Uta Hartwig
24.10.2005

Blicke hinter Klostermauern

Verschiedene Unterrichtsmodule verdeutlichen das Nebeneinander von historischer Kontinuität und modernem Wandel im Kloster.
 

Die folgenden Unterrichtsvorschläge sollen nicht als komplette Unterrichtseinheit zum Thema "Klöster im Mittelalter" verstanden werden. Es handelt sich vielmehr um Sequenzen, die den herkömmlichen Unterricht ergänzen. Dabei werden anhand ausgewählter Internetadressen unterschiedliche Möglichkeiten des Umgangs mit digitalen Medien im Fach Geschichte exemplarisch aufgezeigt. Das abschließende Klosterrätsel verbindet die spielerische Sicherung mit der Einführung in ein Online-Glossar.

Kompetenzen

Inhaltliche Ziele
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Grundbegriffe des Klosterlebens kennen lernen.
  • sich über die Klöster in ihrer Region / ihrem Bundesland informieren.
  • die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen dem Klosterleben früher und heute erkennen und diskutieren.

Ziele aus dem Bereich Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • im Internet nach Informationen recherchieren.
  • ein Online-Glossar kennen und nutzen lernen.
  • reflektieren, welche Informationen und Eindrücke sich virtuell vermitteln lassen und welche nicht.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaBlicke hinter Klostermauern: virtuelle Recherchen
AutorinUta Hartwig
FachGeschichte, ggf. fächerverbindend mit Religion
ZielgruppeKlasse 6/7 (der Schwierigkeitsgrad der Module ist je nach Schulform variabel)
Zeitraumvariabel je nach Lerngruppe, Unterrichtsgestaltung und Vertiefung (Klöster der Region: 2-3 Stunden, Klosterleben heute: 2 Stunden, Klosterrätsel 1-2 Stunden)
Technische VoraussetzungenComputer mit Internetzugang

Didaktisch methodischer Kommentar

Vorteile digitaler Medien nutzen
Internetgestützter Unterricht ist immer dann sinnvoll, wenn digitale Medien mehr Möglichkeiten als traditionelle Medien bieten oder letztere sinnvoll ergänzen. Doch gerade im norddeutschen Raum ist der Unterrichtsgang in ein Kloster, in dem vielleicht sogar noch Mönche oder Nonnen leben, kaum möglich, da es nur wenige Klöster in erreichbarer Nähe gibt. Manchmal müssen auch organisatorische Gründe abgewogen werden. So ist ein virtueller Unterrichtsgang in circa einer Unterrichtsstunde zu bewältigen, während der reale Besuch einer Klosteranlage einen ganzen Schultag in Anspruch nehmen kann.

Den Bezug zur Gegenwart verdeutlichen
Die folgenden Sequenzen lassen sich modulartig im Unterricht einsetzen. Sie ermöglichen nach dem Thema "Klosterleben im Mittelalter" eine Erweiterung der Perspektive, indem sie zum Beispiel auf die Gegenwart der Schülerinnen und Schüler Bezug nehmen. Die Vorschläge bauen nicht zwingend aufeinander auf und lassen sich teilweise auch im Religionsunterricht einsetzen.

Download

Klostermauern_Arbeitsmaterialien.zip
Klostermauern_Projektbeschreibung.pdf
 

Zusatzinformationen

Informationen zur Autorin

Uta Hartwig unterrichtet Geschichte und Englisch an der Max-Tau-Schule in Kiel. Gleichzeitig ist sie als Fachberaterin Geschichte für Lehrer-Online tätig.

  • Mehr Infos im Autorenverzeichnis
    Hier können Sie Kontakt mit Frau Hartwig aufnehmen. Zudem finden Sie eine Übersicht mit weiteren Lehrer-Online-Beiträgen der Autorin.
Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.