Kollaboratives Lernen mit Cobocards

Cobocards bietet eine kostenlose Plattform für das gemeinsame Lernen mit virtuellen Karteikarten an. Aufgrund der einfachen Nutzbarkeit wird das Tool von den Schülerinnen und Schülern sehr schnell angenommen und auch sinnvoll eingesetzt.
 

Die Webapplikation ist dem erfolgreichen Lernen nach dem Fünf-Fächer-Prinzip von Sebastian Leitner nachempfunden. Die Lerninhalte werden auf einzelnen Frage- und Antwortkärtchen - alleine oder im Team - im Internetbrowser erstellt. Da Cobocards eine Webapplikation ist, können die Karteikarten von jedem internetfähigen Computer aus genutzt werden. Das Tool eignet sich auch für Lehrkräfte, die darüber ihren Schülerinnen und Schülern Inhalte bereitstellen möchten.

Das Prinzip von Cobocards

Gemeinsames Lernen
Das gemeinsame Erstellen von Lerninhalten, von einfachen Vokabeln bis hin zu komplexen Formeln, sorgt für weniger Arbeit für den Einzelnen und eine gegenseitige Kontrolle beim Erstellen der Inhalte. Wie in einem Wiki können in kollaborativer Zusammenarbeit Fehler von den Teammitgliedern erkannt werden. Das spätere gemeinsame Lernen, bei dem ein Teammitglied abfragt und ein anderes Teammitglied per Chat oder VoIP-Software (zum Beispiel Skype oder MSN) antwortet, wirkt stark motivierend und sorgt für eine weitere Ebene gegenseitigen Helfens und Prüfens.

Bewertungen
Die Bewertung des Abfragenden ("gewusst", "halb gewusst", "nicht gewusst") wird dabei vom System aufgezeichnet. So kann sich die Schülerin oder der Schüler auf die Karten konzentrieren, die noch nicht gut beherrscht werden. Am Ende jeder Lerneinheit gibt Cobocards eine Statistik über das Ergebnis aus. Cobocards eignet sich für alle Fächer, in denen Faktenwissen gelernt werden muss.

  • Funktionen im Detail
    Hier finden Sie Informationen zum Erstellen der Karteikarten, zum Lernen mit Cobocards, zu den Möglichkeiten der Teamarbeit und zur Publikation von Kartensätzen.

Einsatz im Unterricht

Erstellung eines Glossars
Im Fachunterricht kann man Cobocards zum Beispiel integrieren, in dem man für jeden neu eingeführten Begriff eine Schülerin oder einen Schüler beauftragt, dazu eine Lernkarte in Cobocards zu verfassen. Aufgabe der restlichen Klasse ist es, die Lernkarten immer wieder anzuschauen und gegebenenfalls zu ändern. Es kann sich dadurch eine ähnliche Dynamik wie in einem Wiki entwickeln und die einzelnen Karten reifen mit der Zeit immer mehr. Der enorme Vorteil ist, dass die Begriffe und Befehle durch die Schülerinnen und Schüler in ihrer eigenen Sprache verfasst werden und somit oftmals für die Klasse verständlicher formuliert sind, als Erklärungen in einem Lehrbuch.

Prüfungsvorbereitung
Die Schülerinnen und Schüler haben durch Cobocards vor einem Test oder einer Klausur die Möglichkeit, sich ganz einfach über die Inhalte der erstellten Lernkarten abfragen zu lassen - wenn sie möchten, sogar im Team.

Kurzinformation

TitelCobocards
AnbieterCobocards Aachen
ZielgruppeSchülerinnen und Schüler, Studierende, Lehrkräfte; alle Fächer
Technische VoraussetzungenComputer mit Internetanschluss
PreisIn der Basisversion steht Cobocards kostenfrei zur Verfügung.

Fazit

Ich habe Cobocards in meinem Informatik-Kurs eingesetzt. Mittlerweile wurden bereits über 30 Karten erstellt, die meist sehr verständlich geschrieben sind. Eine abschließende Umfrage hat ergeben, dass der Großteil der Schülerinnen und Schüler den Einsatz von Cobocards sinnvoll fand und auch für die Vorbereitung auf einen Test genutzt hat. Sie können sich auch vorstellen, die Karten in Zukunft als Nachschlagewerk einzusetzen.

Internetadresse

Informationen zum Autor

Nils Jan van den Boom hat an der RWTH Aachen sein Erstes Staatsexamen für das Lehramt am Gymnasium in den Fächern Mathematik und Informatik erlangt. Er absolviert zurzeit sein Referendariat am Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium und am Studienseminar in Bonn.

Kommentare zu diesem Artikel
Verwandte Themen
 
Kreative Medienarbeit
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.