Steckbrief zum RCL und Materialien

Darstellung des Versuchsaufbaus, der Experimentiermöglichkeiten und des Mehrwerts des RCLs; kommentierte Materialien der Unterrichtseinheit können Sie hier herunterladen.

Steckbrief des RCLs "Windkanal"

Versuchsaufbau

Abb. 1 zeigt den beschrifteten Versuchsaufbau des RCLs "Windkanal". Abb. 2 zeigt die Laborseite des RCL-Portals mit beschriftetem Webcambild und Bedienfeld.

+Abb. 1: Versuchsaufbau des RCLs "Windkanal"
+Abb. 2: Laborseite des RCLs "Windkanal"

Experimentiermöglichkeiten

  • Quantitative Messungen zur Abhängigkeit des Luftwiderstands von der Strömungsgeschwindigkeit und dem cw-Wert
  • Bestimmung des cw-Wertes von drei unterschiedlichen Modellwagen

Mehrwert

  • Auf das RCL "Windkanal" kann dauerhaft und kostenlos zugegriffen werden.
  • Die Thematik bietet einen hohen Bezug zum Alltag (Faszination Auto) und zur Technik (Zusammenhang zwischen Form, Geschwindigkeit und Energieverbrauch von Autos).
  • Die Formel für den Luftwiderstand kann mit dem RCL als Lehrerdemonstrationsexperiment bestätigt werden.
  • Das RCL eignet sich gut zum Nachbau als "gewöhnliches" Realexperiment, zum Beispiel im Rahmen einer Facharbeit.
Materialien zur Unterrichtseinheit
Aufgaben zur Unterrichtseinheit
Aufgaben zur Simulation „Die Kraft des Windes“

Eine anspruchsvollere, mehr konstruktivistisch orientierte Lernaufgabe ist, dass Schülergruppen anhand von Leitfragen oder ganz ohne Hilfsmittel selber Aufgaben zur Simulation erstellen. Dabei sollten sie auch Lösungen entwickeln, um das eigene Verständnis und die Lösbarkeit der Aufgaben zu gewährleisten. Organisatorisch bietet sich dabei folgendes Verfahren an:

  • Jeweils zwei Schülergruppen erstellen Aufgaben, die mit der anderen Gruppe ausgetauscht und von dieser gelöst werden.
  • Die Lösungen werden dann von der aufgabenstellenden Schülergruppe korrigiert und von beiden Schülergruppen gemeinsam optimiert.

Video "Energieverbraucher im Auto"

In einem fünfminütigen Video "Energieverbraucher im Auto" auf YouTube wird der Frage nachgegangen, woher die Energie für Zusatzverbraucher im Auto stammt. Durch Messung des Kraftstoffmehrverbrauchs bei eingeschalteten Zusatzverbrauchern wie Scheinwerfer, Klimaanlage, Gebläse, Radio, Scheibenwischer, Sitz- und Heckscheibenheizung wird abgeschätzt, was den Autofahrer die Zusatzverbraucher an der Tankstelle kosten.

Bildmaterial
Banner "Europa im Unterricht"
Autor
Avatar Sebastian Gröber

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.