GLOKAL Change: Globale Umweltveränderungen bewerten

Welche Auswirkungen hat eine Entwicklung in einem bestimmten geografischen Raum auf die Menschen, die Umwelt und die Wirtschaft vor Ort? Dieser und anderen Fragen gehen Jugendliche durch die Analyse von digitalen Luft- und Satellitenbildern auf der von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten, webbasierten Lernplattform GLOKAL Change nach.
 

Anhand vier interaktiver Lernmodule ("Biokraftstoffe aus der Landwirtschaft", "Abbau von Bodenschätzen im Tagebau", "Umgang mit dem Ökosystem Wald" und "Flächennutzung") erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler die Auswirkungen einer anthropogenen Entwicklung auf die drei Nachhaltigkeitsdimensionen - Umwelt, Wirtschaft, Gesellschaft - mithilfe einer Vielzahl vorgegebener Informationsquellen. Einen Schwerpunkt bilden dabei die Analyse und Auswertung von digitalen Fernerkundungsdaten in Form von Luft- und Satellitenbildern. Das angeeignete Wissen über die ökonomischen, ökologischen und sozialen Folgen einer Entwicklung bildet die Grundlage für eine Bewertung unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit. Dabei steht auch die selbstständige Erforschung der Heimat im Fokus.

 

Kompetenzen

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

  • lernen verschiedene geographische Räume in Deutschland sowie weltweit kennen.
  • lernen die Auswirkungen einer anthropogenen Entwicklung auf Mensch, Umwelt und Wirtschaft in dem betrachteten Raum kennen.
  • können die Satellitenbildauswertung mit anderen erarbeiteten Informationen sowie die aus eigener Geländearbeit gewonnenen Informationen kombinieren und hinsichtlich einer Fragestellung beurteilen.

Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

  • können verschiedenartige Medien wie Texte, Tabellen, Grafiken, Fotos, Luft- und Satellitenbilder hinsichtlich relevanter Informationen auswerten.
  • setzen Informationen aus verschiedenen Medien miteinander in Verbindung.
  • lernen, diese Informationen in anderen medialen Darstellungsformen wiederzugeben bzw. zusammenzufassen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaRaumentwicklungen bewerten lernen
AutorenMichelle Haspel, Markus Jahn, Alexander Siegmund
FächerBiologie, Geographie, EWG, GWG
ZielgruppeModule "Abbau von Bodenschätzen im Tagebau" und "Umgang mit dem Ökosystem Wald" für die Klassenstufen 5 bis 7; Module "Biokraftstoffe aus der Landwirtschaft" und "Flächennutzung" für die Klassenstufen 8 bis 10
Zeitraumetwa 3 bis 5 Unterrichtsstunden für ein Raumbeispiel, abhängig von Einzelarbeit oder Gruppenarbeit
Technische VoraussetzungenComputer mit Internetzugang (am besten für je 2 Personen), Beamer, Mozilla Firefox oder Internet Explorer, Flash-Player

Didaktisch-methodischer Kommentar

Neben weltweit verorteten Raumbeispielen (globale Ebene) rücken in dieser Unterrichtseinheit auch in Deutschland auftretende Entwicklungen (lokale Ebene) in den Blickpunkt der Untersuchung. Den eigenen Heimatraum erkunden die Jugendlichen auf Satellitenbild-Karten der Bundesrepublik von verschiedenen Zeitpunkten und in unterschiedlichen Farbdarstellungen. Wichtige Bildinformationen können ausgedruckt oder kostenlos heruntergeladen werden, um sie bei der Untersuchung des persönlichen Umfelds unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit als Datengrundlage und zur Orientierung im Gelände einzusetzen. Die Begegnung mit der realen Umwelt wird unterstützt durch zahlreiche Anleitungen zur Durchführung von geo-/umweltwissenschaftlichen Feldmethoden sowie durch Arbeitsblätter für den praktischen Einsatz vor Ort.

 

Internetadresse

Informationen zu den Autoren

Die Plattform GLOKAL Change wurde 2008 von der Abteilung Geografie an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) ins Leben gerufen und wird von Prof. Dr. Alexander Siegmund und seinen Mitarbeitern Michelle Haspel und Markus Jahn kontinuierlich weiterentwickelt. Durch den dualistischen Ansatz aus Theorie und praktischer Selbsterfahrung sesibilisiert GLOKAL Change junge Menschen für bedeutende Themen im Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) und fördert gleichzeitig ihre Medienkompetenz.

    Förderung

    Zur Stärkung der schulischen Bildung für Nachhaltige Entwicklung wird ein eng mit Lehrer-Online verknüpftes neues Themenportal aufgebaut, ausgebaut und angeboten werden, das Lehrkräften Materialien, Tipps und Anregungen zur schulischen Umweltbildung allgemein und speziell zur Bildung für nachhaltige Entwicklung gibt. Die inhaltliche Basis des "Themenportals BNE" stellen Unterrichtseinheiten, Fachartikel und Unterrichtsanregungen dar, die auf Ergebnissen aus DBU-Förderprojekten aufsetzen.

     
    • dbu.de
      Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt ist eine der größten Stiftungen in Europa. Sie fördert innovative beispielhafte Projekte zum Umweltschutz.
    Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
    Anbieter
     
    Verwandte Themen
     
    Passende Beiträge
     
    Umweltbildung & BNE
     
    • Themenportal BNE
      Über diesen Link gelangen Sie zum Themenportal BNE von Lehrer-Online.
     
    Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
    Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.