Unterrichtseinheit "Stress - Mehr als nur Nervkram"

Jugendliche lernen in dieser Unterrichtseinheit, Stress als ein nahezu allgegenwärtiges Phänomen kennen. Sie sollen so bereits früh Strategien entwickeln, mit Stress-Situationen umzugehen.
 

Die Begriffe "Stress" und "stressig" werden häufig verwendet, um Situationen oder das eigene Befinden zu beschreiben. Trotz der scheinbaren Abgegriffenheit des Begriffes "Stress" verliert das Thema nicht an Aktualität. Im Gegenteil, steigende Anforderungen im Arbeitsleben, private und finanzielle Sorgen und ständig sich ändernde Rahmenbedingungen machen vielen zu schaffen. Stress ist nicht grundsätzlich schädlich, und die Fähigkeit, mit Extremsituationen fertig zu werden, war und ist sogar überlebensnotwendig. Doch übersteigen die individuell sehr unterschiedlich wahrgenommenen Belastungen ein bestimmtes Maß oder werden sie zu einem Dauerzustand, kann die Gesundheit beeinträchtigt werden.

 

Kompetenzen

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • erarbeiten, was Stressoren sind.
  • erkennen, dass es mit Blick auf die Wirkungsweise unterschiedliche Kategorien von Stress gibt.
  • erfahren, dass die individuelle Stressbelastung und -wahrnehmung sehr unterschiedlich sein kann.

Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • eigenständig relevante Informationen recherchieren und diese auswerten.

Sozialkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • üben, sich in die Situation anderer Personen oder andere Lebensumstände zu versetzen.
  • erfahren, dass die individuelle Disposition ein wichtiger Faktor hinsichtlich der Belastung durch konkrete Stressoren darstellt.

Kurzinformation zur Unterrichtseinheit "Stress"

ThemaStress - Mehr als nur Nervkram
AutorDr. Gunnar Meyenburg
FachGemeinschaftskunde/Politik/SoWi
ZielgruppeKlasse 7 bis 9 aller Schulformen, empfohlen für Gymnasium und Gesamtschule
Zeitraum2 bis 3 Unterrichtsstunden
Technische VoraussetzungenRechner mit Internetzugang für Einzel- und  Gruppenarbeit

Didaktisch-methodischer Kommentar

Mithilfe dieser Unterrichtseinheit sollen die Schülerinnen und Schüler an die Komplexität des Themas "Stress" herangeführt werden. Sie ermitteln, auch anhand vorgegebener Situationsbeschreibungen, potenzielle Stressfaktoren und erarbeiten sich unterschiedliche Kategorien von Stressoren. Mittels dieser Erkenntnisse führen die Schülerinnen und Schüler einen kurzen Selbsttest durch und diskutieren die Ergebnisse mit Blick auf objektive und subjektive Stressoren.

Arbeitsmaterialien "Stress" zum Download

dasa-stress_arbeitsmaterial.doc
 

Zusatzinformationen

Im Web

Website der Ausstellung

Informationen zum Autor

Dr. Gunnar Meyenburg ist Geologe und betreibt nach langjähriger bodenkundlicher Forschungstätigkeit eine Agentur für Mediengestaltung und Wissensvermittlung in Hamburg, die auf die Konzeption und Realisierung von Bildungsmedien im naturwissenschaftlich-technischen Bereich ausgerichtet ist. Er ist Herausgeber der Buchreihe "Streifzüge durch die Erdgeschichte".

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Anbieter
 
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
  • Ergonomie
    Lernende erarbeiten ergonomische Phänomene.
  • Lärm
    Jugendliche werden für bewusstes Hören sensibilisiert.
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.