Erfolgsermittlung auf dem Gewinn- und Verlustkonto

In dieser Unterrichtseinheit erlernen die Schülerinnen und Schüler das Buchen von Geschäftsfällen auf den Erfolgskonten, den Abschluss der Erfolgskonten sowie die Erfolgsermittlung auf dem Gewinn- und Verlustkonto.
 

Der fachliche Schwerpunkt dieser Unterrichtsstunde liegt in der selbstständigen Erfolgsermittlung einer fiktiven Versicherungsagentur. Die Schülerinnen und Schüler lernen, dass der wirtschaftliche Erfolg ermittelt und dargestellt wird, indem man zu jedem Aufwands- und Ertragskonto den Saldo berechnet und diese Salden auf einem besonderen Konto, dem Gewinn- und Verlustkonto, gegenüberstellt. Die Lernenden üben die Buchführungs- und Abschlusstechnik ein und erfahren, dass die Salden der Aufwandskonten nur auf der Sollseite des Gewinn- und Verlustkontos (GuV-Kontos) und die Salden der Ertragskonten nur auf der Habenseite des GuV-Kontos stehen können.

 

Kurzinformationen zur Unterrichtseinheit "Erfolgsermittlung"

ThemaErfolgsermittlung auf dem Gewinn- und Verlustkonto
AutorChristian Biermann
FachRechnungswesen
ZielgruppeBerufsschule, Kaufleute für Versicherungen und Finanzen, Höhere Handelsschule
Zeitraum1-2 Stunden
Technische VoraussetzungenOverheadprojektor, Interaktive Tafel
Tabellarischer VerlaufsplanTabellarischer Verlaufsplan

Didaktisch-methodischer Kommentar

Voraussetzungen
Die Lernenden verfügen idealerweise bereits über Fachkenntnisse zu den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung, dem Prinzip der doppelten Buchführung, Bestandsveränderungstypen und haben die Erfolgskonten kennengelernt.

Ziele und Inhalt der Unterrichtseinheit
Die Schülerinnen und Schüler sollen realisieren, dass der Saldo des Gewinn- und Verlust-Kontos den Erfolg einer Versicherungsagentur anzeigt. Die Klasse erhält einen Auszug an typischen Geschäftsfällen in einer Versicherungsagentur, welche die Lernenden entsprechend im Grund- und Hauptbuch buchen müssen. Bei der Auswahl der Geschäftsfälle wurde darauf geachtet, dass die Schülerinnen und Schüler die Provisionserträge als wesentliche Ertragsquelle einer Agentur ausmachen und erkennen, dass den wenigen Ertragskonten viele unterschiedliche Aufwandskonten gegenüberstehen.

Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • erkennen, dass man das Geschäftsergebnis eines Unternehmens nicht unmittelbar in der Bilanz erkennt, sondern dafür die Erstellung eines Gewinn- und Verlustkontos notwendig ist.
  • buchen die Geschäftsfälle einer Versicherungsagentur, indem sie dafür die Buchungen im Grund- und Hauptbuch erstellen.
  • stellen fest, dass die Salden der Aufwandskonten auf der Sollseite des Gewinn- und Verlustkontos und die Salden der Ertragskonten auf der Habenseite des GuV-Kontos stehen.
  • ermitteln und beurteilen das Geschäftsergebnis einer Versicherungsagentur, indem sie das Gewinn- und Verlustkonto abschließen und das Ergebnis interpretieren.

Arbeitsmaterial "Erfolgsermittlung" zum Download

Einzeldownload - Arbeitsmaterial

erfolgsermittlung_AB01.docx
erfolgsermittlung_AB02.docx
erfolgsermittlung_AB03.docx
 

Einzeldownload - Lösungen

erfolgsermittlung_lösung_grundbuch.docx
erfolgsermittlung_lösung_hauptbuch.docx
 

Gesamtdownload - Arbeitsmaterial

erfolgsermittlung_arbeitsmaterial.zip
 

Informationen zum Autor

Christian Biermann unterrichtet Versicherungsbetriebslehre und BWL am Leo-Statz-Berufskolleg in Düsseldorf.

Kommentar zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
ZfsL Düsseldorf
  • ZfsL Düsseldorf
    Entwickelt am ZfsL Düsseldorf, Seminar für das Lehramt an Berufskollegs
Creative Commons
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.