Anzeige 
Cornelsen Verlag
18.11.2015

Smartphones im naturwissenschaftlichen Unterricht

Experimentieren und Differenzieren: Wie man mit einfachen Mitteln und dem Einsatz von Smartphones Differenzierungsansätze im praktischen Unterricht einbinden kann, zeigt dieser Praxistipp. Mithilfe von QR-Codes kann ein binnendifferenzierter Experimentierunterricht durchgeführt werden.
 

Individualisiertes und differenziertes Lernen sind nur zwei Schlüsselwörter in der Debatte um zeitgemäße Unterrichtsmethoden und didaktische Ansätze in einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft. Der Einsatz von Computern, Tablets oder Smartphones im Unterricht wird kontrovers diskutiert und verlangt nach technischen Voraussetzungen ebenso wie nach guten pädagogischen Konzepten, passenden Materialien und kompetenten Lehrpersonen. Viele Schulen setzen auf den Ansatz "Bring Your Own Device" (BYOD) - also den Einsatz schülereigener digitaler Endgeräte im Unterrichtskontext. Dieser Ansatz eröffnet zahlreiche Möglichkeiten zur individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern, zur Stärkung ihrer Kompetenzen, Steigerung ihrer Kreativität und ihres Verantwortungsbewusstseins für den Umgang mit den Geräten und deren technischen Möglichkeiten.

 

Selbstreguliertes und eigenständiges Lernen

Im naturwissenschaftlichen Unterricht bieten Experimentierstunden die Chance eines anschaulichen und aktiven Zugangs zu den theoretischen Unterrichtsinhalten mittels eigenständigen Versuchen. Ob beim Lernen an Stationen, bei Gruppenarbeiten oder in "Arbeitsecken" im Klassenraum: Hier können Schülerinnen und Schüler in selbstbestimmtem Tempo und mit gerade dem Maß an Unterstützung naturwissenschaftliche Phänomene erforschen, das ihrem Lernniveau entspricht. Mobile Endgeräte können in diesem Kontext das selbstregulierte und eigenständige Lernen unterstützen. Hierbei müssen Lehrerinnen und Lehrer keine digitale Vorreiterrolle einnehmen, sondern können bereits mit einfachen Mitteln gezielte Hilfestellungen anbieten und die Schülerinnen und Schüler zu eigenständiger Arbeit animieren.

 

Über scook

Das Schulbuch von heute - weitergedacht: Mit scook, der Plattform für Lehrkräfte und ihre Schülerinnen und Schüler, treibt Cornelsen die Digitalisierung von Schule und Unterricht voran. Die verlagsoffene Plattform stellt Nutzerinnen und Nutzern digitale Schulbücher mit ergänzenden und eigenen Materialien bereit. Dank der einfachen Materialsuche und -verwaltung können Lehrkräfte ihren Unterricht planen und durchführen. Die Webseite steht authentifizierten Nutzerinnen und Nutzern überall zur Verfügung: auf dem PC, Smartphone oder Tablet - zu Hause, unterwegs oder in der Schule. Die Registrierung ist unter www.scook.de/Registrierung möglich.

Internetadressen

 
 

Immer gut informiert
Den Newsletter mit Neuigkeiten von Lehrer-Online und Aktuellem aus der Bildungswelt können Sie hier abonnieren.
Newsletter abonnieren

 
 
Freitag, 27.05.16
 
Kooperationen
 
Newsletter-Übersicht
 
Lehrer-Online-Newsletter
Kooperationen
 
Besucher-Hits
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.