Gisela Speicher
10.12.2003

Datenbankentwicklung mit Access

In dieser Unterrichtsreihe entwickeln die Schülerinnen und Schüler eine Datenbank für das fiktive Unternehmen PartyService@LouisBaare.de.
 

Der erarbeitete Grobentwurf wird in Access realisiert und schließlich im Hinblick auf Benutzerfreundlichkeit optimiert. Dabei werden die wichtigsten Grundlagen für eine Datenbankentwicklung unter Berücksichtigung der spezifischen Kundenbedürfnisse vermittelt.

Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler lernen

  • die einzelnen Entwicklungsschritte einer relationalen Datenbank kennen.
  • für die Erstellung der Datenbank das Programm Microsoft Access 2000 zu nutzen.
  • dabei die Bedürfnisse und Wünsche des fiktiven Kunden PartyService@Louis.Baare zu berücksichtigen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaDatenbankentwurf für die Verwaltung von Daten eines Partyservices
AutorinGisela Speicher
FachWirtschaftsinformatik, Anwendungsentwicklung, Datenbanksysteme
Zielgruppe/AusbildungsberufBerufsfachschulen, Informatikkauffrau/Informatikkaufmann, Informations- und Telekommunikationssystem-Kauffrau/-Kaufmann
LernfeldEntwickeln und Bereitstellen von Anwendungssystemen, Datenbankentwicklung und -anpassung
Zeitumfang10 Unterrichtsstunden (7 Unterrichtseinheiten)
Technische VoraussetzungenMicrosoft Access 2000

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die Schülerinnen und Schüler sammeln und ordnen Daten zur Durchführung eines Online-Party-Services mittels Kartenabfrage für den Entwurf einer Datenbank. Nach Erstellen vorläufiger Tabellen überarbeiten sie diese nach der 1., 2. und 3. Normalform und legen für jede Tabelle einen Primärschlüssel fest. Um eine benutzerfreundliche Eingabe zu gewährleisten, werden Feldeigenschaften vergeben und Nachschlagelisten eingefügt. Der gezielte Zugriff auf die einzelnen Tabellen erfolgt durch ein Startformular. Die Schülerinnen und Schüler lernen die verschiedenen Beziehungsarten einer relationalen Datenbank kennen und wenden sie auf die vorhandenen Tabellen unter Festlegung der referenziellen Integrität mit entsprechenden Aktualisierungs- und Löschweitergaben an.

  • 1. und 2. Unterrichtseinheit
    Erstellen und Normalisieren eines groben Datenbankentwurfs für das Unternehmen "PartyService@LouisBaare".

Download

Beschreibung_Datenbankentwicklung.pdf
Datenbankentwicklung_Materialien.zip
 

Informationen zur Autorin

Gisela Speicher ist Fachleiterin für Wirtschaftsinformatik, Organisationslehre, Bürokommunikation und Wirtschaftswissenschaften am Studienseminar II in Dortmund.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.