Plagiate vermeiden: Umgang mit Informationstechnik

In den letzten Jahren ist wieder vermehrt der Begriff des Plagiats in den Medien aufgetaucht. Doch was genau ist ein Plagiat, woran kann eine Lehrkraft dieses erkennen und was ist der angemessene Umgang mit Plagiaten? Der folgende Beitrag soll Ihnen dabei helfen, diese Fragen zu beantworten.
 

In der heutigen Zeit ist die Informationssuche im Internet sehr einfach. Mit nur wenigen Klicks stehen tausende Vorschläge für themenspezifische Quellen zur Verfügung. Das nutzen auch Schülerinnen und Schüler. Anstatt selbst Texte zu verfassen, werden - oft auch ohne Kenntnis möglicher Folgen - die Texte anderer als die eigenen ausgegeben. Aus akademischer Sicht ist das ein Plagiat. Den Lehrkräften kommt daher die Aufgabe zu, ihren Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, was Plagiate sind und wieso die Verwendung fremder Werke untersagt ist.

 

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial "Plagiate vermeiden"

ThemaPlagiate vermeiden: Umgang mit Informationstechnik
AutorElla Wollesen,  International Business College, Fredericia-Middelfart Afdeling, Fredericia, Denmark
Übersetzung: Erika Hauzel, TU Dortmund, Deutschland
Redaktion: Sabrina Grieb, TU Dortmund, Deutschland
FächerFächerübergreifend
ZielgruppeSekundarstufe I und II
ZeitraumFlexibel je nach Vorwissen (als Orientierung können 3 bis 4 Unterrichtsstunden dienen)
Technische VoraussetzungenComputer mit Internetzugang, Programme zur Prüfung von Texten auf Plagiate (zum Bespiel Plagiarisma, PlagScan), optional: Präsentationssoftware, Beamer
PlanungTabellarischer Verlaufsplan

Didaktisch-methodischer Kommentar

Hintergrundinformationen und praktische Beispiele
Vor allem im Hinblick auf die berufliche Laufbahn oder ein anstehendes Studium ist es wichtig, dass Schülerinnen und Schüler über Plagiate aufgeklärt werden und lernen, wie sie diese vermeiden können. Zu diesem Zweck werden in diesem Beitrag zunächst einige Hintergrundinformationen bereitgestellt, bevor an konkreten Beispielen erläutert wird, wie das Thema Plagiate im Unterricht behandelt werden kann.

Kompetenzen

Das Thema Plagiate im Unterricht

Zusatzinformationen

Anbieter

Projekt "Learn to teach by social web"

Diese Materialien wurden im Projekt "Learn to teach by social web" erarbeitet. Das Projekt gibt Lehrerinnen und Lehrern ein Curriculum an die Hand, mit dem sie sich auf die Lehre für und mit sozialen Medien vorbereiten können.

 
 

Disclaimer

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

 

Informationen zum Autor

Ella Wollesen ist Lehrerin an dem International Business College in Fredericia, Dänemark und Ansprechpartnerin für das Projekt "Learn 2 Teach by social web". Partnerorganisationen zu diesem Projekt sind unter anderem die Sozialforschungsstelle Dortmund der Technischen Universität Dortmund und das Friedrich-List-Berufskolleg Herford.

Kommentare zu diesem Beitrag
Kooperationen
 
Logo TU Dortmund
Kontakt
 
  • Dr. Bastian Pelka
    Dr. Bastian Pelka ist Leiter des Projekts "Learn to teach by social web".
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Dossiers
 
Creative Commons
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.