Christine Groß
16.11.2004

In dulci iubilo - Weihnachten im Lateinunterricht

Alle Jahre wieder wächst mit Beginn der Adventszeit die Vorfreude auf das schönste Fest des Jahres: Weihnachten. Adventskalender, Adventskranz, Weihnachtsmärkte, Lieder und Kerzen stimmen ein auf dieses weltweit gefeierte christliche Fest. Diese Stimmung kann natürlich auch den Unterricht bereichern.
 

Auch im Lateinunterricht kann das Thema Weihnachten gewinnbringend aufgegriffen und auf vielfältige Weise ausführlich oder in Form kleiner Unterrichtsbausteine individuell je nach zur Verfügung stehender Zeit und Alter der Schülerinnen und Schüler unter Einsatz digitaler Medien behandelt werden. Diese Anregungen möchten dazu motivieren, auch die anderen Schulfremdsprachen in den adventlichen Lateinunterricht einzubinden.

Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • den lateinischen Ursprung des Begriffes Advent und der Namen adventlicher Leitgestalten (beispielsweise Barbara) kennen lernen.
  • lateinische Entsprechungen zu modernen Begriffen rund um Advent und Weihnachten aufspüren oder bilden.
  • ihr Wissen rund um Advent und Weihnachten festigen oder erweitern.
  • ausgehend von Heiligenfesten im Advent lateinische Legenden über Nikolaus, Barbara und Lucia übersetzen.
  • das lateinische Weihnachtsevangelium (nach Lukas oder Matthäus) übersetzen.
  • lateinische Fassungen bekannter Advents- und Weihnachtslieder kennen lernen.
  • ein lateinisches Weihnachtsspiel einüben und aufführen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaIn dulci iubilo - Advent und Weihnachten im Lateinunterricht
AutorinChristine Groß
FachLatein, evtl. fächerübergreifend mit Religion, Musik, Bildende Kunst, modernen Fremdsprachen
ZielgruppeSek. I
Zeitumfangvariabel, da einzeln einsetzbare Unterrichtsbausteine
(ab 1 Stunde bis zum mehrwöchigen Projekt)
MedienInternet, Lateinlehrbücher, Lexika, Arbeitsblätter, Weihnachtsquiz (lateinische und deutsche Fassung), lateinisches Weihnachtsspiel (etwa Klett "Fabulam agamus", Band VIII)
Technische VoraussetzungenComputer mit Internetzugang (je 2-3 Lernende pro Computer), Textverarbeitungsprogramm, Bildbearbeitungsprogramm, Media-Player, Drucker, Scanner, evtl. Beamer, Videorecorder, TV

Didaktisch-methodischer Kommentar

Lehrplanbezug
Obwohl das Thema "Weihnachten" in den meisten Lateinlehrbüchern nicht auftaucht, finden sich etliche Anknüpfungspunkte, die eine Einbettung in den kontextuellen Zusammenhang ermöglichen. Da der Entstehung und Entwicklung des Christentums in der Regel Unterrichtszeit gewidmet wird, bietet sich dort die ideale Ausgangsbasis für eine Unterrichtseinheit mit adventlich-weihnachtlichem Schwerpunkt.

Andere Sprachen und andere Fächer einbeziehen
Auch ohne Lehrbuchbezug können diese in unterschiedlicher Reihenfolge variabel einsetzbaren Sequenzen einer saisonal motivierten Unterrichtseinheit sehr abwechslungsreich sein und den Bezug zu den modernen Schulfremdsprachen stärken. Eine fächerübergreifende Kooperation mit den Fachkollegen von Religion, Musik und Kunst ist zudem bei einem derartigen multimedial orientierten Unterrichtsvorhaben sehr wünschenswert.

  • Didaktische Alternativen
    Je nach Zeitumfang, Alter und Lernniveau der Schülerinnen und Schüler eröffnen sich diverse didaktische Möglichkeiten zur Umsetzung der Weihnachtsthematik im Lateinunterricht.

Download

dulci-iubilo_arbeitsmaterial.zip
dulci-iubilo_lehrwerkbezuege.pdf
dulci-iubilo_bookmark.htm
 

Zusatzinformationen

Informationen zur Autorin

Christine Groß unterrichtet Latein und Katholische Religion am Robert-Schuman-Gymnasium in Saarlouis.

Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Blaue Weihnachtsbaumkugeln
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.