DASA
16.02.2011

Nano! Nutzen und Visionen einer neuen Technologie

Die Ausstellung des TECHNOSEUM, Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim ist vom 27. Februar bis zum 9. Oktober 2011 in der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund zu sehen.
 

Eine neue Dimension entdecken: Die Welt der allerkleinsten Teilchen ist ein noch weitgehend unbekanntes Universum. Mit der Ausstellung "Nano! Nutzen und Visionen einer neuen Technologie" zeigt die DASA ab dem 27. Februar ungeahnte Einblicke in den Stand von Forschung und Technik. Die Präsentation, die vom TECHNOSEUM - dem Landesmuseum für Technik und Arbeit Mannheim - erarbeitet worden ist, vermittelt Grundlagen zur Nanotechnologie, thematisiert ihre Anwendungsgebiete und problematisiert Chancen und Risiken. 150 technische Objekte und zahlreiche interaktive Exponate bringen eine ansonsten weitgehend unsichtbare Thematik ins Licht der Öffentlichkeit. Die Schau gehört zu den größten Präsentationen dieser neuartigen Technologie in Europa.

 

Die Nanowelt

Die Ausstellung

Nano! Nutzen und Visionen einer neuen Technologie
27.02. - 09.10.2011
DASA Arbeitswelt Ausstellung, Dortmund

Ranga Yogeshwar über Nano

"Wer die Nanowelt betritt, begibt sich auf eine Expedition zu einem anderen Kontinent. In der Welt der winzigen Teilchen herrschen andere Eigenschaften, Gesetze und Zusammenhänge", sagt Physiker und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar zur neuen Besucherattraktion in der DASA.

 

Entdeckungsreise
Die Ausstellung führt ihr Publikum auf eine Entdeckungsreise in die geheimnisvolle Nanowelt. Sie beginnt in einem Labor und mit Naturphänomenen, die auf Nanoeffekten beruhen von Geckofüßen bis hin zu Lotusblättern. Mit einem Fahrstuhl geht es anschließend symbolisch hinab in die Tiefen der Materie: Nanogroße Strukturen werden auf menschliche Maßstäbe vergrößert und damit fassbar und verständlich. Mitmach-Stationen und Experimente erläutern einige Grundbegriffe und Werkzeuge der Nanotechnologie. Den Visionen sind im unendlichen Raum des Kleinsten kaum Grenzen gesetzt. Auch kritische Stimmen kommen zu Wort und die eigene Meinung ist gefragt.

Führungen und Workshops für Schulklassen

Führungen für Gruppen und Schulklassen
Um die komplexen Vorgänge in der Nano-Welt noch besser zu verstehen, bietet die DASA Führungen für Gruppen und Schulklassen ab der 8. Klasse an. Mit geschulten Moderatoren geht es durch die insgesamt 800 Quadratmeter große Ausstellung. In einigen Ausstellungsbereichen sorgen Nano-Scouts, das sind Spezialistinnen und Spezialisten zu bestimmten Themen, für vertiefende Einblicke.

Dienstags und donnerstags: Workshops
Neben den Führungen finden an jedem Dienstag und Donnerstag während der Schulzeit spezielle Workshops statt. Dienstags geht es um Experimente zum Thema "Nano" und donnerstags um das Herstellen von sogenannten "Alginat-Kapseln". Dabei gibt es unter anderem einen Einblick in die Molekularküche. Die Angebote dauern jeweils eine Stunde und sind mit einem Rundgang durch die Ausstellung auf eigene Faust verbunden.

Mehr zu Nano!

Einführungsvortrag
Der Wissenschaftsjournalist Niels Boeing gilt als maßgeblicher Experte, wenn es um die allgemeinverständliche Vermittlung von Nanotechnologie geht. Er kommt am 6. April und am 14. Juli 2011 in die DASA und hält jeweils einen Einführungsvortrag "Die fabelhafte Welt des Nanometers".

Der Ausstellungszeitraum
Nano! ist bis zum 9. Oktober 2011 dienstags bis samstags von 9 bis 17 Uhr und sonntags von 10 bis 17 Uhr zu sehen.

Internetadresse

Zusatzinformationen

Im Web

Anbieter
 
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
  • Ergonomie
    Lernende erarbeiten ergonomische Phänomene.
  • Lärm
    Jugendliche werden für bewusstes Hören sensibilisiert.
  • Stress
    Lernende entwickeln Strategien, mit Stress umzugehen.
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.