Computeralgebrasystem Maxima: Android-App

Mit dem kostenfreien Computeralgebrasystem (CAS) Maxima können Lehrkräfte den Mathematikunterricht in der Sekundarstufe II hervorragend unterstützen. Jetzt steht auch eine Android-Version zur Verfügung. Es stellt sich die Frage, ob raffinierte Taschenrechner noch notwendig sind, wenn das Smartphone in diesem Fall ein viel mächtigeres Instrument darstellt.
 

Ein simpler Verwendungszweck von CAS Maxima, auch unter Android, ist das Lösen von Gleichungen und Gleichungssystemen. Die Matrizenrechnung ist möglich, aber besser unter einer Desktop-Version mit der Benutzeroberfläche wxMaxima nutzbar. Trigonometrische Berechnungen, Differenzial- und Integralrechnung sowie Anwendungen der Wahrscheinlichkeitsrechnung und viele andere können mit Maxima elegant gelöst werden. Zahlreiche Zusatzpakete, die mit "load" geladen werden, erweitern die Möglichkeiten. Der gesamte Leistungsumfang von Maxima ist so groß, dass man auch nach langjähriger Nutzung immer noch neue Verwendungsmöglichkeiten findet. Für die grafische Darstellung ist Gnuplot, ein skriptgesteuertes Computerprogramm, integriert.

Hinweise zur Technik

Vom CAS Maxima stehen Versionen für die Betriebssysteme Windows, Linux, MacOS X und jetzt auch für Android zur Verfügung. Eine praktische Online-Version gibt es ebenfalls. Das Programm ist kostenlos und unterliegt der GNU Public License. Die Android-Version ist auf Android Tablets und Smartphones einsetzbar. Sie kann einfach aus dem "Google Play Store" installiert werden.

Einsatz im Unterricht als besserer Taschenrechnerersatz

Maxima kann im Unterricht der Sekundarstufe II genutzt werden, auch bei Prüfungen, Schularbeiten und Abschlussprüfungen. Einfache Anwendungen sind auch in der Sekundarstufe I denkbar. Wo bisher mit Heft und Taschenrechner gearbeitet wurde, bietet sich der Einsatz der Android-Version an. Sollen Screenshots verwendet werden, ist es ratsam, sich auf wenige Rechenschritte zu beschränken. Einige Beispiel-Rechnungen finden Sie hier. Der Test erfolgte auf einem LG-E610 Smartphone mit einer Bildschirmdiagonale von 10,2 cm. Die Bedienung der kleinen Tastatur auf Smartphones ist gewöhnungsbedürftig, für die meisten Jugendlichen ist dies aber ohnehin Alltag. Alternativen sind die Verwendung der Desktop-Version oder die Verwendung der Online-Version maxima-online.org. In diesem Fall muss nur der "Link to solution" in eine Online-Tabelle eingetragen werden.

Kurzinformation

TitelMaxima on Android
AnbieterOpen Source (Play Store von Google)
Preiskostenloser Download
Technische VoraussetzungenAndroid

Internetadressen

Zusatzinformationen

Informationen zum Autor

Johann Weilharter studierte Lehramt für die Fächer Mathematik, Physik und Chemie an der Technischen Universität und an der Universität Wien. Seit 1976 war er Lehrer an der Bundeshandelsakademie Tamsweg, von 1995 bis 2011 Direktor. Er ist auch Lehrbuchautor für Mathematik, Physik sowie Informatik. Auch im Ruhestand gibt es einen Arbeitsschwerpunkt: E-Learning (besonders im Mathematikunterricht).

  • Mehr Infos im Autorenverzeichnis
    Hier können Sie Kontakt mit Herrn Weilharter aufnehmen. Zudem finden Sie hier eine Liste mit allen Lehrer-Online-Beiträgen des Autors.
Kommentare zu diesem Beitrag
  • Play Store johannweilharter, 27.07.2013 13:26
    Ich hoffe, es war nicht zu verwirrend, dass ich versehentlich "Play Drive" geschrieben habe :-)
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
    Natur, Mathe, Technik
    Creative Commons
     
     
    Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
    Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.