Sven Ludwig
07.09.2006

Handy im Unterricht

"Gibt es nicht genug andere Themen, die wir im Unterricht in der Grundschule bearbeiten sollten?" So könnte man meinen, aber die Zahlen sprechen dagegen: Bereits 45 Prozent der Grundschulkinder besitzen ein eigenes Handy.
 

Betrachtet man die Gruppe der Neun- bis 14-Jährigen, so sind es sogar 75 Prozent (Quelle: LBS-Kinderbarometer). Zahlenmäßig können somit mehr Kinder und Jugendliche ein Handy ihr eigen nennen als dies bei Computern der Fall ist. Die Gefahren, die durch gedankenlose und uninformierte Nutzung eines Handys entstehen können, sollen frühzeitig im Unterricht thematisiert und der kompetente Umgang geübt werden. Richtlinien und Lehrpläne fordern, dass Schülerinnen und Schüler bereits in der Grundschule angeleitet werden, Informations- und Kommunikationsmedien sinnvoll zu nutzen: Das Handy als Kommunikatonsmedium zählt dazu. Dieser Artikel stellt Unterrichtsideen und unterstützende Programme (Websites und Software) vor, die sich dem Thema Handy widmen. Arbeitsblätter erleichtern den Einstieg in ein noch eher selten behandeltes Thema im Unterricht der Grundschule.

Kompetenzen

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • ihre eigenen Ideen in den Unterricht miteinbringen und aktiv an der Vorbereitung, Gestaltung und Nachbereitung des Unterrichtsthemas teilhaben.
  • im Fach Deutsch die Ergebnisse ihrer Arbeit schriftlich und mündlich darstellen sowie das sinnentnehmende Lesen von Print- und Online-Texten üben.
  • den Unterschied zwischen Brief- und Handytext verstehen, indem sie überlegen, worin sich diese Texte unterscheiden.

Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • vorgegebene Internetseiten aufrufen und in Suchmaschinen nach geeigneten Quellen beziehungsweise Informationen suchen.
  • den Umgang mit dem Handy üben, indem sie die Funktionen des eigenen oder Lernhandys ausprobieren.
  • wichtige Informationen zum Umgang mit dem Handy im Internet oder auf der Lernsoftware recherchieren und vorstellen.
  • sich über Kosten sowie Gefahren, die durch den Handygebrauch entstehen können, Klarheit verschaffen.

Sozialkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Absprachen über die Benutzung der Computer-Arbeitsplätze treffen.
  • sich gegenseitig helfen.
  • untereinander die Arbeitsabläufe und -aufteilung selbstständig planen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaHandy im Unterricht
AutorSven Ludwig
FächerSachunterricht, Deutsch, Mathematik
Zielgruppe3. und 4. Klasse
Zeitraumvariabel 1-4 Wochen, oder einzelne Stunden
Technische VoraussetzungenMindestens zwei Computer mit Internetanschluss, CD-ROM-Laufwerk, Soundkarte, Drucker
Sonstige Voraussetzungenein Handy zum Üben, evtuell eigene Handys der Kinder
VorkenntnisseDie Kinder sollten im Umgang mit dem Computer und dem Internet geübt sein.
VerlaufsplanungTabellarischer Verlaufsplan

Didaktisch-Methodischer Kommentar

Die Schülerinnen und Schüler werden an eine kompetente Nutzung des Handys herangeführt. Wie ausführlich die einzelnen Aspekte der Thematik, beispielsweise  die Kosten, die durch das Handy entstehen, das Handy als Statussymbol, das Handy in der Not, Begriffe rund um das Handy, Handytechnik, Fotos machen mit dem Handy und so weiter, besprochen werden, liegt im Ermessen der Lehrkraft.

Download

handy_projektbeschreibung.pdf
handy_arbeitsblaetter.zip
 

Zusatzinformation

Informationen zum Autor

Sven Ludwig ist Lehrer an einer Grundschule in Pulheim-Stommeln.

  • Mehr Infos im Autorenverzeichnis
    Hier können Sie Kontakt mit Sven Ludwig aufnehmen. Zudem finden Sie hier eine Liste mit weiteren Lehrer-Online-Beiträgen des Autors.
Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Kommunizieren
  • Kommunizieren
    Unterrichtsideen, die Kommunikationsanlässe schaffen
Handy & Co.
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.