Herbert Richter
12.05.2009

Sommerfest - Hörspiel zu einem Mondbild

Eine Hörspiel-Produktion zu Gemälden, die in der Ausstellung "Der Mond" im Wallraf-Richartz-Museum in Köln zu sehen sind, kann als Nachbereitung eines Ausstellungsbesuchs oder auch unabhängig davon als Unterrichtsanregung verwendet werden.
 

Vom 26. März bis zum 16. August 2009 zeigt das Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud die Ausstellung "Der Mond". Ein kunst- und kulturhistorischer Parcour mit 150 Exponaten führt durch die letzten fünf Jahrhunderte. Die linke Abbildung zeigt das Gemälde "Sommernacht am Rhein" (1862) von Christian Eduard Böttcher (1818-1889), das in der Ausstellung zu sehen ist. Die hier vorgestellte Unterrichtseinheit nimmt zwei Bilder der Ausstellung als Anlass, um mit den Schülerinnen und Schülern ein Hörspiel zu produzieren. Dabei können die Anregungen und Materialien auch unabhängig von einem Ausstellungsbesuch im Unterricht eingesetzt werden.

 

Kompetenzen

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • sich handlungsorientiert mit Gemälden des Mondes auseinandersetzen.
  • sich in ein Bild, seine Inhalte und seine Atmosphäre einfühlen.
  • gegebenenfalls den Besuch der Ausstellung erlebnis- und lernintensiv nachbereiten.

Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • planerische, darstellerische und technische Fähigkeiten für die Hörspielproduktion erlernen.
  • das akustische Vorstellungsvermögen aktivieren.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaSommerfest - Hörspiel zu einem Mondbild
AutorHerbert Richter
FächerKunst, fächerverbindender Unterricht (Kunst, Astronomie, Naturwissenschaften)
ZielgruppeSekundarstufe I
Zeitraum6 Doppelstunden
MedienMikrofon und digitales Aufnahmegerät
SoftwareAudiobearbeitungsprogramme, zum Beispiel Audacity (kostenfreie Open-Source-Software) oder Garageband (Teil der Grundausstattung von Apple-Rechnern)
PlanungTabellarischer Verlaufsplan

Didaktisch-methodischer Kommentar

Ein Hörspiel ist eine Geschichte aus Dialogen, Tönen, Geräuschen und Musik. Die Schülerinnen und Schüler müssen planerische, darstellerische und technische Fähigkeiten mitbringen oder erlernen, um ein solches erstellen zu können. Auch wenn dies in einem offenen kreativen Prozess stattfindet, gibt es doch ein paar planerische Tricks, die diesen Prozess beschleunigen und organisieren helfen: Am wichtigsten sind eine Handlungsskizze und ein tabellarisches Drehbuch oder Storyboard, in das die wichtigsten darstellerischen Elemente des Hörspiels aufgenommen werden können.

  • Einstieg und Planung
    Ein beispielhaftes Hörspiel leitet in die Thematik ein und gilt als Vorlage für die Organisation einer Hörspielentwicklung.

Download

hoerspiel_mondbild.zip
 

Internetadressen

Informationen zum Museum

Audiobearbeitungsprogramme

Zusatzinformationen

Informationen zum Autor

Herbert Richter ist Kunstlehrer in Düren. Diese Unterrichtseinheit entstand in Kooperation mit dem Kölner Wallraf-Richartz-Museum. Weitere Informationen zum Thema Kunstunterricht finden Sie auf seiner Homepage kunsttutgut.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Unterrichtsanregungen und -materialien zur Ausstellung im Wallraf-Museum
  • Unterrichtsmaterialien und -anregungen zur Ausstellung im Wallraf-Museum
  • Audio
    Materialien und Informationen zur Audio-Arbeit im Unterricht
Internationales Astronomiejahr
Newsletter abonnieren
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.