Geisteswissenschaften

Doping im Sport

Veröffentlicht am 09.03.2000
  • Sekundarstufe II
  • 4-8 Doppelstunden
  • Unterrichtsplanung, Thematischer Hintergrund, Primärmaterial/Quelle, RechercheAuftrag

Spekulationen begleiten sportliche Höchstleistungen seitdem bekannt ist, dass es Medikamente gibt, welche die eigene Leistung steigern können. Wer die Probleme und Gefahren des Dopings richtig einschätzen will, braucht dazu aktuelle Informationen, die aufgrund der rasanten Entwicklung in dieser Frage oft nicht aus Lehrbüchern zu bekommen sind. Das Internet bietet sich deshalb als eine zusätzliche Informationsquelle an.

Themenauswahl

  • Dopingmittel - Was ist eigentlich Doping? (Problemaufriss)
  • Der Fall Dieter Baumann
  • Körperliche Leistungsreserven und Doping (Übersicht)
  • Die verschiedenen Dopingmittel (Stimulanzien, Anabolika, Wachstumshormone, Blutdoping/EPO)
  • Grenzbereiche: Kreatin, HES und andere
  • Nebenwirkungen von Dopingmitteln
  • Nachweis von Dopingmitteln
  • Antidopingkampagne im deutschen Sport
  • Dopingmittel im Breitensport

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Rolf Dober

Jahrgang 1954. Er unterrichtet an einem Gymnasium in Wiesbaden die Fächer Sport, Religion, Ethik, Politik und Wirtschaft. Er betreut das Portal Sportpäd@gogik-Online.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.