Therapeutisches Klonen

Werden wir künftig unsere Organe mit genetisch "körpereigenem" Gewebe aus Stammzellen reparieren können? Was macht das Therapeutische Klonen zu einem so brisantem Thema? Aktuelle Informationen wird man in Schulbüchern vergeblich suchen. Hier bietet sich das Internet als Informationsquelle an.
 

Das Prinzip des Therapeutischen Klonens beruht darauf, den Kern einer von einer Patientin oder einem Patienten stammenden Körperzelle in eine entkernte Eizelle einzubringen. Diese wird dann zur Teilung angeregt. Im Blastocystenstadium können patientenspezifische embryonale Stammzellen gewonnen und mithilfe von Wachstumsfaktoren zur Differenzierung, zum Beispiel zu Herzmuskelzellen, angeregt werden. Diese ließen sich dann zum Aufbau des Herzmuskels von Infarktpatienten verwenden. Aber: Dürfen menschliche Embryonen zugunsten Schwerkranker erzeugt und "verbraucht" werden? Im Rahmen dieser Unterrichtseinheit recherchieren die Lernenden Informationen im Netz und sammeln dabei in arbeitsteiliger Gruppenarbeit Pro- und Contra-Argumente aus der Sicht von Medizinern, Politikern und Ethikern.

Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • grundlegendes Wissen über das Therapeutische Klonen in Gruppenarbeit erarbeiten und erklären können.
  • Probleme und Widerstände in der modernen Medizin erkennen.
  • sich einen eigenen Standpunkt zum Therapeutischen Klonen erarbeiten.
  • mit dem erworbenen Wissen eine lebhafte Diskussion führen können, in die Argumente aus verschiedenen Fachbereichen einbezogen werden.
  • eine gut strukturierte und schlüssige Präsentation zusammenstellen und vortragen können.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaTherapeutisches Klonen
AutorinnenViola Loschitz, Sarah Wilms
FächerBiologie, Religion, Philosophie, Politik
ZielgruppeJahrgangsstufe 12 (Leistungs- oder Grundkurs)
Zeitraummindestens 4 Stunden (Präsentation und Diskussion sollten in einer Doppelstunde durchgeführt werden)
Technische Voraussetzungenein Rechner mit Internetzugang pro zwei Lernende
PlanungVerlaufsplan zur Unterrichtseinheit

Didaktisch-methodischer Kommentar

Download

Recht_und_Ethik der_modernen Medizin.pdf
 

Internetadressen

Informationen zu den Autorinnen

Viola Loschitz studiert zurzeit (November 2003) im 6. Semester Biologie und Spanisch an der Universität Bonn. Das Konzept dieser Unterrichtseinheit entstand im Rahmen des Seminars "Computer im Biologieunterricht" unter der Leitung von Herrn Bertold Durst.

Sarah Wilms studiert Biologie und Geographie an der Uni Bonn.

Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Bildung für nachhaltige Entwicklung
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.