Das rote Vogelbuch

Das Lernspiel "Das rote Vogelbuch" bietet ein kleines Abenteuer rund um unsere Vogelwelt. Spielerinnen und Spieler helfen dem Vogelforscher Professor Girlitz bei der Rekonstruktion seines Manuskripts und lernen dabei auf spielerische und abwechslungsreiche Weise sieben heimische Vogelarten näher kennen.
 

Professor Girlitz arbeitet während einer stürmischen Nacht an seinem Buch über die heimische Vogelwelt. Er will gerade die letzten Seiten vollenden, als plötzlich der Strom ausfällt! Entsetzt stellt der Professor fest, dass dabei seine Arbeit verloren ging, da er die Daten nicht gespeichert hatte. Zu allem Unglück gehen auch noch seine schriftlichen Notizen in dieser Nacht verloren - er braucht dringend Hilfe! Diese kommt von den Spielerinnen und Spielern. Als Assistentin oder Assistent stehen sie ihm zur Seite, schnappen sich eine Ausrüstung und machen sich an die Rekonstruktion der Daten heran. Die Informationen müssen rechtzeitig beschafft werden, damit der Professor in zwei Tagen sein neues Buch präsentieren kann. "Das rote Vogelbuch" wurde 2009 beim Jugendsoftwarepreis der Klaus Tschira Stiftung prämiert und zudem durch die Stiftung Jugendförderung Thurgau ausgezeichnet.

 

Inhalt und Aufbau

Professor Girlitz braucht Hilfe

Nach dem Start der CD-ROM wird die oben beschriebene Geschichte in einem spannend animierten Intro-Comic geschildert (Abb. 1, Platzhalter bitte anklicken). Der Professor möchte die Spielerinnen und Spieler jedoch nicht unvorbereitet starten lassen. Sofern das Lernspiel noch nicht bekannt ist, durchläuft man daher zunächst ein kurzes Tutorial, in dem die wichtigsten Fähigkeiten eines persönlichen Assistenten oder einer persönlichen Assistentin vermittelt werden.

 
 

Vogelwarte und Übersichtskarte

Bestens vorbereitet gelangen die Spielerinnen und Spieler nach ihrer Einweisung in die Vogelwarte (Abb. 2). Hier bieten sich ihnen verschiedene Möglichkeiten. Zum Beispiel kann die Bibliothek der Vogelwarte genutzt werden, von der aus man Zugriff auf die Datenbank der Vogelwarte Sempach in der Schweiz hat. Mit einem Klick auf die Landkarte (siehe Abb. 2) wird das Abenteuer gestartet.

 
 

Kleine Vogelkunde und Spiele

Von der Übersichtskarte aus durchlaufen die Spielerinnen und Spieler 19 Stationen zu folgenden sieben verschiedenen Vogelarten: Blaumeise, Amsel, Haussperling, Grünspecht Rauchschwalbe, Rotmilan und Weißstorch. Sie lernen ihr Aussehen, ihre Nahrung und ihren Lebensraum sowie verschiedene Besonderheiten kennen. Dabei kommen interaktive 360-Grad-Panoramen, Kurzfilme und verschiedene Übungen zum Einsatz, zum Beispiel "Gefieder anmalen" (Abb. 3), Notizen ordnen, Puzzles und andere Spiele:

 
  • Zeppelinflug zu einem Storchennest
  • Futtersuche mit der Blaumeise
  • Insektenjagd mit der Rauchschwalbe
  • Rotmilan fotografieren
  • Memory
  • Mäusejagd mit dem Rotmilan
  • Suchspiele

Einsatzmöglichkeiten

Private Nutzung: Das eigene Vogelbuch
Außerhalb des Unterrichts können die Kinder ein eigenes Vogelbuch basteln, indem sie selber aktiv werden, nach draußen gehen, beobachten, zeichnen und Beobachtungen dokumentieren. Dafür bietet das Rote Vogelbuch eine Vorlage zur Gestaltung eigener Einträge. Sollten die Kinder weitere Informationen zu den beobachteten Vögeln benötigen, dann finden sie diese in der Bibliothek der Lernsoftware, von der aus ein Internetlink zur Datenbank der Schweizerischen Vogelwarte Sempach führt.

Nutzung des Roten Vogelbuchs in der Schule
In der Schule kann die Lehrperson das Lernspiel in die Werkstatt- oder AG-Arbeit mit einbeziehen. Die Schülerinnen und Schüler können gemeinsam Informationen im Stil des Lernprogramms zusammentragen, gemeinsam ein Vogelbuch basteln und als Themenheft verwenden. Denkbar ist auch die Erstellung wetterfester Informationstafeln, die im Werkunterricht gebaut werden. Diese können ihren Platz dann zum Beispiel auf dem Schulhof finden. Zusätzlich kann das Lernspiel natürlich auch als Ergänzung des Unterrichts eingesetzt werden, zum Beispiel als Belohnung nach einer "computerfreien" Arbeitsphase.

Kurzinformationen

TitelDas rote Vogelbuch
MediumCD-ROM
HerausgeberTobias Meyer, Michael Uhmeier
ZielgruppeKlasse 3-6
PreiseEinzellizenz: 20 €
Schullizenz für 20 Computer: 80 €
VertriebBestellung über die Homepage der Autoren, HeadHunter Productions
Technische VoraussetzungenMac OSX, Windows 2000, XP, Vista, CDLaufwerk,
Bildschirmauflösung 1024 x 768;
Internetverbindung (Nutzung der Datenbank der Vogelwarte Sempach).

Internetadresse

Zusatzinformation

Informationen zu den Autoren

Tobias Meyer und Michael Uhmeier entwickelten zusammen das Lernspiel "Das rote Vogelbuch". Zuvor hatten sie bereits einen Dokumentarfilm über das Leben einer Rauchschwalbenfamilie erstellt. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Autoren, HeadHunter Productions.

Kommentare zu diesem Artikel
Themenportal
 
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
  • Heimische Vögel
    Die Kinder bestimmen Vogelarten und erstellen digitale Steckbriefe.
  • Greifvögel
    Fächerübergreifendes Unterrichtsprojekt mit interaktiver Lerneinheit
Jugendsoftwarepreis
Newsletter abonnieren
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.