DVD Deutsche Kolonien

Die dreiteilige ZDF-Serie "Deutsche Kolonien" lockte im November 2005 viele Zuschauer vor den Bildschirm. Unter der wissenschaftlichen Mitarbeit von Professor Horst Gründer war eine eindrucksvolle Dokumentation entstanden, die Triebkräfte, Ausmaß, Gestalt und Folgen des kolonialen und imperialistischen Handelns vom 17. Jahrhundert bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges anschaulich darstellt.
 

Im Film wird deutlich, dass sich deutscher Kolonialismus nicht nur auf die Epoche von 1880 - 1914/18 erstreckte, sondern eine lange Vorgeschichte hatte und nach 1918 imperialistische Träume keinesfalls ad acta gelegt wurden.
Zwei der drei Teile der Serie hat jetzt das FWU in Kooperation mit dem ZDF veröffentlicht:
"Vom Entdecker zum Eroberer" und "Afrika brennt". Somit liegt die bisher umfangreichste und aktuellste filmische Aufarbeitung deutscher kolonialer Vergangenheit mit für den Unterricht relevanten Teilen vor. Ergänzt werden die beiden Filmteile durch umfangreiches Arbeitsmaterial in einem separaten DVD-ROM-Teil.

Inhalt und Aufbau der Filme

Die Sendungen wurden nach ihrer Ausstrahlung im ZDF sehr kontrovers diskutiert.

  • "Vom Entdecker zum Eroberer" und "Afrika brennt"
    In beiden Filmfolgen bemühen sich die Autoren sowohl die afrikanischen als auch die europäischen Perspektiven in Erläuterungen und Kommentaren von Historikern und Politikern zu Wort kommen zu lassen.

Das Arbeitsmaterial

Für Lehrererinnen und Lehrer
Die Handreichungen im Ordner "Verwendung im Unterricht" in Kombination mit dem Begleitheft geben hilfreiche Tipps und Hinweise und verfolgen problemorientierte Zielsetzungen, doch orientieren sie sich sehr an fragend-entwickelnden Unterrichtsverfahren. Zusätzlich findet man einen Überblick über die Programmstruktur.

Für Schülerinnen und Schüler
Für Schülerinnen und Schüler stehen Arbeitsblätter zur Verfügung. Man findet Biografien mit Porträts, interaktive Karten, eine Zeittafel und Literaturhinweise, aber auch ergänzende Quellentexte. Besonders die interaktiven Karten (Flashanimation) sind sehr interessant. Das Kartenprogramm vermittelt Grundkenntnisse über Kolonialismus und Imperialismus, wobei der Wettlauf um Afrika am Ende des 19. Jhahrhunderts besonders deutlich wird. Fast zwangsläufig fragen die Schülerinnen und Schüler nach Ursachen und Anlass für den Erwerb der Kolonien. Das Kartenmaterial eignet sich deshalb gut für den Einstieg in eine Unterrichtssequenz über Kolonialismus/Imperialismus. Hingewiesen sei noch auf die Biographien und die Zeittafel, diese können ebenfalls im Netzwerk als Hilfe und Orientierung zur Verfügung gestellt werden.

Unterrichtsvorschläge

Schülerinnen und Schüler müssen im Geschichtsunterricht die reflektierte Mediennutzung lernen. Denn Medienkompetenz im Fach Geschichte bedeutet nicht nur das Erlernen des Umgangs mit historischem Medien als Quellen. Die Schülerinnen und Schüler müssen Einsichten gewinnen in das Erzählen von Geschichte in medientypischen Formen und in die Verarbeitung und Präsentation von Geschichte in der modernen Medienwelt: in Radio und Fernsehen, im Film, auf CD-ROM und im Internet.

  • Dokumentarische Geschichtsdarstellung im Film
    Schülerinnen und Schüler müssen im Geschichtsunterricht die reflektierte Mediennutzung lernen. Denn Medienkompetenz im Fach Geschichte bedeutet nicht nur das Erlernen des Umgangs mit historischem Medien als Quellen.

Kurzinformation

TitelDeutsche Kolonien
Autoren/ProduzentenGisela Graichen und Peter Prestel
HerausgeberFWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht in Kooperation mit dem ZDF
ZielgruppeSchülerinnen und Schüler ab Klasse 8
Technische VoraussetzungenWindows 98/ME/2000/XP
Soundkarte 16/32-Bit
DVD-ROM Laufwerke
DVD-Player-Software/Windows Media Player der neuesten Generation
PreisSchullizenz: 125,00 EUR
Einzellizenz: 24,95 EUR
BestellmöglichkeitUnter der Bestellnummer 4602359 bei
vertrieb@fwu.de

Fazit

Die DVD ist mehr als nur eine auf DVD kopierte Sendereihe des ZDF. Der modulare Aufbau der DVD gestattet vielfältige Möglichkeiten des Einsatzes im Unterricht; die einzelnen Sequenzen können so in den Unterricht integriert werden, dass sie thematisch passen. Die ergänzenden Materialien im Arbeitsteil beinhalten sowohl wertvolle Anregungen  für die Lehrerin/den Lehrer als auch Hilfen für die Schülerinnen und Schüler, denen ein selbstständiges und problemorientiertes Arbeiten ermöglicht wird.
Die DVD ist überall da einsetzbar, wo es im Unterricht um Imperialismus/Kolonialismus geht, also nicht nur im Geschichtsunterricht, sondern ebenso in den Fächern Politik/Sozialwissenschaften und Religion. Einsetzbar ist sie ab Jahrgangsstufe 8.

Informationen zum Autor

Gerd W. Hochscherf ist Lehrer für Geschichte, Religion und Russisch am Gymnasium Odenkirchen in Mönchengladbach.

Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Film & Video
  • Film & Video
    Filmrezeption und -analyse sowie Arbeit mit Kamera und Computer im Unterricht
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.