Solarenergie in deutschen Bundesländern

In dieser Unterrichtseinheit befassen sich Schülerinnen und Schüler mit dem selbstständigen Aufbereiten von statistischen Daten zu Karten und erkennen, wovon die Aussage einer Karte abhängt und dass nicht beliebige Kartentypen einzusetzen sind.
 

Das digitale Werkzeug "kartografix_schule" bietet einfache und für Schülerinnen und Schüler geeignete Möglichkeiten, Thematische Karten im Internet zu erstellen und auch dauerhaft zu speichern. Zur Verfügung stehen digitale Umrisse aller Länder der Erde sowie die Umrisse der deutschen Bundesländer, denen jeweils eigene Sachdaten zur kartographischen Umsetzung zugewiesen werden können. Die Nutzerinnen und Nutzer können ein- und zweischichtige Karten erzeugen und dabei Klasseneinteilung und Farbwahl selbst bestimmen. Diese universell und für viele Fragestellungen einzusetzende Kartographieanwendung (Web Mapping Anwendung) wurde für den Schulalltag konzipiert. Die Nutzung ist kostenlos. Spezielle Hard- oder Softwareanforderungen werden nicht gestellt. Das System erfordert lediglich einen Internet-Browser (ohne sogenannte Plugins), lokale Programminstallationen sind nicht notwendig. Ergänzt werden die Materialien der Unterrichtseinheit durch einen Beitrag zum "Potenzialatlas Deutschland" der Agentur für Erneuerbare Energien mit Daten und Fakten zu Solarenergie und anderen regenerativen Energieformen.

 

Kompetenzen

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • relevante Indikatoren zum Themenbereich "Nutzung erneuerbarer Energien, hier: Solarenergie" beschreiben.
  • Möglichkeiten und die Entwicklung für Solarenergie in Deutschland erläutern können.

Methoden- und Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die vielfältigen Manipulationsmöglichkeiten bei der Kartenerstellung erkennen und  dadurch eine besondere Medienkompetenz erlangen.
  • bei der Karteninterpretation die Bedeutung des Kartentyps sowie der Farbwahl und der Klasseneinteilung für den Aussagewert einer Karte erläutern.
  • moderne Arbeitsmethoden der Geographie zur Informationsgewinnung, -verarbeitung und -darstellung anwenden.
  • anhand verschiedener Kartenentwürfe den jeweiligen Aussagewert herausarbeiten und so sachlich fundierte Kritikfähigkeit entwickeln.

Urteilskompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Aussagekraft von Darstellungs- und Arbeitsmitteln zur Beantwortung von Fragen kritisch einschätzen und deren Relevanz zur Erschließung der räumlichen Lebenswirklichkeit prüfen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaErneuerbare Energien in deutschen Bundesländern
AutorProf. Norbert de Lange, Christian Plass
FachGeographie
Zielgruppeab Klasse 9
Zeitraum1-2 Stunden
Technische Voraussetzungen1 Computer mit Internetzugang pro Arbeitsgruppe (2-3 Lernende); Internet-Browser (keine Plugins notwendig), ein Beamer zur Präsentation ist empfehlenswert; für die Nutzung von "kartografix_schule" ist die Registrierung bei lo-net² erforderlich.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Der hier vorgestellte Einsatz eines Kartographiewerkzeugs geht von einem entdeckenden und problemorientierten Lernen aus (vergleiche Rinschede 2007, Seite 61). Der Ansatz basiert wesentlich auf Eigentätigkeit und auf selbständigem Erarbeiten von Lösungen. Ergebnisse oder Problemlösungen können bei dieser Lernform nur erreicht werden, wenn eigenes Material gesucht und aufbereitet wird, das nicht von der Lehrkraft didaktisch reduziert und vereinfacht wurde. Vorgefertigte Materialien oder Teillösungen, die nur interpretiert werden müssen, entsprechen nicht dieser Lernform.

  • Datenbeschaffung und Datenauswahl
    Im Idealfall führen die Schülerinnen und Schüler eigene Datenrecherchen durch. Dies kann im Unterricht oder auch als Hausaufgabe erfolgen.

Download

kartografix_solarenergie_daten.rtf
 

Internetadressen

Zusatzinformationen

Informationen zu den Autoren

Prof. Dr. Norbert de Lange ist Professor für Umweltinformatik und Kommunalplanung am Institut für Geoinformatik und Fernerkundung der Universität Osnabrück und Autor des Buches "Geoinformatik in Theorie und Praxis". Er beschäftigt sich unter anderem mit GIS-Anwendungen in der Stadtplanung. Das Thema "GIS an Schulen" ist ihm seit langem ein besonderes Anliegen.

  • Mehr Infos im Autorenverzeichnis
    Hier können Sie Kontakt mit Prof. Dr. de Lange aufnehmen. Zudem finden Sie hier eine Liste mit weiteren Lehrer-Online-Beiträgen des Autors.

Christian Plass ist als Diplom Geograph wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geoinformatik und Fernerkundung der Universität Osnabrück. Seine Tätigkeitsfelder umfassen unter anderem die Bereiche E-Learning (ehemals Mitarbeit im Projekt Fernstudienmaterialien GeoInformatik), Einsatz neuer Medien sowie GIS im Allgemeinen.

  • Mehr Infos im Autorenverzeichnis
    Hier können Sie Kontakt mit Herrn Plass aufnehmen. Zudem finden Sie hier eine Liste mit weiteren Lehrer-Online-Beiträgen des Autors.
Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Themenportal
 
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Dossiers
 
  • Energie-Online
    Unterrichtsmaterialien rund um die zukünftige Energieversorgung
Lernen mit Geoinformation
Kooperationen
 
Wissenschaftsjahr 2010 - Die Zukunft der Energie
IGF, Universität Osnabrück
Newsletter abonnieren
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.