Ein WebQuest zum Auschwitz-Prozess 1963-65

Mit dem Auschwitz-Prozess 1963-65 begann in der deutschen Bevölkerung die Beschäftigung und historische Auseinandersetzung mit den Gräueltaten des nationalsozialistischen Regimes.
 

Durch die mediale Begleitung des Prozesses gegen die Täter von Auschwitz wurde der Öffentlichkeit erstmals vor Augen geführt, was in der NS-Zeit Realität war: Die Folterung und Vernichtung von tausenden Menschen in den Konzentrationslagern. Mithilfe eines WebQuests für die Jahrgangsstufe 10 setzen sich die Lernenden selbstständig in Gruppen mit den Urteilen im Auschwitz-Prozess 1963-65 auseinander.

Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • lernen die Hintergründe des Auschwitz-Prozesses kennen.
  • erfahren, welche Bedeutung der Auschwitz-Prozess in der Bundesrepublik Deutschland für die Auseinandersetzung mit den Verbrechen im Dritten Reich einnahm.
  • lernen exemplarisch die Perspektiven von Tätern und Opfern kennen und erfahren, dass die Angeklagten kein Schuldbewusstsein hatten.
  • beziehen Stellung zu der Frage, inwiefern es sich um individuelle Schuld der Angeklagten oder um "Befehlsnotstand" handelte.
  • setzen sich kritisch mit der Milde des Urteils auseinander.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaEin WebQuest zum Auschwitz-Prozess 1963-1965
AutorinAnne Wilsch, Thomas Hilmer
FächerGeschichte, Politik, Deutsch
ZielgruppeJahrgangsstufe 10,
Realschule und Gymnasium
Zeitraumcirca 10 Unterrichtsstunden
Technische VoraussetzungenComputerraum der Schule mit Internetzugang; mindestens ein Computer pro Arbeitsgruppe

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die Schülerinnen und Schüler schlüpfen in die Rolle von Reportern der fiktiven historischen Fachzeitschrift "ZeitGeschehen" und begleiten "live" die Urteilsverkündungen im Jahre 1965. Ihre Aufgabe besteht darin, eine Prozess begleitende Extraausgabe zu den Urteilen des Auschwitz-Prozesses aus der Sicht des Jahrs 1965 anzufertigen.

  • Ablauf des Unterrichts
    Die Lernenden arbeiten in Gruppen und beschäftigen sich mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten.

Internetadresse

Zusatzinformationen

Informationen zu den Autoren

Anne Wilsch verfasste dieses WebQuest als wissenschaftliche Hausarbeit im Rahmen ihres Lehramtsstudiums für Haupt- und Realschulen an der Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt am Main.

Thomas Hilmer hat das WebQuest technisch umgesetzt und betreute am Seminar für Didaktik der Geschichte die Arbeit von Frau Wilsch.

  • Mehr Infos im Autorenverzeichnis
    Hier können Sie Kontakt mit dem Autor aufnehmen. Außerdem finden Sie eine Liste mit weiteren Lehrer-Online-Beiträgen des Autors.
Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.