Michael Gros
03.03.2006

WinDactylo: Der Tipptrainer

Mit Windactylo können Schülerinnen und Schüler ab der ersten Grundschulklasse das Zehnfingerschreiben lernen. Dieses Programm der Medienwerkstatt Mühlacker kann auf einzelne Rechner aufgespielt werden, es ist aber auch netzwerktauglich.
 

Bereits Grundschulkinder zeigen großes Interesse, das Tastaturschreiben zu erlernen. Diese Lernsoftware bietet vorgefertigte Lektionen und ermöglicht der Lehrkraft darüberhinaus das Bereitstellen individueller Texte. Geschicklichkeitsspiele trainieren die Fingerfertigkeit der Kinder und motivieren zum Üben.

 

Inhalt

Einstieg in das Programm

Nach dem Öffnen des Programms gibt das Kind seine Klasse und seinen Namen an. Die Schülerin oder der Schüler wird daraufhin aufgefordert, eine Übung auszuwählen und kann entscheiden zwischen Kurs, Text oder einem der drei Spiele (Abbildung 1 bitte anklicken). Wählt der Grundschüler den Kurs, so werden ihm zwölf aufeinander aufbauende Übungen angeboten.

 
 

Die Kursübungen

Von Anfang an soll das Kind den Blick von der Tastatur lösen und beim Tippen nur auf den Bildschirm schauen. Dieser zeigt die Abbildung einer farbigen Computer-Tastatur sowie darunter die Darstellung der rechten und der linken Hand. Am unteren Bildrand erscheint in einer Doppelzeile der zu tippende Text. Der jeweils nächste Buchstabe, der angeschlagen werden soll, ist auf der Tastatur markiert und steht auf dem zugeordneten farbigen Finger geschrieben (Abbildung 2 bitte anklicken). Der Kurs ist erfolgreich abgeschlossen, wenn alle Stufen dreimal richtig absolviert wurden.

 

Unterrichtsrelevante Texte
Über den Button "Text" auf der Einstiegsseite gelangen die Schülerinnen und Schüler in den Bereich, in dem sie Texte zum Üben vorfinden. Zum einen beinhaltet das Programm vorgefertigte Texte, zum anderen können Texte dem Programm hinzugefügt werden. Die Lehrkraft hat hier die Möglichkeit, Wörter zu verwenden, die von unterrichtlichem Belang sind. Das Üben des Zehnfingersystems kann in den normalen Unterricht einbezogen werden und Inhalte wie beispielsweise Sachtexte und Übungsdiktate werden im Rahmen des Zehnfingertrainings zusätzlich noch einmal geübt.

Die Spiele

Training der Fingerfertigkeit
Zur Motivation und weiteren Übung dienen drei Spiele, die die Geschicklichkeit der Schülerinnen und Schüler trainieren. Die Kinder testen ihre in den Lektionen erlernte Fingerfertigkeit und verbessern spielerisch ihr Können.

 

Das Wolkenspiel

Ziel des Wolkenspiels ist es, innnerhalb einer Minute eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen: Die Kinder bewegen durch das Tippen vorgegebener Buchstaben eine Wagen in horizontaler Richtung nach rechts oder links. Durch das Bedienen der Leertaste können Punkte in Form von Wolken am Himmel abgeschossen werden (Abbildung 3 bitte anklicken).

 

Geometrische Figuren
Die zweite spielerische Übung ist dem bekannten Spiel "Tetris" nachempfunden: Verschieden geformte Teile werden passend in Reihen abgelegt. Gesteuert werden diese Figuren auch hier über die Buchstabentasten.

Das Fließband
Im Spiel Fließband erscheinen Buchstaben oder Wörter, die die Schülerin oder der Schüler abtippen muss bevor sie das Ende des Fließbands erreicht haben. Bei Tippfehlern bewegt sich das Fließband schneller, so dass das Spiel schneller beendet ist.

Der Lehrermodus

Die Lehrkraft kann Einstellungen vornehmen

Im Lehrermodus zeigt sich die eigentliche Stärke des Programms: Die Lehrkraft kann unterschiedliche Einstellungen vornehmen. Sie entscheidet zwischen der Gestaltung der "Kurskonten" einzelner Kinder, "Allgemeinen Einstellungen" oder dem Bereich "Eigene Texte" (Abbildung 4 bitte anklicken). "Allgemeine Einstellungen" eröffnen die Möglichkeit Einstellungen für den Schreibkurs klassenweit zu treffen, beispielsweise welche Lektionen die Klasse üben soll oder wie oft ein Kind die Übung fehlerfrei tippen muss, bevor es die nächste Übung anwählen kann. Hier lassen sich Teile des Programms aktivieren oder auch deaktivieren.

 
 

Die Kurskonten

Für jedes Kind legt die Lehrkraft ein Konto an und hat die Möglichkeit, individuelle Einstellungen vorzunehmen: Wie oft beispielsweise soll eine Lektion geübt werden, wieviel Durchgänge soll ein Kind absovieren, soll mit oder ohne Zeitbeschränkung geübt werden? Die von der Autorin des Programms präferierten Einstellungen werden mit dem rot gekennzeichneten Zusatz "empfohlen" versehen(Abbildung 5 bitte anklicken).

 

Kurzinformationen

TitelWindactylo
AutorinBeate Döge
PreisEinzellizenz 29,- €
Einklassenlizenz 49,- €
Schullizenz 79,- €
BestellmöglichkeitMedienwerkstatt online
SystemvoraussetzungenWindows 98, ME, NT4, 2000, XP, mindestens 128 MB RAM, 40 MB freier Festplattenplatz, 16-Bit Grafik, 800x600 Bildpunkte (1024x768 Bildpunkte empfohlen), Soundunterstützung, CD-ROM-Laufwerk

Die Software kann unter Macintosh in Verbindung mit der PC-Emulation Virtual PC genutzt werden. Voraussetzung sind Mac-Rechner ab G4 mit 500 MHz.

Fazit

Das Programm zeichnet sich durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aus. Es bietet die Möglichkeit, eigene unterrichtsrelevante Texte einzugeben, so dass die Lehrkraft themenbezogen auf die Interessen der Schülerinnen und Schüler eingehen und ihren Fähigkeiten entsprechend die Schwierigkeitsgrade der Übungstexte auswählen kann. Die Präsentation der Übungstexte am unteren Bildrand ist verbesserungsfähig. Die Buchstaben sollten deutlich größer sein und könnten grafisch schöner dargestellt werden. Die Software ist netzwerkfähig: Einstellungen, die alle Kinder betreffen, muss der Lehrer oder die Lehrerin nur ein Mal vornehmen. Die angebotenen Spiele wirken sehr motivierend auf das Arbeitsverhalten der Kinder.

    Informationen zum Autor

    Michael Gros ist Lehrer an der Grund- und Ganztagsgrundschule Saarlouis "Im Vogelsang" und zuständig für die Systemadministration der Rechner in der Schule.

    Zusatzinformationen

    Verwandte Themen
     
    Unsere Empfehlungen für Sie
     
     
    Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
    Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.