Career Strategies

Veröffentlicht am 14.07.2004

Die Lernsoftware „Career Strategies – der Sprachkurs für Wirtschaftsenglisch“ wurde vom Cornelsen-Verlag in Kooperation mit dem britischen Verlag Oxford University Press entwickelt. Dieser ist für Lernende mit Grundkenntnissen in Wirtschaftsenglisch konzipiert.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

TitelCareer Strategies Sprachkurs Wirtschaftsenglisch
VerlagCornelsen Software
ZielgruppeLernende mit Grundkenntnissen in Wirtschaftsenglisch und guten allgemeinsprachlichen Kenntnissen
Erprobt im AusbildungsberufSteuerfachangestellte/r 1. Jahr Rechtsanwaltsfachangestellte/r 1. Jahr (Görlitz: 2.Jahr) Industriekauffrau/Industriekaufmann 1.Jahr Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel 1. und 2. Jahr Bürokauffrau/Bürokaufmann 2. Jahr
Technische VoraussetzungenPentium PC, 16 MB Arbeitsspeicher, 8-fach CD-ROM-Laufwerk, Soundblaster oder kompatible Soundkarte, ab Windows 95/98, Mikrofon, Lautsprecher/Kopfhörer, Quick time 4
Preis49,95 €

Beurteilung

Innovativ konzipierte Lernsequenzen

Didaktisch innovativ ist die narrative Struktur der Lernsequenzen dieses Programms. Die Lerninhalte sind in authentische Situationen eingebettet, und es gibt einen komplexen Handlungsverlauf mit einzelnen Handlungsbögen. Dadurch wirkt das Lernangebot spannend und herausfordernd, was zu einer Steigerung der Lernmotivation führen kann.

Auch die verschiedenen Komponenten des Humors - zum Beispiel die Reaktion der handelnden Personen, wenn der Lernende falsche oder unpassende Antworten gibt - können zu einer Förderung des Well-Being beim Schüler beitragen.

Verschiedene Lernwege und ausreichend Hilfestellung

Positiv einzuschätzen ist auch, dass verschiedene Lernwege beschritten werden können. Damit ist für die Lehrerin oder den Lehrer die Möglichkeit gegeben, gezielt Aufgaben für Lernende oder Lernergruppen auszuwählen und individuelle Defizite abzubauen, Lücken zu schließen sowie besondere Stärken individuell auszubauen.

Ein pädagogisches Potenzial von "Career Strategies" liegt zudem in der Verfügbarkeit der verschiedenen Hilfesysteme, wobei insbesondere auf die sehr umfangreiche Vokabelliste und den persönlichen Lernbegleiter hinzuweisen ist.

Das Vokabular ist dem Niveau der Auszubildenden im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung angemessen. Die Sprechgeschwindigkeit ist relativ niedrig. Lernende, die dennoch Verständnisprobleme haben, können die Video- und Audiosequenzen wiederholen, Hintergrundgeräusche ausblenden oder Übersetzungshilfen aufrufen. Damit sind breite Möglichkeiten für eine zeitliche und methodische Differenzierung gegeben.

Nicht für alle Ausbildungen gleich gut geeignet

"Career Strategies" bietet aber nicht für alle Ausbildungsberufe im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung authentische Probleme, die auf das berufliche Handlungsfeld zugeschnitten sind. Durch die Einbettung der Lerninhalte in das Unternehmen Earlybird - die britische Niederlassung eines internationalen Lebensmittelkonzerns - bietet es zwar viele geeignete Lernsituationen für Berufe wie Einzelhandelskauffrau/Einzelhandelskaufmann oder Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Für Berufe wie Bankkauffrau/-kaufmann, Steuerfachangestellte/-angestellter oder Veranstaltungskauffrau/-kaufmann finden sich jedoch kaum typische Handlungssituationen.

Nachteilig ist zudem, dass die Lehrkraft keine Möglichkeit hat, einzelne Programmelemente zu beeinflussen. So kann beispielsweise weder der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben bestimmt noch über die Verfügbarkeit von Hilfen entschieden werden.

Auch das Ausdrucken der Übungen ist nicht möglich.

Darüber hinaus gibt es im Lernprogramm "Career Strategies" kaum Möglichkeiten zur Interaktion mit anderen Lernenden oder mit dem Lehrenden.

Einsatzmöglichkeiten

Binnendifferenzierung im Karrierespiel

"Career Strategies" kann in Phasen der Einzelarbeit als Lernspiel eingesetzt werden. Die Schülerinnen und Schüler können die aufeinander folgenden Lerneinheiten beziehungsweise die nächst höhere Karrierestufe erreichen, wenn sie eine bestimmte Anzahl von Punkten erarbeitet haben. Mit jeder neuen Lerneinheit oder anders ausgedrückt: mit jeder Beförderung der Lernenden erhöht sich der Schwierigkeitsgrad der Dialoge und Aufgaben. Bei "Career Strategies" findet also eine Differenzierung der Niveaustufen statt. Es gibt eine Progression innerhalb der einzelnen Übungen und auch eine Progression über die Lernstufen.

Dadurch können lernstärkere Schülerinnen und Schüler das Lernprogramm schneller durcharbeiten als Lernschwächere. Lernstärkere erhalten, wenn sie nur wenige Fehler machen, sehr schnell die notwendige Punktzahl, um die nächste Lernstufe zu erreichen. Sie können dann Dialoge und Aufgaben auf einem höheren Anforderungsniveau bearbeiten.

Lernschwächere Schülerinnen und Schüler dagegen haben die Möglichkeit, sehr viele Aufgaben zu bearbeiten sowie Dialoge und Übungen so lange zu wiederholen, bis sie das Gelernte verstanden und gefestigt haben.

Binnendifferenzierung im Kontext des freien Lernweges

Wenn die Lehrerin oder der Lehrer für bestimmte Lernende oder Lerngruppen gezielt Themen oder Aufgaben festlegen möchte, ist der freie Lernweg zu empfehlen. Beispielsweise kann der Lehrende für die Schülerinnen und Schüler, die Verkaufsgespräche trainieren sollen, diesen Lernbereich beziehungsweise die Karrierestufe des Vertreters besonders intensiv thematisieren.

Es besteht zudem die Möglichkeit verschiedene Aufgabentypen zu bestimmen. Für Lernende, die Schwierigkeiten mit dem Hörverstehen haben, können beispielsweise die Übungen "Listen and Record" beziehungsweise "Listen and Order" ausgewählt werden, für Lernende, die Probleme mit der englischen Orthografie haben, eher die Übung "Dictation" .

Darüber hinaus ist eine differenzierte Nutzung der Hilfen möglich. Zum Beispiel können Hörtexte und Übersetzungen ein- und ausgeblendet werden. "Career Strategies" bietet folglich verschiedene Möglichkeiten, mit methodischen Varianten zu operieren. Dadurch können Lernschwächen abgebaut, Lücken geschlossen, aber auch besondere Stärken gefördert werden.

Impuls für kooperatives Lernen

Neben dem Einsatz von "Career Strategies" in Phasen der Einzelarbeit kann das Lernprogramm auch Ausgangsimpuls für das kooperative Lernen im Klassenverband und für Gruppenarbeit sein.

Lehrenden und Lernenden steht eine Fülle an Informationen über das Unternehmen Earlybird zur Verfügung, beispielsweise über die Personalstruktur, Verkaufs- und Umsatzzahlen sowie deren Entwicklungen im Zeitverlauf, Informationen über Konkurrenten, über Innovationspotenziale et cetera. Dadurch ist die Möglichkeit gegeben, dass der Lehrende die Firma Earlybird als Modellunternehmen für weitere Lernschritte nutzt.


Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lehrer-Online Card
Avatar Prof. Dr. Fritz Klauser

hat den Lehrstuhl für Berufs- und Wirtschaftspädagogik an der Universität Leipzig und leitet die wissenschaftliche Begleitforschung des Schulversuchs.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.
ANZEIGE