Geisteswissenschaften

Wünsche und Werte

Veröffentlicht am 28.11.2003
  • Sekundarstufe I
  • variabel, 2-8 Stunden
  • Unterrichtsplanung, Arbeitsmaterial, Arbeitsblatt, Anleitung, Didaktik/Methodik, Primärmaterial/Quelle, RechercheAuftrag
  • 4 Arbeitsmaterialien

Wer erinnert sich nicht an die Wunschzettel in Schönschrift, an den Weihnachtsmann oder das Christkind adressiert, die ihren Weg wahlweise durch die Post oder eine gute Fee von der Fensterbank in den Himmel fanden. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 denken mithilfe der Module dieser Unterrichtseinheit über das Wünschen nach.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Das Wünschen und das damit verbundene Hoffen sind archetypische menschliche Reaktionen, die in allen Religionen, Philosophien und Mythen eine wichtige Rolle spielen und mit unterschiedlichen Werten verknüpft sein können. Während im Zen-Buddhismus das menschliche Leid als Resultat des Wünschens betrachtet wird, gilt das Wünschen und Hoffen, etwa auf die ewige Glückseligkeit nach dem Tode, in der abendländischen Philosophie und der christlichen Religion als Motivationsgenerator. Dieser bringt die Menschheit in ihrer Entwicklung, etwa zu einer Gesellschaft im Frieden, und den Einzelnen in seinem Leben voran. Daher sind die Themen "Wünsche und Werte" im curricularen Kanon der Fächer Religion und Ethik für fast alle Klassenstufen verankert.

  • Methodische Hinweise und Ablauf der Unterrichtseinheit
    In diesen Unterrichtseinheiten für die jüngere Zielgruppe (Klassen 5 bis 7) kann natürlich keine philosophische oder tiefenpsychologische Auseinandersetzung mit dem Begriff Wunsch stattfinden, aber eine Bewusstmachung der eigenen Wünsche und der Bedeutung von Wünschen kann und sollte angestrebt werden.
Download
Download

Vermittelte Kompetenzen

Inhaltliche und methodische Lernziele

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • persönliche und allgemeine Antworten auf die Frage "Was ist wichtig im Leben?" finden.
  • sich über die eigenen Wunschvorstellungen bewusst werden.
  • eigene Gedanken und Gefühle zum Thema Wünschen bewusst machen und thematisieren.
  • den Inhalt von Texten erfassen und in einem eigenen Text zusammenfassen.

Lernziele aus dem Bereich Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • den Computer als Arbeitsmittel - und nicht nur als Spielgerät - nutzen lernen.
  • das Suchen und Finden von Internet-Adressen üben.
  • relevante Informationen aus dem komplexen Angebot einer Internetseite filtern.
  • das Internet als Fundus von Beiträgen und Denkanstößen zu einem Thema kennen und nutzen lernen.
  • die im Netz veröffentlichten Beiträge kritisch lesen und kommentieren.
  • eine Homepage in Hinblick auf medienkritische Fragestellungen untersuchen.
  • aufmerksam und kritisch Beiträge in einem Themenforum bewerten.
  • wirtschaftliche Interessen hinter einem Internetangebot erkennen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaWünsche und Werte
AutorinBirgit Tramnitz
FachbereichReligion / Ethik
SchultypGymnasium, Gesamtschule, Realschule
ZielgruppeSek. I, besonders Klassen 5-7
Zeitraumvariabel, 2-8 Stunden
MedienComputer mit Internetanschluss (ein PC für zwei Lernende); Schere, Klebstoff, Hefte, Arbeitsblätter

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Birgit Tramnitz

Birgit Tramnitz ist Studiendirektorin in Bonn und unterrichtet die Fächer Französisch und Erdkunde. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen neben der Koordination der Mittelstufe in den Bereichen Französisch in der Oberstufe, Schüleraustausch sowie Film- und Computereinsatz im Französischunterricht.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.