WebQuests im Fremdsprachenunterricht

Um das Internet für den Fremdsprachenunterricht nutzbar zu machen, bedarf es konkret beschriebener didaktischer Modelle. Sie sollen den SchülerInnen die Orientierung im Netz erleichtern und den Lehrkräften Anleitung geben, das Arbeiten mit dem neuen Medium sinnvoll in ihren Unterricht zu integrieren.
 

Ein solches Modell wird seit Mitte der neunziger Jahre unter dem Namen "WebQuest" von Bernie Dodge an der San Diego State University entwickelt. Dieser Beitrag möchte das handlungsorientierte Modell vorstellen und zugleich einige seiner Vorteile für den modernen Fremdsprachenunterricht aufzeigen.

 

Was ist ein WebQuest?

Selbstgesteuertes Lernen

Dodge (1997) definiert einen WebQuest als "inquiry-oriented activity", als ein Lernabenteuer im Internet. Er ist eine von den SchülerInnen eigenverantwortlich gesteuerte Recherche, bei der die Lernenden von der Sichtung und Auswahl der Materialien über deren Bewertung hinsichtlich der Lernzielrelevanz bis hin zur Planung und Präsentation eines eigenen Produkts eine Vielzahl von eigenständigen Entscheidungen treffen.

Lösen und Planen

Im Kern geht es um das Lösen einer Aufgabe oder das Planen eines komplexen Ereignisses über ein klar definiertes methodisches Gerüst, das auf einer von den Lehrenden erstellten Webseite, dem WebQuest-Dokument, verzeichnet ist. Dieses Gerüst dient den Schülerinnen und Schülern als Orientierung.

 

Die zentralen Elemente

Das Gerüst eines WebQuests setzt sich aus sechs Elementen zusammen, die zugleich den groben Verlauf eines WebQuests skizzieren. Bei Dodge (1997) lauten diese Elemente introduction - task - information sources - process - guidance - conclusion, doch hat sich nach meiner Erfahrung eine an Moser (2000) angelehnte und leicht geänderte Struktur im Fremdsprachenunterricht besser bewährt:

 

Erstellen des WebQuest-Dokuments

Voraussetzung für die Durchführung eines WebQuests ist es, dass Sie als Lehrkraft sich im Umgang mit dem Internet in Ansätzen auskennen und sich in der Lage sehen, eine Webseite (das WebQuest-Dokument) zu erstellen. Sie finden weiter unten einige Beispiele aus der Praxis, die Ihnen zur Veranschaulichung der theoretischen Ausführungen zu den einzelnen Elementen dienen können. Zudem bietet der Webseitengenerator bei lo-net die Möglichkeit zum schnellen und einfachen Publizieren.

Internetressourcen

    Printressourcen

    • Moser, Heinz (2000). Abenteuer Internet. Lernen mit WebQuests, Zürich.
    • Reinmann-Rothmeier, Gaby / Mandl, Heinz (1998). "Wenn Neue Medien neue Fragen aufwerfen", in: Universitas, 53:1, 466-476.
    • Steveker, Wolfgang (2002). "Selbstständig lernen mit WebQuests", in: Hispanorama, 96, 72-79.
     

    Beispiele für WebQuests

    Spanisch

    Französisch

    Englisch

    Berufsbildung

    Weitere WebQuests im Netz

    Informationen zum Autor

    Wolfgang Steveker ist Studienrat am Carl-Fuhlrott-Gymnasium in Wuppertal und unterrichtet die Fächer Spanisch und Französisch.

    • Mehr Infos im Autorenverzeichnis
      Hier können Sie Kontakt mit Herrn Steveker aufnehmen. Zudem finden Sie hier eine Liste mit allen Lehrer-Online-Beiträgen des Autors.
    Verwandte Themen
     
    Unsere Empfehlungen für Sie
     
    WebQuests
    • WebQuests
      Die Methode für netzgestütztes Lernen in praktischen Beispielen
    Recherchieren
    • Recherchieren
      Diese Unterrichtsanregungen bieten sich zum Recherchetraining an.
     
    Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
    Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.