Ablauf der Unterrichtseinheit zum Thema Lärm

Die einzelnen Schritte der Unterrichtseinheit zum Thema Lärm sind in ihrem Umfang flexibel gestaltbar, die Arbeit in kleinen Gruppen wird empfohlen.

Phase 1: Gedankensammlung zum Thema Lärm

Inhalt

Das Arbeitsblatt begleitet die Lernenden beim Einstieg ins Thema. Einer Betrachtung der eigenen Wahrnehmung in Form einer kurzen Phase der Selbstreflexion folgt die Erarbeitung physikalischer und biologischer Grundlagen.

Arbeitsmaterial

Das Arbeitsblatt 1 führt in das Thema "Hören" ein. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich die unterschiedlichen Funktionen, die das Gehör beziehungsweise das Hören hat.

Arbeitsmaterial

Phase 2: Physikalische Grundlagen

Inhalt

Schall, Frequenz, Schalldruck & Co sind in dieser Phase der Unterrichtseinheit das Thema. Wie Töne und Geräusche zustande kommen, erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler über eine Online-Recherche in Einzel- oder am besten Partnerarbeit.

Arbeitsmaterial

Auf Arbeitsblatt 2 werden die Schülerinnen und Schüler zunächst angehalten, sich die Grundbegriffe der Akustik zu erarbeiten. Vorgegebene Links unterstützen die Eigenrecherche. Sie lernen auch, dass "Lautstärke" ein eher subjektives Maß darstellt, dass aber für eine objektive Beurteilung der Lautstärke und damit einer möglichen gesundheitlichen Beeinträchtigung andere Maßzahlen herhalten müssen. Darauf aufbauend schätzen die Schülerinnen und Schüler die Lautstärke unterschiedlicher Geräuschquellen auch mithilfe interaktiver Elemente im Internet ein und vergleichen ihre Einschätzungen mit Angaben im Web. Sie ermitteln die größten Krachmacher, die eine Gefährdung für das Gehör darstellen.

Arbeitsmaterial

Phase 3: Biologische Grundlagen

Inhalt

Schallwahrnehmung und Lärmwirkung: Über Eigenrecherche, Grundlagenerarbeitung, Gehörschadensimulation und Online-Tests erarbeiten sich die Lernenden die biologischen Grundlagen des Hörens.

Arbeitsmaterial

Das Arbeitsblatt 3 befasst sich einführend mit den biologischen Grundlagen des Hörens. Anschließend setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit möglichen Gefährdungen für das Gehör auseinander. Sie erfahren etwas über unterschiedliche biologische Ursachen und erhalten mittels interaktiver Elemente im Web einen Eindruck davon, wie sich ein Gehörschaden auf die Wahrnehmung unterschiedlicher Geräusche und damit auf die Lebensqualität auswirkt. Abschließend wird mittels interaktiver Tests im Web das Erlernte Wissen abgefragt.

Arbeitsmaterial
Autor
Avatar Dr. Gunnar Meyenburg

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

DASA - Arbeitswelt Ausstellung

Diese Inhalte entstanden in Zusammenarbeit mit der DASA.