WebQuest "Digitaltechnik"

Mit der handlungsorientierten Unterrichtsmethode WebQuest können sich Lernende mit digitale Medien aktiv und ganzheitlich Wissen aneignen. In diesem Beispiel erhalten Lernende eine Aufgabenstellung zur Entwicklung einer digitalen Steuerung, die sie mithilfe authentischer Informationsquellen in Gruppen bearbeiten.
 

Im Rahmen dieses WebQuests beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler mit dem Einsatz von digitalen Bauteilen in der Steuerungstechnik. Bevor sie aber die vorgesehene Gebläsesteuerung entwerfen können, müssen sie sich zuerst einmal mit den digitalen Grundschaltungen auseinandersetzen. Im Internet gibt es dazu zahlreiche Informationsquellen. Dabei werden sie Möglichkeiten kennen lernen, wie man derartige Schaltungen entwerfen, gegebenenfalls vereinfachen und simulieren kann.

Kompetenzen

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • eine Gebläsesteuerung entwerfen, die Funktion mithilfe von Simulationssoftware überprüfen und sie in Betrieb nehmen.
  • ihre Lösungen dokumentieren.

Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • ziel- und ergebnisorientiert arbeiten, indem sie relevante Informationen aus dem Internet oder anderer Quellen zur Bearbeitung der WebQuest-Aufgabe heranziehen.

Sozialkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Zusammenarbeit in ihrem Team organisieren. Dabei setzen sie sich rational und verantwortungsbewusst mit anderen Menschen auseinander.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaWebQuest "Digitaltechnik"
AutorJürgen Schlegel
FachElektrotechnik, Physik
ZielgruppeSchülerinnen und Schüler an Beruflichen Schulen in der Fachrichtung Elektrotechnik und allgemeinbildenden Schulen in der Sekundarstufe II
Zeitraum14 bis 16 Unterrichtsstunden
Technische VoraussetzungenRechner mit Internetzugang für die Partner- oder Kleingruppenarbeit (3 bis 4 Personen)
PlanungDer Verlauf ergibt sich aus der WebQuest-Struktur: Thema, Aufgabenstellungen, Ressourcen, Prozess, Evaluation und Präsentation (siehe WebQuest Digitaltechnik)

Didaktisch-methodischer Kommentar

Konzeption
In der Beruflichen Bildung sind Lehr-Lern-Arrangements gefragt, die sich an "vollständigen Handlungen" orientieren, autonome Lernstrategien zulassen und gleichzeitig die Motivation der Lernenden fördern. Dementsprechend gab es zwei Hauptmotive für die Entwicklung dieses WebQuests: Zum einen ging es darum, durch ein bei Jugendlichen positiv besetztes Medium (= Internet) ein motivierendes Lehr-Lernarrangement zu schaffen, das sie auf den Weg zum selbstorganisierten Lernen bringt. Zum anderen wurde nach einer E-Learning-Variante gesucht, die kooperatives Lernen in der Gruppe ermöglicht und gleichzeitig die zahlreichen Chancen neuer Medien nutzt. Nach den gemachten Erfahrungen erfüllt das vorgestellte WebQuest diese Bedingungen.

Durchführung
Das WebQuest sollte an die persönlichen Bedürfnisse der Lehrperson sowie an die Lerngruppe angepasst werden. Dazu können die unter "Download" zu findenden HTML-Dateien beliebig abgeändert werden. Der Ablauf der Lernsituation ergibt sich aus der Bearbeitung der WebQuest-Struktur, beginnend bei der Vorstellung des Themas bis zur Präsentation. Insgesamt umfasst die Lernsituation etwa 14 bis 16 Unterrichtsstunden, wobei für einen Arbeitsschritt jeweils etwa drei bis vier Stunden einzuplanen sind.

Download

WebQuest Digitaltechnik.rar
 

Internetadresse

Zusatzinformationen

Informationen zum Autor

Jürgen Schlegel ist Lehrer an der Friedrich-Ebert-Schule (Berufliche Schule) in Wiesbaden.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
WebQuests
  • WebQuests
    Die Methode für netzgestütztes Lernen in praktischen Beispielen
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.