Bedrohte Indianer im Amazonasgebiet

Diese Unterrichtseinheit entstand im Rahmen einer Testreihe zur Eignung von Netbooks für den schulischen Einsatz. Im Projekt "Naturwissenschaften entdecken!" stellten die Arbeitgeberverbände Gesamtmetall die Mini-Rechner zur Verfügung, damit Lernende der Sekundarstufe I selbstständig und ortsunabhängig recherchieren konnten.
 

Der Konflikt zwischen Ressourcenverbrauch und moderner Lebensweise einerseits und dem Recht auf eine traditionelle Lebensweise und einem unversehrten Lebensraum andererseits wird wohl an wenigen Stellen so deutlich wie in den Regenwäldern dieser Erde. Anhand dieses Beispiels sollen die Lernenden im Internet recherchierte Fakten mithilfe eines Diagramm-Editors grafisch aufbereiten und die Bezüge darstellen. Auf diese Weise wird das komplexe Wirkungsgefüge für die Schülerinnen und Schüler nachvollziehbarer.

 

Kompetenzen

Kognitive Kompetenzen
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Wanderfeldbau als traditionelles und nachhaltiges Wirtschaftssystem nennen können.
  • die Ursachen der Bedrohung indigener Völker und deren Lebensweise (hier Yanomami) erkennen können.
  • den Konflikt zwischen Raumnutzung und Ressourcenhunger der modernen Welt und der traditionellen Lebensweise der indigenen Bevölkerung darstellen können.

Methodenkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • gezielt Informationen aus Internetseiten entnehmen können.
  • eine Concept-Map mit dem Diagrammeditor yED erstellen können.

Affektive Lernziele
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • einen kritischen Umgang mit der medialen Berichterstattung üben.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaBedrohte Indianer im Amazonasgebiet
AutorFlorian Thierfeldt
FachGeographie
ZielgruppeKlasse 8
Zeitraum1 bis 2 Stunden, je nach Vorkenntnissen im Umgang mit yED
MedienNetbooks
Technische VoraussetzungenInternetzugang, yEd Graph Editor zum Zeichnen von Netzwerken, Graphen, Diagrammen (kostenlos erhältlich)

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die Bedrohung der traditionellen Lebensweise der Yanomami-Indianer im Grenzgebiet von Brasilien und Peru bietet sich hier im Besonderen als Unterrichtsgegenstand an, da hier nicht nur die Exemplarik gegeben ist, sondern weil sich das Thema auch gut durch die neuen Medien inhaltlich erfassen und bearbeiten lässt.

  • Durchführung
    Die Lernenden recherchieren Informationen mithilfe vorgegebener Internetlinks und erstellen anschließend eine Concept-Map.

Download

Arbeitsmaterialien

indianer_netbooks_ab.pdf
 

Lösungsvorschlag

Internetadressen

Informationen zum Autor

Florian Thierfeldt ist Lehrer für Biologie und Geographie (Gymnasium). Auf seiner Homepage stellt er weitere Materialien und Anregungen zum Unterricht zur Verfügung.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Themenportal
 
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Kooperationen
 
Logo Gesamtmetall und THINK ING.
  • Gesamtmetall und THINK ING.
    Die Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektroindustrie unterstützen dieses Angebot im Rahmen von THINK ING.
Intel
  • Intel
    Bereitstellung von Hardware - Entwicklung von RCL.
Newsletter abonnieren
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.