Martin Leupold
19.08.2002

Jugendschutz im Internet

Dieses Buch ist stellt die Gefahren des Internets für Kinder und Jugendliche heraus und will Lehrkräfte für das Thema "Jugendschutz im Internet" sensibilisieren.

Buchtipp: "Jugendschutz im Internet"

Oftmals wird die schulische Internetnutzung in einem Atemzug mit den möglichen Gefahren für Kinder und Jugendliche in Zusammenhang gebracht. Darum ist es besonders für Lehrerinnen und Lehrer von großer Bedeutung, sich über das Thema zu informieren. Schließlich sollten die Schülerinnen und Schüler für das Thema sensibilisiert werden können. Der Autor, Kriminalhauptkommissar und EDV-Sachverständiger bei der Münchener Polizei und seit 1995 einer der ersten deutschen Internet-Fahnder, untersucht das Thema nicht nur aus rein rechtlicher Sicht, sondern unter verschiedenen Aspekten. Dabei wird deutlich, welche große Bedeutung der PC und das Internet im Leben der Kinder und Jugendlichen inzwischen haben.

Jugendschutz und Internet - Ein globales Problem

Hintergrundinformationen

Das Buch vermittelt zunächst Hintergrundwissen zum Thema Jugendschutz. Speziell bei der Verbindung von Jugendschutz und Internet wird die Tragweite des Problems deutlich gemacht: Nicht nur, dass moralisch-ethische Vorstellungen von Staat zu Staat stark divergieren, auch die Rechte der Content-Provider (also der Inhaltsanbieter) differieren mit den Landesgesetzen. "Jugendschutz im Internet" wird als ein globales Problem illustriert,dessen Behebung nicht nur beim einzelnen Surfer(kid) ansetzen darf.

Verschiedene Gefahren

Deutlich wird, auf welche Inhalte Kinder beim surfen stoßen können: Abgesehen von pornografischen Darstellungen lauern noch ganz andere Gefahren im Internet: Von Menschenhandel, Extremgewalt, Verbreiten illegaler Software bis hin zur Denunzierung von Personen. Auch das Problem der Abhängigkeit vom Internet, beziehungsweise vom Computer wird thematisiert. Schließlich werden Wege aufgezeigt, wie man als Elternteil oder Lehrkraft (s)einen Computer so umrüstet, dass zumindest ein teilweiser Schutz vor den aufgeführten Gefahren erreicht werden kann.

Medienkompetenz für Kinder - und Eltern!

Das Buch bietet einen kurzen, aber dennoch sehr aufklärungsreichen "Wegweiser" für Lehrkräfte und Eltern. Angesprochen werden verschiedene Themen wie Aufsichtspflicht, Rechte beim Veröffentlichen und Publizieren im Netz usw. Es wird deutlich, wie wichtig Medienkompetenz im Zusammenhang mit dem Jugendschutz ist. Nur wenn auch schon die jüngsten Surfer zu kritischer und eigenverant-wortlicher Medienkompetenz erzogen werden, können sie das Internet sicher nutzen. Dass dazu auch Eltern und Lehrkräfte genügend Kompetenz besitzen müssen, um das Medium bedienen zu können, wird besonders deutlich. Damit ist nicht nur die technische Seite, sondern ebenfalls die moralisch-ethische Kompetenz der Surfer und der für sie Verantwortlichen gemeint. Die im Buch aufgeführten Grundregeln für das Surfen und die Surftipps für Kinder bilden hierbei eine sinnvolle Hilfe. Im Anhang befindet sich zudem noch ein hilfreiches Glossar, in dem die gängigsten Begriffe des Internets erklärt werden.

Fazit

Das 154 Seiten umfassende Buch ist leicht und verständlich geschrieben. Es eignet sich für Pädagoginnen und Pädagogen, Eltern und alle, die sich mit dem Thema näher befassen wollen.

Kurzinformationen

Titel"Jugendschutz im Internet"
AutorRichard Rainer
VerlagWEKA Fachverlag für Behörden und Institutionen, Kissing
Erscheinungsjahr2001
ISBN3-8276-3058-4
Preis19,- €

Informationen zum Autor

Martin Leupold ist Lehrer an der Blücherschule in Wiesbaden. Seit 2000 befasst er sich intensiv mit dem Einsatz neuer Medien im Unterricht der Grundschule.

Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Mehr bei Schulen an Netz e. V.
 
Medienkompetenz
  • Medienkompetenz
    Eine Sammlung von Dossiers, die die Medienkompetenz fördern helfen
Jugendmedienschutz
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.