Cyberenquête: Les Présidentielles en classe

Diese Cyberenquête interessiert Lernende ab dem 5. Lernjahr für die Präsidentschaftswahlen in Frankreich. Sie sollen nicht nur die Kandidaten und die politische Landschaft unseres Nachbarn kennenlernen, sondern auch die Präsidialdemokratie in Bezug auf Deutschland reflektieren.
 

Alle fünf Jahre finden die Präsidentschaftswahlen in Frankreich statt. Am 22. April 2012 ist es wieder soweit, das französische Volk wählt. In diesem Jahr treten der frühere Parteivorsitzende François Hollande aus der größten Oppositionspartei, der "Parti Socialiste", und Marine Le Pen die Vorsitzende der "Front national" an. Auch der amtierende Präsident Nicolas Sarkozy kandidiert erneut. Die wichtigen Kandidaten lernen die Schülerinnen und Schüler in diesem WebQuest genauso kennen wie Rahmenbedingungen der Präsidentschaftswahlen allgemein. Sie recherchieren in Kleingruppen und tragen ihre Ergebnisse zusammen; abschließend können sie bis zum Wahltag an einem Gewinnspiel teilnehmen.

 

Kompetenzen

Fachkompetenz
Schülerinnen und Schüler sollen

  • über die Cyberenquête auf die Präsidentschaftswahlen 2012 aufmerksam gemacht und in die Thematik eingeführt werden.
  • in Bezug auf ihre politische Meinungsbildung angeregt werden, indem sie reflektieren, inwieweit die Direktwahl des Präsidenten (wie in Frankreich) eine sinnvolle Option für die Bundesrepublik Deutschland wäre.

Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • selbstständig im Rahmen einer Cyberenquête Recherche- und Gestaltungsaufgaben lösen.
  • die zielgerichtete Arbeit mit dem Internet erproben.

Sozialkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • selbstständiges und kooperatives Arbeiten üben.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaCyberenquête: Les Présidentielles en classe
AutorenDirk-W. Philipp, Alexander Kraus
FachFranzösisch
ZielgruppeAb dem 5. Lernjahr
Referenzniveauab B1
Zeitraumetwa 10-16 Stunden
Technische VoraussetzungenRechner mit Internetzugang in ausreichender Zahl (Partner- oder Kleingruppenarbeit) für die Mehrzahl der in der Cyberenquête enthaltenen Aufgaben

Didaktisch-methodischer Kommentar

Selbstständige Arbeit mit und ohne Internet
Grundsätzlich ist die Cyberenquête als autonom nutzbare Lernplattform konzipiert. Einige der Aufgabstellungen, der "missions", können auch offline - also ohne Internetzugang und ohne Rechnernutzung - anhand der bereit gestellten Arbeitsblätter bearbeitet werden.

Auf- und Ausbau des Themenwortschatzes
Es ist empfehlenswert, die Schülerinnen und Schülern an geeigneter Stelle zur Sicherung des Themenwortschatzes zu motivieren. Innerhalb der Cyberenquête ist dies in die Evaluation eingebunden. Hierzu wird zum einen im Download unten, zum anderen im WebQuest ein zu komplettierendes Arbeitsblatt bereitgestellt. Hinweise (didaktischer und/oder methodischer Art) zu den einzelnen "missions" sind innerhalb der Cyberenquête mit einem Klick auf "Hilfe für Lehrkräfte" zu entnehmen.

Download

presidentielles_materialien.zip
 

Internetadresse

Zusatzinformationen

Informationen zu den Autoren

Dirk-W. Philipp
Dirk-W. Philipp ist Ausbilder für Französisch am Studienseminar für Gymnasien in Kassel und Lehrer für Französisch und Evangelische Religion an der Georg-Christoph-Lichtenbergschule (Gymnasium) in Kassel.

  • Dirk-W. Philipp
    Über diesen Link finden Sie die Kontaktdaten von Herrn Philipp.

Alexander Kraus
Alexander Kraus ist Fachleiter für das Fach Französisch sowie Studienseminarleiter des Studienseminars GHRF in Kassel.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
WebQuests
  • WebQuests
    Die Methode für netzgestütztes Lernen in praktischen Beispielen
Creative Commons
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.