Die Chemiekiste

Die Chemiekiste enthält eine abwechslungsreiche Zusammenstellung von Informationen, interaktiven Übungen und Tests sowie Animationen zu vielen Themen des Chemieunterrichts. Ein Quiz, mehrere Spiele und "kleine Helfer" zum Erstellen von Formeln und Übungsprotokollen runden das Angebot ab.
 

Chemie ist wohl wichtig - aber oft schwer zu verstehen, weil sie häufig abstrakt und unanschaulich erscheint. Insbesondere wenn es um das Erstellen von Formeln und Gleichungen oder um das Verständnis molekularer Vorgänge geht, erreicht der Regelunterricht seine Ziele oft nicht. Hausaufgaben sind unpopulär und können nicht ausreichend zur individuellen Förderung beitragen. Die Chemiekiste bietet Schülerinnen und Schülern dagegen die Möglichkeit einer zwanglosen Selbstkontrolle. Sie nutzt dazu mit dem Internet beziehungsweise dem Schulnetzwerk ein Medium, das bei den Lernenden eine wesentlich höhere Akzeptanz genießt als schriftliche Ausarbeitungen. Zudem erhalten die Lernenden in der Chemiekiste objektive Rückmeldungen zu ihren Eingaben bei den interaktiven Übungen. Zielgruppe des Angebots ist vor allem die Mittelstufe. Oberstufenschüler finden in der Chemiekiste zum Beispiel Animationen zu Reaktionsmechanismen der Organischen Chemie.

Inhalte

Überblick
Die Chemiekiste enthält

  • interaktive Informations- und Lernprogramme zu den Themen Elementgruppen, Formelsprache sowie Säuren und Laugen.
  • den Chemietrainer: ein breit gefächertes Übungsprogramm mit Informationen, Animationen, Fragen und Antworten zu ausgewählten Kapiteln der anorganischen Chemie. Eingaben der Lernenden werden individuell nach Kriterien bewertet, die für schriftliche Arbeiten üblich sind. Chemische Formeln und Gleichungen werden mit einem Formeleditor in der korrekten Schreibweise erstellt und im Ganzen überprüft.
  • den "Chemielionär", ein Quiz für Anfängerinnen und Anfänger im Stil bekannter Fernsehsendungen ("Wer wird Millionär") mit über zehn Fragenkatalogen zu verschiedenen Themenfeldern.
  • Flash-Animationen zu verschiedenen Reaktionsmechanismen der Organischen Chemie für den Einsatz in der Oberstufe.
  • fachbezogene Spiele: ein Geräte-Memory, ein Elemente-Quiz und ein virtueller Spielautomat ("bandito").
  • kleine Helfer wie das "Formelmonster" zum Erstellen von Formeln oder "Protokollfix" für standardisierte Versuchsprotokolle.

Hinweise zu den Features der Chemiekiste mit Screenshots
Auf der folgenden Seite wird der Gebrauch der einzelnen Anwendungen der Chemiekiste kurz erläutert und per Screenshot vorgestellt. Ausführliche Anweisungen und Hilfen finden Sie auch in den Anwendungen selbst.

Einsatzmöglichkeiten

Ergänzung des Experimentalunterrichts
Die Chemiekiste soll den Experimentalunterricht natürlich nicht ersetzen, sondern mit Gewinn ergänzen. Die Schülerinnen und Schüler können ihr Wissen in regelmäßigen Abständen selbstständig am Rechner testen, ohne dass dabei für die Lehrperson Korrekturarbeit anfällt oder für die Lernenden Prüfungsstress entsteht.

Spielerische Beschäftigung mit der Chemie
Mit der Chemiekiste werden Unterrichtsinhalte nachgearbeitet, vertieft und veranschaulicht - zum Teil auch spielerisch, wie mit dem "Chemielionär" oder dem Geräte-Memory.

Visualisierung chemischer Vorgänge
Die Animationen der Chemiekiste können zur Veranschaulichung chemischer Reaktionen im Unterricht herangezogen werden (Präsentation per Beamer zur Unterstützung des Unterrichtsgesprächs), etwa in der Organischen Chemie, der Ionenlehre oder bei der Besprechung von Säure-Basen-Reaktionen.

Lernkontrollen
Auch verbindliche Lernkontrollen - mit der Möglichkeit eines bewerteten Ausdrucks - sind durchführbar (nähere Informationen dazu erhalten Sie auf Anfrage vom Autor).

Kurzinformation

TitelDie Chemiekiste
MediumOnline-Arbeitsmaterial
AnbieterHartmut Haas-Hyronimus
ZielgruppeSekundarstufe I und II
Technische VoraussetzungenComputer mit Internetzugang, Flash Player (kostenfreier Download); Javascript muss zugelassen, Popup-Blocker müssen ausgeschaltet sein; Microsoft Internet Explorer ab Version 5; mit Linux und MacOS kann das Angebot leider nicht genutzt werden.

Internetadresse

Informationen zum Autor

Hartmut Haas-Hyronimus ist Studienrat für Chemie, und Politik/Wirtschaft (Sozialkunde) an der Heinrich-Mann-Schule in Dietzenbach/Hess. Weitere Materialien und Anregungen finden Sie auf den Seiten Nawi-Physikus und Hääsisches Fragencenter.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Themenportal
 
Natur, Mathe, Technik
Newsletter abonnieren
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.