusatzinformationen

Informationen zum Autor

Günther Neumann ist seit 1998 bayerischer Landesbeauftragter für den Computereinsatz im Deutschunterricht und Fachberater für das Fachportal Deutsch bei Lehrer-Online.

Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
  • Die Klassik
    In dieser Unterrichtseinheit spielt das klassische Drama eine große Rolle.
  • Sprache im Drama
    Die Lernenden werden lebensnah an die dramatische Sprache herangeführt.
Kooperieren
  • Kooperieren
    Unterrichtsanregungen, die die Kooperationskompetenz fördern
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.