Sandra Heck
02.05.2008

WebGIS-Schule - das Klima Chinas

Wie differenziert sich das Klima innerhalb Chinas und was hat das mit den Olympischen Spielen zu tun? Mit dem kostenfreien Dienst "WebGIS-Schule" können Schülerinnen und Schüler diesen Fragen nachgehen. So lässt sich ein klassisches Thema des Erdkundeunterrichts in einen aktuellen Kontext einbinden.
 

Das WebGIS-Tool bietet Klimadaten zu China in englischer Sprache und führt Lernende und Lehrende auf unkomplizierte Weise an den GIS-basierten Unterricht heran. Da man keine GIS-Software installieren muss, sondern im Browser arbeitet, genügen Rechner mit Internetzugang. In dieser Unterrichtseinheit werten Schülerinnen und Schüler Klimadiagramme und -tabellen von China aus. Im nächsten Schritt setzen sie diese Daten in Beziehung zu den Bedingungen, die sich daraus für die Sportlerinnen und Sportler der Olympischen Spiele ergeben. Das WebGIS-Schule-Angebot der Johannes Gutenberg-Universität Mainz will mit interessanten und aktuellen Themen dazu beitragen, Barrieren zur Arbeit mit GIS an Schulen abzubauen.

Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • das Klima Chinas differenziert betrachten können, indem sie das Land in verschiedene Klimazonen einteilen und Merkmale herausarbeiten.
  • für die Auswirkungen des Klimas auf den Menschen und seine Verhaltensweisen sensibilisiert werden.
  • sich im Auswerten und Interpretieren von Klimadiagrammen üben.
  • ihre Methodenkompetenz durch den Einsatz einer aktuellen geographischen Arbeitstechnik erweitern.
  • durch das selbstständige Finden von Lösungswegen zum problemorientierten Denken angeregt werden.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaDas Klima Chinas mit WebGIS-Schule
AutorinSandra Heck
FächerGeographie, Englisch
Zielgruppeab Klasse 7
Zeitraum1-3 Stunden (je nach Zahl der behandelten Arbeitsblätter und WebGIS-Vorkenntnissen der Schülerinnen und Schüler)
Technische VoraussetzungenRechner mit Internetanschluss in ausreichender Anzahl (Einzel-, Partner- oder Kleingruppenarbeit); aktiviertes JavaScript, Popup-Fenster müssen erlaubt sein

Didaktisch-methodischer Kommentar

Zu beachten ist beim Einsatz von WebGIS, dass dieses Medium nicht zum Selbstzweck, sondern als Werkzeug zum Erreichen übergeordneter Lernziele eingesetzt wird. Der Lehrkraft kommt bei dieser Unterrichtsart eher eine moderierende Rolle zu. Da die Grafik-Oberfläche des WebGIS-Dienstes sehr intuitiv bedient werden kann, finden die Schülerinnen und Schüler schnell die gewünschten Informationen. Mit diesem WebGIS-Dienst können sie den Umgang mit der Layertechnik ("sichtbare" und "aktive" Kartenthemen) und gängigen GIS-Funktionen (Zoomen, Identifizieren, Hot-Links, Entfernungs-Messung, Abfrage-Manager) lernen. Eine Besonderheit stellt die Einbindung zahlreicher Klimastationen Chinas dar, welche eine enge Verknüpfung zwischen moderner WebGIS-Arbeit und klassischer Interpretation von Klimadiagrammen ermöglicht.

Download

Arbeitsmaterialien

webgis_klima_china.zip
 

Lösungsvorschlag

Internetadresse

Zusatzinformationen

Informationen zur Autorin

Sandra Heck ist Gymnasiallehrerin und hat die bei Lehrer-Online vorgestellten Materialien im Unterricht praktisch erprobt.

  • Mehr Infos im Autorenverzeichnis
    Hier können Sie Kontakt mit Frau Heck aufnehmen. Zudem finden Sie hier eine Liste mit weiteren Lehrer-Online-Beiträgen der Autorin.
Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
  • Kommentar Ehemaliges Mitglied, 06.07.2009 16:28
    test
Themenportal
 
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Olympische Spiele
Lernen mit Geoinformation
Newsletter abonnieren
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.