Martin Geisz
11.04.2008

Die 29. Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking

Die Bausteine dieser Unterrichtseinheit helfen, das sportliche Großereignis in den Mittelpunkt von Lernbemühungen im Rahmen der politischen Bildung zu stellen - insbesondere auch im Blick auf die Zielsetzungen "Globalen Lernens".
 

Mit der Verknüpfung von "lokal" und "global" Globales Lernen voran zu bringen, ist nicht gerade neu. Trotzdem ist es ein erfolgversprechender Weg, Schülerinnen und Schüler zu involvieren: So bieten die Olympischen Spiele 2008 in China Anknüpfungspunkte für Globales Lernen. Olympische Spiele haben einen globalen Charakter, sind aber ohne lokale Verankerung nicht denkbar. Ausrichterland und Ausrichterstadt rücken in den Mittelpunkt öffentlichen Interesses.

Kompetenzen

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Grundinformationen zu "Olympischen Spielen" und "Olympischer Idee" in Vergangenheit und Gegenwart erarbeiten.
  • eine eigene Einschätzung der Diskussion um die Olympischen Spiele in Peking geben und Hintergründe benennen können.
  • die aktuelle Diskussion im Internet recherchieren und ihre Bedeutung einschätzen können.
  • eine eigene Stellungnahme entwickeln und argumentativ vertreten können.

Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Kommunikationsformen des Internet (E-Mail, Chat, Forum, Newsdienste) kennen und im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu Information und Meinungsbildung nutzen lernen.
  • das Internet als Medium zur aktuellen und authentischen Recherche nutzen und diese Nutzung kritisch reflektieren können.

Lernbereich "Globale Entwicklung"

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaDie 29. Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking: Hintergründe und Kontroversen
AutorMartin Geisz
FachEthik, Religion, Gemeinschaftskunde, Politik, Wirtschaft, Sport; fächerübergreifendes Projekt
Zielgruppeab Klasse 9
Referenzniveauab B1
ZeitraumMaterial modular nutzbar
Technische VoraussetzungenComputer mit Internetzugang (am besten für je 2 Personen), Beamer
PlanungTabellarischer Verlaufsplan

Didaktisch-methodischer Kommentar

Über die Beschäftigung mit einem Großereignis sollen die Schülerinnen und Schüler in dieser Unterrichtseinheit für die Bedeutung der Menschenrechte und gesellschaftlichem Engagement sensibilisiert werden.

  • Aspekte der Betrachtung
    Das "Medienereignis" Olympia kann aufgegriffen und im Hinblick auf die Ziele Globalen und weltoffenen Lernens vertieft werden.

Download

olympia_peking_arbeitsmaterial.zip
 

Zusatzinformationen

Informationen zum Autor

Martin Geisz unterrichtet an der Philipp-Reis-Schule in Friedrichsdorf Politik, Wirtschaft, Philosophie und Ethik.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Bildung für nachhaltige Entwicklung
Grenzen überschreiten
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.