Sabine Stehno
03.04.2007

Weitererzählgeschichten zum Thema Mobbing

Der Fantasie freien Lauf lassen oder eigene Erfahrungen in selbst verfassten Geschichten mitteilen: Die Kinder nutzen Wikis für Weitererzählgeschichten, in denen sie gemeinsam mit ihren Mitschülern ihre Erlebnisse, Ideen und Gedankenspiele zum Thema Mobbing zu Geschichten formen.
 

Wiki ist die Abkürzung für WikiWikiWeb (Wiki bedeutet auf hawaiianisch: schnell). Ein Wiki ist eine Sammlung an Internetseiten, die über Querverweise miteinander verbunden, das heißt über Hypertextstruktur miteinander verlinkt sind. Jede mitwirkende Person kann ihren Beitrag vom Erfassen bis zum Einstellen ins Netz eigenverantwortlich gestalten. Gerade durch ihre unkomplizierte Handhabung stellen Wikis eine innovative, ständig an Bedeutung gewinnende Internetanwendung dar. Anders als ein konventionelles Schulbuch können sie zum Beispiel als Sammlung für aktuelle Ergänzungen, zur Diskussion und zum Ideenaustausch sowie zur Strukturierung des vorhandenen Materials im Internet eingesetzt werden.

 

Ein Wiki zum Thema Mobbing

Der Einsatz von Wikis eignet sich für die Behandlung des Themas "Mobbing" insbesondere durch die offenen, individuellen Zugangsmöglichkeiten. Die selbstbestimmte Gestaltung ist gerade bei diesem sehr persönlichen Thema wichtig. Schülerinnen und Schüler können sich auf vielfältige Weise einbringen und in den Austausch mit ihren Mitschülern treten. Dabei entscheidet jeder selbst, ob dies anonym oder namentlich geschieht, wie viele und welche Informationen dabei preisgegeben werden.

Einfache Bedienbarkeit von Wiki-Engines

Die Verwaltungsprogramme von Wikis, so genannte Wiki-Engines, sind vielseitig nutzbar und einfach zu bedienen: Informations-, Diskussions- und Kommentarsammlungen sind nur einige Beispiele der Anwendungsbereiche. Die Verwendung des Wikis hängt ganz von der selbst bestimmten Gestaltung ab. Für den Einsatz in der Grundschule eignet sich aufgrund der einfachen Bedienbarkeit und der Sicherheitsaspekte ein MoinMoinWiki.

Und so geht's

Schritt-für Schritt-Anleitung

  • Rufen Sie die Seite des "Wiki GS Nadorst" auf (siehe unten: Internetadresse).
  • Klicken Sie den Link "Weitererzählgeschichten rund um das Thema Mobbing" an.
  • Über den Link "Susann macht Ärger" gelangen Sie zur Startseite der Mobbing-Geschichte.
  • Achtung: Passwortgeschützter Zugang. Die Arbeit mit diesen Wiki-Seiten ist erst nach Anmeldung möglich.
  • Klicken Sie rechts oben auf "Anmelden".
  • Geben Sie als Standardbenutzer: Gast und als Passwort: nadorst ein.
  • Anmelde-Button klicken.
  • Für die Arbeit mit Wikis in der Grundschule Nadorst wurde ein Merkheft erarbeitet. Das Wiki-Merkheft in PDF-Format finden Sie auf der "StartSeite" (Linker Reiter in der horizontalen Navigation).

Internetadresse

Informationen zur Autorin

Sabine Stehno ist Konrektorin der Grundschule Nadorst, Oldenburg. Als IT-Beauftragte der Schule konnte sie bereits mehrere Hauptpreise namhafter Internetschulwettbewerbe gewinnen.

  • Mehr Infos im Autorenverzeichnis
    Hier können Sie Kontakt mit Frau Stehno aufnehmen. Zudem finden Sie hier eine Liste mit weiteren Lehrer-Online-Beiträgen der Autorin.
Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Kommunizieren
  • Kommunizieren
    Unterrichtsideen, die Kommunikationsanlässe schaffen
Web 2.0
  • Web 2.0
    Die Möglichkeiten des "interaktiven Internets" im schulischen Einsatz
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.